Warum soll man beim Bremsenentlüften den Handhebel über Nacht vorspannen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi stoppmutter, wenn die Luftbläschen komprimiert werden, werden sie kleiner und können leichter aufsteigen. Ob es tatsächlich etwas bringt, weiß ich nicht genau. Ich mache es auf jeden Fall so.

Wer nimmt noch an den Test mit der Reifen-Heliumfüllung teil?

Die Technik geht weiter. Mein Reifenhändler hatte mir damals Stickstofffüllung für meine Reifen empfohlen. Das brachte keine Vorteile, außer in seiner Kasse. Jetzt hat er etwas Neues zum Testen. Die Reifen werden mit Helium gefüllt. Helium ist ungiftig und nicht brennbar. Das war auch eine Voraussetzung für die Zulassung. Helium ist leichter als Luft. Nun hebt man natürlich nicht ab, aber der Druck auf den Straßenbelag wird geringer. Das vermindert den Rollwiederstand und das Bike ist besser fahrbar und natürlich etwas schneller. Kommt auf die Reifen und das Motorrad an, wieviel man gewinnen kann. Bei einer 125´er wird es sicher nicht so viel sein, wie bei einem PS-starkem Motorrad. Ich habe seit ca. eine Woche Helium zum Testen in meinen Reifen. Die Endgeschwindigkeit hat lt. Tacho um ca. 5-10 km/h zugenommen. Was aber viel interessanter ist, das die Reifen auf Grund des geringeren Anpressdrucks länger halten sollen. Auch eine merkliche Benzinersparnis von 1-2 Litern konnte ich feststellen. ---

Einen kleinen Nachteil habe ich aber festgestellt und möchte den nicht „verheimlichen“. Dadurch, dass das Motorrad etwas „leichter“ wird, kommt es mir vor, das es bei nasser Fahrbahn etwas mehr in der Kurve rutscht. Ist aber nicht so schlimm, man fährt eben etwas verhaltener. Da ich die Vorteile bestätigen kann, habe ich mir bei der „Fa. Linde, technische Gase“ eine Leihflasche mit Heliumfüllung besorgt. ---- Ein Tipp: Fragt mal bei Euren Reifenhändler nach. Es läuft z.Z. eine Testaktion, dadurch ist die Heliumfüllung im Moment noch umsonst. Sicher nicht mehr lange. Viele Reifenhändler beteiligen sich an der Werbeaktion.

Übrigens: Bei Rennwagen wurde es schon mit Erfolg getestet. Leider aber „verworfen“, da die Kurven nicht mehr mit so hohen Geschwindigkeiten genommen werden können. Die Wagen sind schon vom Gewicht her am unteren Limit. Über Heliumfüllungen im Motorradrennbetrieb habe ich noch nichts gehört, gibt es aber mit Sicherheit im Geheimen schon. Gruß Bonny

...zur Frage

Kann das Magnetfeld beim Tankrucksack eine EC Karte zerstören ?

Wir hatten erst kürzlich das Thema mit dem Magnettankrucksack und da gab es auch eine Warnung vom Nachbrenner wegen des Magnetstreifens in der EC Karte, ich habe das zwar registriert aber nicht weiter beachtet.

http://www.motorradfrage.net/frage/noch-eine-frage-zum-thema-magnettankrucksack

Nun ist meine EC Karte vorigen Montag plötzlich kaputt gegangen, alle Daten gelöscht und ich konnte sie nicht mal mehr in den Schlitz am Bankomaten einführen, ich hatte keine Ahnung warum.

Ich verwende so ein kleines Tanktäschchen mit Magnethalterung und habe da beim Mopedfahren immer meine KFZ Papiere in einem Etui drinnen, meine Lesebrille und die Armbanduhr, das bereits schon seit Jahren.

Nun habe ich zweimal die Uhr über Nacht in dem Täschchen gelassen und morgens ging sie plötzlich eine halbe Stunde zu spät, ausserhalb von der Tasche geht sie völlig genau.

Da fiel mir ein, dass ich am Sanstag zuvor nur den Führerschein, Kfzschein und die EC Karte lose in dem Täschchen für eine kleine Tour verstaut hatte .

Offensichtlich hat das Magnetfeld meine EC Karte tatsächlich zerstört und beeinflusst auch die Ganggenauigkeit meiner neuen Swiss Militär Uhr.

Kann das wirklich so gewesen sein und ist das schon mal jemandem passiert ?

...zur Frage

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?