Warum sind die Fahrwerksteile von Öhlin so teuer?

1 Antwort

Hi Crosss, diese "sündteuren Fahrwerksgoodys" sind wahrlich erste Sahne und ein Quell der Freude für jeden "Technikfreak". Da kannst Du wirklich alles und für jeden Zweck einstellen bzw. abstimmen, ausserdem halten die Teile ein ganzes Leben lang, vorausgesetzt bei regelmässiger Wartung durch einen Fachbetrieb. Aber nur Federbein oder Gabel ist zuwenig, da muss jedes Teil genau aufeinander abgestimmt werden, das ist was für Spezialisten. Ob der Otto Normalverbraucher das Potenzial von so einem Fahrwerk überhaupt ausreizen kann ist mehr als fraglich. Die Fahrsicherheit steigt jedoch in erheblichem Maße. http://www.sport-evolution.de/ unter diesem Link findest Du einen Tuner für Fahrwerke und einen Öhlinsstützpunkt.

kann man bei einen federbein suzuki gsxr600 k4 selber ein service machen

kann man bei einer suzuki gsxr 600 k4 ein federbein service selber machen. ich habe schon ein paar gemacht . aber da steht das es hochdruck stickstoffgas enthält. wie soll ich vor gehen und was kann pasieren könnt ihr mir bitte weiter helfen

...zur Frage

Wie weit die Vorspannung bei Soziusbetrieb ändern?

Die Vorspannung des Federbeines sollte man erhöhen, wenn man mit Sozius und Gepäck unterwegs ist. Gut, aber wie die meisten Motorradfahrer habe ich keinen Plan von Fahrwerkseinstellung ;) Woher weiß man, wie sehr man die Vorspannung des Federbeines ändern muss? Ist das Erfahrungssache oder kann man das irgendwie ermitteln?

...zur Frage

High und Low Speed Einstellung am Federbein?

Einige Zubehör Stoßdämpfern kann man in High und Low Speed verstellen z.B. Wilbers oder Öhlins. Was genau bewirkt das und ist man nicht als durchschnitts Motorradfahrer mit so viel Einstellmöglichkeiten völlig überfordert?

...zur Frage

Gutes Nachrüstfederbein für Alltagseinsatz?

Hi Leute! Mein Serienfederbein hat mir bis dato immer gereicht, nur dass man es nicht einstellen kann hat voll beladen schon mal genervt. Wobei ich mich nie wirklich für Einstellungen etc interessiert habe. Nun ist das Federbein schon ein wenig nachlässiger geworden, was mir einen Grund gibt es gleich gegen ein hochwertigeres auszutauschen. Kann mir jemand ein gutes Federbein für meine CBF1000 empfehlen? Voll getankt mit Fahrer sind ca. 320 Kg (je nach Futterzustand ;-)) zu tragen, Rennstreckentauglich muss es nicht sein. Danke euch!

...zur Frage

Müssen Zug- und Druckstufen eines Federbeins immer gleich eingestellt sein?

...zur Frage

Warum kauft man China-Schrott-Mopeds?

Ich war und bin ein Gegner von Billig-Motorräder aus China. Die stellen auf Grund der "billigen" Materialien und deren Verarbeitung eine Gefahr für sich und Andere da. Mein Junior hatte sich so einen Roller (ca. 2 Monate alt) von einem Freund geliehen und sich natürlich bei nasser Fahrbahn "lang gemacht". War nicht schnell , ca. 30 Km/h. Die Plastikteile zerbrachen an allen möglichen Stellen. Der Roller war nur noch Schrott. Ihm ist außer ein paar blaue Flecken nichts passiert. -----

Ein Grund mehr, diese Billigteile zu verdammen. ---- Nun habe ich aber eine interessante Diskussion gehabt. Warum kauft man so etwas eigentlich? Meist sind es junge Menschen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben. Die Eltern haben auch nicht so viel, sind möglicherweise sogar noch getrennt. Der Roller/Moped wird meist zum Zwecke des Transportes (Schule usw.) gekauft, weniger als Hobbyinvestition. Die meist Jugendlichen und auch deren Eltern haben sich nicht so intensiv mit der Technik vertraut gemacht wie wir. Wir kennen uns mehr aus. Damit meine ich nicht nur in Bezug auf nur Motorräder. Wir sind meist älter und haben vielleicht selber unsere Erfahrungen mit "Billigteile" gemacht, oder davon gehört. Das ist unsere Erfahrung und dazu kommt noch einiges an Wissen um die motorisierten Zweiräder. Dieses Wissen und diese Erfahrung fehlt denjenigen, die nur über den Preis entscheiden.

Sind wir mal ehrlich: Keiner kauft teuere Artikel weil er die deutsche Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze sichern möchte. Ist zwar ehrenhaft und zum Teil auch eine gut gemeinte Ausrede, aber letztlich entscheidet die Qualität und der Preis. Die Zeiten sind vorbei, heute muss jeder rechnen. Nebenbei: Ich glaube nicht, dass bei BMW alles von BMW oder deutschen Zulieferern hergestellt wird. Es sind sicher viele Teile aus China mit verbaut. Genau wie bei Harley, die japanische Teile mit verbauen, aber abstreiten. Ach so: Wieso bekommen denn die China-Teile vom Materialprüfungsamt einen Stempel und die Fahrzeuge einen deutschen TÜV, der ja als eines der stärksten Untersuchungen hat?

Ich werde versuchen in Zukunft nicht mehr die "große Keule" über die Käufer von China-Schrott zu schwingen. Vielleicht ist grade dort unsere Erfahrung gefragt. Vielleicht erreicht man mit einer guten Beratung mehr als nur "draufzuhauen". Es wird mir sicher nicht immer gelingen, aber der erste Ansatz ist schon viel wert. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?