Warum muß beim Motorrad vorne kein Nummernschild angebracht sein ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis in die 50-Jahre hatten ja die Motorräder vorne Kennzeichen.

Da aber bei Unfällen die Verletzungsgefahr für Fußgänger, aber auch für den Fahrer, dadurch sehr hoch war, wurde das abgeschafft.

Das die Motorräder vorne jemals Kennzeichen hatten wusste ich gar nicht. Der von dir gennante Grund für die Abschaffung ist auch nachvollziehbar. Danke für die Info Weinberg.

0
@Jones

Da ich das selbst noch gesehen habe, weiß ich, daß es 3 verschiedene Varianten der Anbringung gab:

Bei der einen war das Nummernschild (besser gesagt zwei, doppelseitig ) auf einem Halter in Längsrichtung oben am vorderen Kotflügel befestigt. #Das wirkt bei einem Unfall wie ein Messer.

Bei der zweiten Variante waren die beiden Nummernschilder links und rechts seitlich am Kotflügel angeschraubt.

Die dritte Moglichkeit war, das (nur eines) Nummernschild quer an den Gabelholmen, oberhalb des Kotflügels anzubringen.

Diese vorderen Nummerschilder waren natürlich rechteckig, so wie die derzeitigen Auto-Schilder. Das hintere war immer quadratisch.

Bei der

0

In D gab es das bis zum Ende des 2. Weltkriegs, aber in anderen Ländern - etwa in Indien - gibt es das auch heute noch.

Ich kann mich nur 1200RT anschliessen: Bloss keine schlafenden Hunde wecken!

Unten mal ein Bild einer indischen, noch nicht zugelassenen Maschine.

Bilduntertitel eingeben... - (Nummernschild, Nummernschild vorne)

weils einfach scheiße aussehen würde.....schmunzel

Moin Frank, bring die Leute in B nicht auf solche Ideen, siehe Kommentar von turboklaus.

Ein bisschen Spaß muß sein, das hat keiner für ernst genommen, denke ich :-)

0

Weil sonst der Luftwiderstand zu hoch wird;-)

Vorne auch noch ein Kuchenblech, dann kannste bei den 125ern gleich absteigen und schieben :-) Ist halt so in der STVzO verankert!

0

:-)) ein absolut gewichtiges Argument.

0

Was möchtest Du wissen?