Warum könnentechnische Veränderungen an einem Kraftrad zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.

1 Antwort

Kurzform: Veränderungen, die nicht eingetragen werden können, da die nicht geprüft sind, können die Fahreigenschaften und damit die Sicherheit stark gefährden. Also kein TÜV. Ohne TÜV keine Betriebserlaubnis. Zudem erlischt noch der Versicherungsschutz. Bei einem Unfall mit Personenschaden, ist es besser auszuwandern. In einem Land das nicht ausliefert. Gruß Bonny

Wo kann ich Schwabenlederkombis anprobieren?

Welche Shops führen Schwabenleder?

...zur Frage

Gilt die Auflage eines Fahrtenbuches auch fürs Auto?

oder muss ich es nur fürs Motorrad führen wenn es mir wegen einer Strafe mit dem Motorrad auferlegt wurde?

...zur Frage

Kann eine Undichtigkeit am Motor zu Leistungsverlust führen?

Beispielsweise leichter Ölverlust..

...zur Frage

Frage zu Auspuff RS 125 <--- Legal oder illegal

Ist es legal einen Giannelli Auspuff auf meine RS125 zu tun (wegen Betriebserlaubnis), wenn ja was muss ich machen TÜV oder anderes??

...zur Frage

Fahrzeugbrief nicht auffindbar

ich habe ein abgemeldetes Motorrad gekauft. Im Nachhinein hat sich nun herausgestellt, dass der Verkäufer den Fahrzeugbrief nicht mehr findet. Die Betriebserlaubnis habe ich erhalten, aber die reicht ja nicht für die Anmeldung bzw. Änderungen beim TÜV. Was kommt nun auf mich zu (auch bei den Kosten), wie muss ich vorgehen, um einen neuen zu bekommen??

...zur Frage

Liegt das alleine an den Reifen?

Fahre die Thriumph Bonneville und die Honda Transalp. Auf der Triumph fahre ich wie auf Schienen. Merke keine Bodenunebenheiten bei glatter Straße. Hingegen bei der Honda Transalp ist es etwas holpriger, auch auf glatter Straße. Habe die Metzler Tourance Next Reifen auf der Transalp. Sie sehen aus wie Straßenreifen und haben nur schräge Längsrillen. Ist die Fahreigenschaft auf der Straße nur auf den Reifen zurück zu führen oder warum ist die Transalp holpriger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?