Warum kann ich Linkskreise enger fahren wie Rechtskreise?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mmmmh mal überlegen was da alles in Frage kommen kann?!

A.) es hängt mit deiner (politische) Gesinnung zusammen.

B.) unterschiedlicher Lenkeranschlag deiner Maschine

C.) verzogenes Fahrwerk durch Sturz

D.) verkürzter Arm links

E.) mal weniger Zeugs rauchen

...

Gruß T.J. ;-)

Also A schließe ich mal aus, weil mir beim Fahren andere Sachen durch den vermeintlich vorhandenen Kopf gehen.

B und C ist perfekt eingestellt und ein Sturz ist noch nicht vorgekommen.

D muß ich erst noch nachmessen.

E wäre schön, trifft allerding mangels Ware nicht zu.

Vielleicht bist Du ja ein gleichgewichtiges Naturtalent.

Schön für Dich, dass Du so weit weg wohnst, sonst würde ich Dir ständig besuchstechnisch auf den Sack gehen.

VG nach Bochum

Rainer :-))))

0

Hat noch keiner bemerkt.Linksträger?

0
@america

lol ... die Kerstin steht im Leben, klasse! :-)))

0
@america

@america: und wie erklären wir das bei uns Frauen, wenn es uns gleich geht??

0
@Geraldine

Ist bei euch Frauen vielleicht ne angeborene links-rechts-Schwäche :-)

0
@frschilling

Wieso?Kennt Ihr das nicht an Euch?Es gibt Menschen die haben unterschiedlich lange oder große Zehen,Ohren,Finger und bei Frauen sogar, man sollte es nicht glauben wenn ich so an mir runterschaue... große B...

0
@badboybike

Kugscheißernd: Jeder Mensch besteht aus 2 unterschiedlichen Körperhälften. Bei Einem fällt es mehr auf, beim Anderen weniger. Ist so!

0
@catwoman4

Stimmt. Mein Oberkörper sieht leicht anders aus als mein Unterkörper. obwohl......einen Kopf hab ich hier wie dort. :-)))

0
@frschilling

lol ... schöner hätte ich es nicht formulieren können, moin Frank! ;-)

0
@badboybike

Oh Manno, verschiedene Seitenhälften. Ihr wollt mich einfach nicht verstehen >schluchz.

0
@catwoman4

Männer die Frauen verstehen...?? Du träumst! Gruß René

0

Das weiß ich nicht,genau so wenig wie ich weiß,warum es bei mir rechtsherum besser geht,wie lingsherum,also genau umgekehrt wie bei Dir.

Dann war die Frage ja nicht ganz unbegründet. Vielleicht ist es bei mir auch umgekehrt - ich habe es nur irgendwann mal registriert, dass es in der anderen Richtung nicht genauso funktioniert. Wir sind halt nur Menschen.

VG

Rainer

0
@Toterfisch

Also, wir üben: 3x links, 5x rechts, 4x links, 6x rechts. Das ganze eine Stunde lang und wir habe unser Kleinhirn überlistet uns sind total meschugge. (erst dannnnnnn?????? ;-))

0

Ihr könnt Probleme haben! Ich habe mich noch nie beim Motorradfahren darum gekümmert ob es Rechts oder Links herum ging. Meine Fußrasten und die Stiefel warten immer auf beiden Seiten gleich abgeschliffen. Während der Fahrt registriere ich den Unterschied nicht. Nur wenn ich in Rechtskurven Gegenverkehr habe, dann bin ich etwas vorsichtiger. Nur beim Schifahren hatte ich eine Schokoladenseite die ich aber durch Training ausgemerzt habe.

Beim Fußrastenabfräsen habe ich auch keine Probleme. Nur beim langsamen, trialmäßigen Wenden auf engen Gässchen z.B., oder in der Hofeinfahrt enge Kreise drehen - dabei viel mir das mal auf.

VG

Rainer

0

Es gibt einen einfachen Trick wie man solche "Einseitigkeit" beheben kann. Gerade diese Seite immer wieder üben! Ich bin zum Beispiel ein stark ausgeprägter Rechtshänder. Zum Ausgleich habe ich mich schon als Jugendlicher regelmäßig gezwungen, auch komplizierte Dinge mit der linken Hand auszuführen. Als Test habe ich gestern noch mein Mountain Bike aus der Garage geholt und bin auf einem trockenen Fleck fast im Stand ganz enge Kreise gefahren - kein Unterschied zwischen Rechts und Links.

0
@chapp

Als meine rechte Hand mal verbunden war, mußte ich die PC-Maus mit links bedienen. Auch das war eine ungewohnte Übung, hat aber nach einer Weile prima geklappt.

Schnee und Eis hat sich hier im Rhein-Main-Gebiet wohl endlich erledigt - deswegen werde ich das "Kreiseln" jetzt auch ausgiebig üben können.

0
@Toterfisch

wie gut ,dass unser Gehirn noch neue Synapsen und Axone bilden kann. Neue Netzwerke im Gehirn und schon was Neues gelernt.

0

Grundfahrübungen und Abbiegetechnik?

Hallo Leute,

ich mache gerade meinen A1 Führerschein und habe noch einige Probleme bei der Grundfahrübung Slalom bei ca 30km/h. Ich kriege es einfach nicht hin beim Drücken des Motorrads einen stillen Oberkörper zu bewahren und auch so bin ich mehr verkrampft als locker. Das resultiert dann in aus versehen leicht Gas geben in der Übung und zu spätes Einlenken in die Kegel. Ich habe es schon oft versucht, scheitere aber immer noch nach 10 Fahrstunden. 

Mein zweites Problem wäre die Abbiegetechnik bei Kreuzungen. In den ersten Stunden hab ichs immer so gemacht wie ich mich gefühlt habe doch jetzt meint mein Fahrlehrer ich solle den Arm bei z.b. Linkskurven rechts anziehen und mich "fallen lassen". Das passiert wohlgemerkt bei einer sehr langsamen Geschwindigkeit, da es ja eine Kreuzung ist. Ich versuche es dauernd richtig zu machen, aber wenn ich es versuche komme ich gar nicht über die Kurve (ich bleibe also am Bordstein hängen wegen einem zu kleinem Radius) oder ich habe zu sehr Angst, dass das Motorrad umfällt. Lange Rede kurzer Sinn. Vielleicht habt ihr ja Tipps was ich falsch mache oder wie ich meine Technik verbessern könnte. Ich verzweifle echt und mein Fahrlehrer glaub ich auch schon.

 Danke im voraus, Anna

...zur Frage

Wie kann ich das Hochrutschen des Bauchgurts beim Dainese Wave Rückenprotektor vermeiden?

Bei mir rutscht dieser beim Fahren nach oben und drückt so unangenehm auf den Brustkorb. Wenn ich ihn enger mache, bleibt er zwar unten, drückt aber dann auf den Bauch, was ebenfalls dauerhaft beim Fahren stört. Kennt das Problem jemand und hat einen Trick?

...zur Frage

Warum kann ich mich auf dem Motorrad bei starken Gegenwind halten?

Ich fahre mit meiner Chopper aufrecht sitzend mit hohem Lenker und einer Geschwindigkeit von 180 km/h auf der Autobahn. Der Gegendruck vom Fahrtwind ist zwar enorm, aber noch auszuhalten. In einer Dokumentation habe ich gesehen, wie ein Erwachsener Mensch bei Windstärke 180 vom Boden abhebt und sich nur mit Mühe an einem Mast festhalten kann. Die Beine und der Oberkörper „schweben“ in der Luft. Wieso fliege ich nicht vom Motorrad? Wenn jetzt noch starker Gegenwind herrscht, wird mein Bike zwar sicherlich langsamer, aber der Wind addiert sich doch. Wenn die gefahrene Geschwindigkeit auf 150 km/h runtergeht, aber ein Gegenwind von 80 km/h herrscht, habe ich doch einen Winddruck von 230 km/h. Da müsste ich doch sicherlich wegfliegen. Bei 160 km/h hatte ich schon mal heftige Gegenwindböen, aber bin nicht in die Umlaufbahn geschleudert worden. Warum kann man sich bei einem Orkan nicht festhalten und auf dem Bike schon? Ich rätsele schon seit einiger Zeit rum, suche schon überall, aber finde nirgends eine plausible Erklärung dafür. Um es vorwegzunehmen: Ich bin nicht zu dick und zu schwer (grins). Gruß Bonny

...zur Frage

Wie schnell ist die Sachs Madass 125?

Haber erst neulich mitbekommen, dass dieses Mofa 125 ccm hat und 8,7 PS stark ist. Wie schnell geht denn das Gerät? Kann man damit endlich mal legal mit einem Mofa 140 km/h fahren:)

...zur Frage

Warum strecken manche Motorradfahrer ihr linkes Bein raus?

Warum strecken manche Motorradfahrer ihr linkes Bein raus? Also auf gerader Strecke, nicht in Kurven. Hoffe, ihr wisst, was das soll.

...zur Frage

frage zu Motorrad

Hallo. Ich möchte mir ein motorrad jetz endlich mal kaufen. Ich kenn mich da noch nicht so aus...sind 22 000 km für ein motorad viel? Erstzulassung ist Februar 2000

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?