Warum haben manche Enduros Faltenbälge, und andere nicht ?

2 Antworten

Faltenbälge schützen die Tauchrohre in jedem Fall mehr als einfache Gabelprotektoren. Nur der Anbau ist natürlich um Einiges schwierieger, da sie über die Gabelholme geschoben werden, also beim nächsten Wechsel der Simmerringe machen.

Hi Manuela! Die Faltbälge schützen die Gabelrohre vor Dreck und Staub. Es gibt auch einfach nur Abweiser. Oft sind die Teile aber auch mehr für die Optik, als für den wirklichen Nutzen. Selbst im Crosssport werden die Dinger heut nicht mehr eingestetzt, Abweiser haben sich da stärker durchgesetzt.

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Federbein - Kolbendurchmesser relevant?

Frage an die Fahrwerksexperten hier:

Ich will mir für meine MT-07 ein anderes Federbein zulegen.

In Frage kommen neben den üblichen Verdächtigen wie Wilbers oder Öhlins, auch andere Hersteller wie z.B. K-Tech.

Wilbers (Typ 640) und Öhlins (S46DR1) Federbeine für die 07 haben 46mm Kolbendurchmesser, die Federbeine von K-Tech (Razor R / Lite) nur 35mm.

Daher die Frage, inwieweit der Kolbendurchmesser ein Qualitätskriterium darstellt.

Vielen Dank.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit dem "Anti Dive" System gemacht ?

Hallo Leute, nächstes Jahr bekomme ich eine 83er Honda CBX 650e. In dieser ist das "Anti Dive" verbaut. Es gibt sehr viele negative Meinungen darüber. Einige empfehlen, es stillzulegen. Ist das wirklich so schlecht ? Wer hat es schon mal gefahren ? Danke für eure Tipps.

Gruß Floyd

...zur Frage

Erfahrung mit Fahrwerksprofi in Berlin?

Hey, ein Kumpel von mir fährt eine Honda CB1000R der er neue Gabelfedern und –Öl als auch ein neues Federbein verpassen will. Besonders für die abschließende Abstimmung würde er extra 700km fahren, ein Weg. Gibt es nicht auch einen renommierten Fahrwerksspezialisten in Berlin? Wer Erfahrung mit einem gesammelt hat, immer her mit den Namen :) Danke euch!

...zur Frage

Motorradgabel Einstellschraube defekt, Kosten?

Hallo!

Ich möchte mir für meine Husqvarna SM 125 eine Marzocchi Gabel aus einer Husqvarna Sportenduro zulegen und könnte aktuell günstig an solch eine rankommen. Leider ist an der Gabel eine Einstellschraube beschädigt und lässt sich laut Verkäufer auch nicht mehr drehen!

Mit welchen Kosten könnte ich da rechnen, oder lohnt sich der Aufwand nicht?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Yamaha WR 125 X Federung wie einstellen?

Gibt es hier WR X Fahrer? Wie habt ihr eure Federung eingestellt? Was fahrt ich damit? Welche Stufe könnt ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?