Warum haben luftgekühlte Motoren mehr Probleme mit den Abgasvorschriften?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was bei dieser speziellen Maschinbe der Grund ist weiß ich nicht, aber daß luftgekühlte Motoren etwas mehr Abgase produzieren und mehr Sprit verbrauchen als Wasserkocher ist eine Tatsache.Luftgekühlte Motoren haben eine ungleichmäßigere interne Temperaturverteilung und eine schlechtere Wärmeabfuhr als Wasserkocher. Dieses Manko wird dadurch ausgeglichen, daß man durch eine etwas "fettere" Gemischabstimmung für Treibstoffüberschuß sorgt, der bei seiner Verdunstung für zusätzliche Innenkühlung sorgt. Dieser "überschüssige" Sprit verschlechtert die Abgaswerte und erhöht den Spritverbrauch. Moderne, ausgeklügelte Konstruktionen und eine effektive Ölkühlung können dieses Manko weitgehend ausgleichen, so daß ein moderner luftgekühlter Motor keine größeren Probleme mehr bereiten dürfte. Klassisches Beispiel war der alte Käfer. Nur ein halbes Auto aber er hat gesoffen für 2, weil man mit der Luftkühlung alleine nicht zurande kam.

;Meines Wissens würde die CB 1100 durchaus die Vorschriften einhalten. Der Grund warum sie vorerst nicht nach D kommt ist, daß es den vermeintlich vom Leistungswahn befallenen deutschen Leuten hier nicht reicht mit "nur" gut 80 PS in der Gegend herumzufahren.

Frage dazu: Gibt es eine Quelle für deine Behauptung "Abgasverhalten"? Ich kenne auch nur die Version von kobaia; es würde mich aber interessieren, falls es zusätzliche Gründe für einen Nicht-Import geben sollte.

VG

antbel

hast dir die frage ja selbst beantwortet denk ich mal aber bin mir da nicht so sicher.klingt mir aber am sinnvollsten. da der motor bei ner wasserkuehlng laenger und besser im stand gekuehlt wird. kann mich aber auch irren

Was möchtest Du wissen?