Warum haben gerade die Boxer von BMW so einen Altherrencharakter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil viele Motorradfahrer immer noch bornierte Chauvinisten sind.

41

Hallo Helmut, geht es voran mit den Meuchelmorden? Und hast Du die Schnauze immer noch VOLL, oder ist da inzwischen ein kleines Stückchen Platz? Mehr als Daumen drücken kann ich doch nicht... Es grüßt Dich ganz, ganz herzlich Kostja

0
46
@deralte

Danke dir, mein Freund. Wie du siehst kann ich schon wieder beissen.

0
46
@chapp

Um ehrlich zu sein, seit einer gewissen Begegnung der "gefährlichen Art" ist mein Verhältnis zu BMW Boxern etwas getrübt grins!

0

Habe mich mit BMW (Boxer) nie so richtig anfreunden können, mir haben einfach Reihenvierzylinder immer mehr gelegen, schon wegen der Vibrationen des Boxers bei niedrigen Drehzahlen. Auch waren alle BMW's, die ich bisher Probe gefahren haben, sehr weich gefedert (Stichwort "Gummikuh") was mir nicht zusagt. Bin sowieso ein eingefleischter Hondafahrer (also natürlich absolut objektiv ;-) ) und sehe keinen Grund mich umzuorientieren.

46

Das "Gummikuh" hat nichts mit einem weichen Fahrwerk zu tun, sondern mit dem Fahrverhalten der alten BMW Vollschwingenmodelle (vor der /5 Baureihe)!

0
42
@my666

Da haben die wohl den Spitznamen weggekriegt... aber die neueren haben auch nicht unbedingt die härtesten Dämpfer am Markt.

0
40
@my666

Die /5, /6 und /7 waren die Kühe (Kurze Federwege machen hart, lange machen schnell), sorry. Bis zur R69S sprach niemand von Gummikühe.

0
41
@Nachbrenner

Ich denke, Gummikuh kommt davon, dass die Boxermodelle sich beim zügigen Beschleunigen stark aus den Federn gehoben haben.

0
40
@deralte

das hat zwar die R69S auch gemacht, aber weit weniger als die /5, /6 und /7

0
24
@deralte

Gummikuh kommt daher, dass das Ritzel vom Kardam am Tellerrad "hochgeklettert" ist, wenn man zu stark beschleunigt hat, und so die BMW ausgefedert hat. Das haben die Ingenieure mit dem Paralever aber weggekriegt.

0

Hallo zusammen! Ich selber habe 1983 mit einer Gummikuh angefangen und damals waren die BMW- Boxer Altherrenmotorräder. Was dazu beigetragen hat das eine BMW nun mal gefahren´und gefahren und gefahren ist, während meine Kumpels am Schrauben waren. Es war ein Bike das wie ein Esel war, nicht schnell aber immer auf der Piste. Egal ob voll beladen oder nur Fahrer. Dieses Gerät war zuverlässig, wertbeständig und nicht klein zu kriegen. Habe seither immer wieder mal eine Boxer gehabt. Meine Letzte ist jetzt eine R1200 CL und ich würde sie immer wieder in den Himmel loben. Natürlich gehöre ich jetzt wohl auch schon mit meinen 48 Jahren zu den alten Herren. Habe aber in meinem Leben fast schon jedes Bike gefahren und ich würde mich im Zweifel wieder für eine BMW- Boxer entscheiden, wenn ich alle Vorteile und Nachteile betrachte.

Soviel sei noch zusagen: Dieses Image hat sich aber deutlich geändert. Die heutigen Boxer können locker mit anderen Bikes mithalten. Man sehe sich nur die R 1200 GS, R 1150 S oder die Boxer Cup an, geschweige die néuen Tourer. Da musst Du schon einen gleichwertigen Gegner suchen. Ich hoffe die Antwort hat Deine Frage etwas beantwortet! Gruß Andreas

Was möchtest Du wissen?