warum haben Autofahrer kein Verstänntniss für Motorradfahrer ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Nicole,

ob Autofahrer die Mopedfahrer verstehen oder umgekehrt, kommt häufig auf die Gegend an, in der man lebt. In LB gibt es z. B. sehr viele Autofahrer, die ihre Dose als Prestige ansehen und Mopedfahrer zählen für sie einfach nicht. Daher müssen auch hier die Mopedfahrer auf die Dosenfahrer aufpassen.

Was das Parken angeht: Parke einfach auf einem festen Untergrund so, dass Dein Moped nicht behindert. Du hast ja mal Deinen Führerschein gemacht und weißt, wo Du parken darfst. Es muss ja nicht vor dem Hütteneingang des Nachbarn sein. Wenn Du weißt, dass Du nach der StVO parkst, kann Dir das Geschwätz der Anderen am A....... vorbei gehen. Gruß, Fritz

Ich parke ja nach Vorschrift, dennoch haben die Anderen was dagegen, denn einer sagt ja " nein da nicht, da parke ich schon seit Jahren" ein anderer sagt, Nein da geht es nicht weil ich ein Großes Flugzeug dabei habe" Würde ich ein Auto haben, und auch ein Großes Flugzeug dabei haben und keines aus Schaumstoff, dann dürfte ich auch weiter vorne parken.

So wie ich es verstehe, wollen die das da nur Leute parken die ein Auto haben und das voll mit Flugzeugen ist, je mehr man hat, desto weiter vorne darf man parken

1
@enigmaenomine

"einer sagt ja " nein da nicht, da parke ich schon seit Jahren"" - Na schön für ihn. Dann sagst du: "Und ab heute parke ich hier! Basta!!"

2
@badboybike

hallo Nicole, herzlichen Dank für den Stern. Hoffe für Dich, dass Du künftig mit Deinem Moped nen besseren Platz bekommst.

0

Huhu parke einfach dort wo es vorgesehen ist ein/dein KFZ zu parken. Zur eigendlichen Verständnissfrage kann ich nur sagen das LEIDER so gut wie NIEMAND im Straßenverkehr verständniss für den jeweils anderen hat. So ist das leider in einer Ellbogengesellschaft.

Ich würde mich da garnicht erst zu erklären versuchen, stell die Maschine dahin wo es dir passt (da wo die Autos stehen!) und wenn dir jemand blöd kommt reagiere garnicht drauf. Du musst nicht auf jedes "wer hat von meinem Tellerchen gegessen" reagieren.

Teilt ihr euer Hobby, also das Motorradfahren und dran basteln mit dem Partner oder macht ihr das alleine?

Im Grund genommen interessiert sich meine gute Seite überhaupt nicht dafür. Daher liegt ja auch das Verständnis für die Kosten und all das was ich noch möchte in Grenzen. Sie hat ja auch nichts davon, denn sie fährt nur in Ausnahmefällen mit. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Partner mit dem ihr das Hobby leben könnt oder seid ihr eher einsam damit unterwegs.

...zur Frage

Motorradfahren nach Schlaganfall?

Mein Mann hatte einen Schlaganfall, der sehr gut verlaufen ist, also ohne Folgeschäden. Jetzt möchte er wieder aufs Moped und soll er auch. Hat jemand zum Thema Erfahrung????????????? Laut Ärzte soll er sein Leben wieder aufnehmen, dazu gehört Motorradfahren.......... Danke im Voraus für eventuelle Beiträge Katja

...zur Frage

Wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ?

Hallo wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ? worauf muss ich achten wenn ich eine Probefahrt mache ? Mir ist halt bei meinen Jetzigen Moped aufgefallen das ich zu Anfang das Moped um die Kurven geschoben habe, und es hatte später nach gelassen,nur woher weiß ich denn das Probleme die man mit einem Fahrzeug hat, bleiben oder sich später legen?, Auch wenn ich ein Fahrzeug zb. dieses was ich jetzt habe, eine weile schon kenne, und mit der Zeit merke "das ist ja doch nicht das wo nach ich gesucht habe" wie kann man beim Kauf von einem Fahrzeug sowas verhindern ? Man sagt ja man muss mit den Beinen auf dem Boden kommen, ok das ist gegeben. Wie muss man sonnst auf dem Moped sitzen ? Liegend oder eher aufrecht ? Bei der MT die ich heute mal kurz gefahren habe, fühlte ich mich wohler, nur bleibt es beim wohlfühlen, oder könnte man dann nach einigen Monaten doch wider irgend welche Probleme feststellen ?

Kurven fahren, woher weiß ich denn wie es aussehen muss wenn ich eine Kurve fahre? ich kann ja schlecht selbst entscheiden,ob ich die Kurve zu verkrampft, fahre oder nicht, oder gibt es einen Trick wo mit ich mich selbst einschätzen kann ?

Ich habe HP gefragt der sagt nur das ich eine Ausführliche Probefahrt machen soll, ich soll das mir Gründlich durch den Kopfgehen lassen. nur das hilft mir nicht weiter.

Ich habe ihm dann gefragt, "du was hällst du denn von der Enduro ? da sagte er nur "warum willst du denn was neues, mache doch erst mal eine Probefahrt,kaufe nix zu überstürzt ... bla bla "

Ja was ist mit dem den los ? glaubt er denn ich will ohne überlegung mir was kaufen ? Dann fragte ich ihn "Was hällst du denn von der MT ? " er schirie mich dann an "das habe ich dir doch gesagt, überlege dir das doch gut, mache eine Ausführliche Probefahrt ... usw." ständig wiederholt er sich, das mir aber nicht weiter hilft.

Ich möchte das man mir brauchbare Tipps gibt, ich hätte es gerne gehabt das er dann gesagt hätte, "du was hällst du denn davon wenn wir gemeinsam mal eine Runde fahren, und ich schaue mir mal an ob du verkrampft fährst oder nicht" so in der Art. Wie finde ich selbst raus was richtig für mich ist ? ich möchte nicht schon wider was falsch machen.

...zur Frage

Grüßen unter Motorrad fahren?

Ist es jetzt Neu das man sich nicht mehr mit Hand sondern mit dem Fuß Grüßt (einfach linken Fuß heben) wenn man sich sieht unter Motorradfahrer?

Ist mir in letzter Zeit oft auf gefallen.

Oder ist es nur im Ö-Land.

...zur Frage

Wieviel km fahrt ihr so am Stück ohne Müde zu werden.

Muss ganz ehrlich sagen, daß ich ein kleiner Sprinter bin und auch immer war. Damals machte es mir unheimlich Spaß mich im 100 Meter Lauf zu messen. Beim 5 oder 10km Lauf war ich eine Niete, da ich hierfür nie die Kondition hatte. So nun auch beim Motorradfahren. Drehe meine täglichen Runden, nur im Sommer und nur bei gutem Wetter, das sind max. 40km am Stück und dann ist der Tag für mich schon gelaufen. Für mehr fehlt mir die Kondition und Ausdauer. Auch wieder nur ein Spinter für kurze Strecken. Meine Frau hat mich gefragt, ob ich im Sommerurlaub mit dem Motorrad voranfahren möchte, das wären 160km einfach, überwiegend Autobahn, aber das traue ich mir nicht zu. Zu weit und Strecke kenne ich nicht ohne Navigator. Mit dem Auto fahre ich Problemlos 600km am Stück. Woher habt ihr die Kondition solche Strecken mit dem Krad zu fahren? Wie bereitet ihr euch vor? Will auch mal aus meinem kleinen Radius ausbrechen. LG Otto.

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?