warum haben Autofahrer kein Verstänntniss für Motorradfahrer ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Nicole,

ob Autofahrer die Mopedfahrer verstehen oder umgekehrt, kommt häufig auf die Gegend an, in der man lebt. In LB gibt es z. B. sehr viele Autofahrer, die ihre Dose als Prestige ansehen und Mopedfahrer zählen für sie einfach nicht. Daher müssen auch hier die Mopedfahrer auf die Dosenfahrer aufpassen.

Was das Parken angeht: Parke einfach auf einem festen Untergrund so, dass Dein Moped nicht behindert. Du hast ja mal Deinen Führerschein gemacht und weißt, wo Du parken darfst. Es muss ja nicht vor dem Hütteneingang des Nachbarn sein. Wenn Du weißt, dass Du nach der StVO parkst, kann Dir das Geschwätz der Anderen am A....... vorbei gehen. Gruß, Fritz

Ich parke ja nach Vorschrift, dennoch haben die Anderen was dagegen, denn einer sagt ja " nein da nicht, da parke ich schon seit Jahren" ein anderer sagt, Nein da geht es nicht weil ich ein Großes Flugzeug dabei habe" Würde ich ein Auto haben, und auch ein Großes Flugzeug dabei haben und keines aus Schaumstoff, dann dürfte ich auch weiter vorne parken.

So wie ich es verstehe, wollen die das da nur Leute parken die ein Auto haben und das voll mit Flugzeugen ist, je mehr man hat, desto weiter vorne darf man parken

1
@enigmaenomine

"einer sagt ja " nein da nicht, da parke ich schon seit Jahren"" - Na schön für ihn. Dann sagst du: "Und ab heute parke ich hier! Basta!!"

2
@badboybike

hallo Nicole, herzlichen Dank für den Stern. Hoffe für Dich, dass Du künftig mit Deinem Moped nen besseren Platz bekommst.

0

Huhu parke einfach dort wo es vorgesehen ist ein/dein KFZ zu parken. Zur eigendlichen Verständnissfrage kann ich nur sagen das LEIDER so gut wie NIEMAND im Straßenverkehr verständniss für den jeweils anderen hat. So ist das leider in einer Ellbogengesellschaft.

Ich würde mich da garnicht erst zu erklären versuchen, stell die Maschine dahin wo es dir passt (da wo die Autos stehen!) und wenn dir jemand blöd kommt reagiere garnicht drauf. Du musst nicht auf jedes "wer hat von meinem Tellerchen gegessen" reagieren.

Hat schon jemand Erfahrung mit einem Gel-Sitzkissen gemacht?

Habe folgendes Angebot für meine Bonneville im Netz entdeckt: http://www.ebay.de/itm/Gel-Sitzkissen-Tourtecs-L-Triumph-Bonneville-SE-Sitzbank-Kissen-/401081910384?hash=item5d62584470:g:BwsAAOSw5dNWkngU#shpCntId....Wer von euch hat mal sowas gehabt und kann berichten?

...zur Frage

Warum sind Kopfhoerer, also ist Musikhoeren, beim Motorradfahren verboten?

Ich habe mich das schon laenger gefragt. Denn mit gewissen Maschinen hoert man sowieso nichts an Hupen, oder Geschrei, geschweige denn mit Fahrtwind! Also ist fuer mich dieses Gesetzt ein wenig sehr eigenartig. (Doch das ist nicht das einzige, uebrigends) Habt ihr dazu eine Meinung, oder kann mir das jemand mal erklaeren?

...zur Frage

Motorradfahren nach Schlaganfall?

Mein Mann hatte einen Schlaganfall, der sehr gut verlaufen ist, also ohne Folgeschäden. Jetzt möchte er wieder aufs Moped und soll er auch. Hat jemand zum Thema Erfahrung????????????? Laut Ärzte soll er sein Leben wieder aufnehmen, dazu gehört Motorradfahren.......... Danke im Voraus für eventuelle Beiträge Katja

...zur Frage

Mit A2 volle 48 ps ausnutzen oder lieber was kleineres?

Hallo ich bin A2 Frischling und überlege den kommenden Sommer ein Motorrad anzuschaffen . Ich wiege knapp 92 kilo und bin 1.86. ich habe von vielen Leuten zuhören bekommen, dass ich lieber ne 48 ps Maschine holen soll statt ne 39 ps oder 42 ps . was ist eure Meinung ? Macht denn zb eine 39 ps kawasaki z300 Dennoch Spaß obwohl es 9 ps weniger hat als zb Honda cbr oder cb 500 ?

Danke

...zur Frage

Habt Ihr einen Nebenjob um euch euer Hobbie Motorradfahren auch wirklich leisten zu können ?

Habt Ihr einen Nebenjob um euch euer Hobbie Motorradfahren auch wirklich leisten zu können ? Also ich hab einen - sonst könnt ich das teuere Hobbie an den Nagel hängen - wie siehts bei euch aus ?

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?