Warum gibts es keine 125er "Rennmaschinen) von Suzuki, Kawasaki, etc?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die 125er-Klasse wurde ja durch die Moto3 (Motogp-Klasse) ersetzt, da sind jetzt 250er 4-Takter am Start und keine 125er mehr... die Hersteller orientieren sich vermutlich daran.

Bei Kawasaki ist es halt so das sie den 125 Markt mit der Eliminator abgedeckt haben und dafür die Ninja 250 bis jetzt dafür hatten. Seit diesen Jahr gibt es ja für die Ninja 250 die Ninja 300 und wurde da gesagt das es mit den neuen Führerscheinklassen zu tun hat. Weil dieses Segment wurde ja auch in den letzten Jahren vernachlässigt.

Was bei den anderen Herstellern ist kann ich leider nicht sagen, bei Kawasaki habe ich etwas Einblick.

VG Frank

Die Japaner produzieren etliche Sportmotorräder in den unteren Hubraumklassen.

Denn gerade in Japan ist das Fahren mit großen Maschinen sehr erschwert (Steuer etc.) und daher werden dort vorwiegend Motorräder mit kleinerem Hubraum verkauft (125er, 250er).

Diese werden aber mangels Nachfrage nicht nach Europa exportiert. Man muss bedenken, daß die Typisierung eines Motorrades eine Schweinegeld kostet, was sich natürlich nur bei entsprechend hohen Absatzzahlen rechnet.

Falls die Nachfrage nach kleinvolumigen Sportlern auf Grund der jetzigen Führerscheinregelungen ansteigt, findet sich vielleicht ein Importeur.....

Was möchtest Du wissen?