Warum gibt es nur bei den Supersportlern einen festen "aktualisierungs-turnus"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann nicht immer sagen das nach 2 Jahren was neues kommt,es geht die letzten paar Jahre eher auf 3 -4 Jahre dazwischen wurde mehr oder weniger Modell Pflege betrieben. Und es kommt auch darauf wo die anderen Hersteller stehen,den einer gibt den Ton an und dann zieht man ob ein ganz neues Modell kommt oder nur Überarbeitet wird. Den so eine neuentwicklung kostet ein Sch... Geld,und was braucht man wirklich die schritte werden immer kleiner. Aber die 1000 sind eine Imgange Sache,und das mochten sich die Japaner nicht nehmen lassen. Und dann gibt es halt so zwischenmodelle Sporttourer,die nicht sooooo wichtig sind und einfach vernachlässigt werden.

Supersportler sind eben die Prototypen für neue technik. Obs nun Fahrwerk oder elektrischer schnick schnack ist, kommt es meist erst in SuperSportlern (abs mal ausgenommen). Und da wollen die Marken eben mithalten, und müssen so alle 2 Jahre was neues auf den Markt werfen!

Die Japaner würden gerne noch öfter neue Modelle bringen. Sie müssen aber mindestens 2-4 Jahre warten, weil sie selbst zum Kupfern noch mindestens 1 Jahr brauchen. Das schränkt die Modell- Wechselgeschwindigkeit etwas ein

Möchtest Du auch gerne dem Leistungsdruck huldigen... in einer "Klasse" die das ganz und gar nicht nötig hat?! Sei doch froh, daß die Werke alles geben... und es ein paar "Verstrahlte" gibt, die das immer wieder kaufen... für das zweifelhafte Abenteuer die nächsten 1 bis 2 Jahre richtig "vorne" zu sein... In Wirklichkeit ist das ziemlich arm... aber "die" brauchen alle noch ein paar Jahre... bis sie merken, daß es genial war... aber recht überflüssig... die Tuning-Freaks machen Dir schon heute mehr aus Deinem Bike was Du jemals fahren kannst! Oder heißt Du Stoner... oder Rossi?! Ich habe längst andere "Werte" .... auch Speed.. auch Druck... aber eben "ambient" .. wir werden alle älter... was schaffen wir "alten Säcke" noch?! Sind es nicht schon jetzt zu viel Pferdchen?! Ich habe keinen Bock noch mehr Play-Station-Rodeo-Freaks vor mir rumschwuchteln zu sehen...

Ich kenn das mit 50 PS am Boden / Hinterrad ist man halt (meistens) schneller, als mit 180 PS im Schein ;)

0

Die erste "Ursache" ist das Reglement für den Sporteinsatz. Hier muss "xxx" vorher in der Serie verbaut sein.

Die zweite Ursache ist Marketing.

Und? Muß man ein funktionierendes Motorrad verändern?

Weil die anderen kein Interesse an dem für die Straße total überflüssigen "höher, schneller, weiter" haben. Ein 10 Jahre altes Krad macht da auch nicht weniger Spaß.

Supersportler sind Sportler und werden nur leider für die Straße missbraucht. Aber auf der Renne zählt das Material, das Dich nach vorne bringt.

Was möchtest Du wissen?