Warum gibt es keine Pflicht für Warnwesten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus Robbi
Warnwesten Pflicht gibts doch, z.B. im Gleisbereich der Eisenbahn.

Mal ehrlich, ich benötige keine Pflicht und führe Warnweste und Verbandszeug in meinem Koffer mit und wenn ich ein klein faltbares Warndreieck entdecke, kommt das auch mit. Für mich ist der Kaas bissen, mit oder ohne Pflicht.

Grüßle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachbrenner
07.04.2017, 16:00

Danke fürs Sternsche :-)

0

Puhh, ich bekomme gerade so mit ach und Krach mein Erste Hilfe Set unter die Sitzbank, für mehr als das Notwerkzeug ist da auch echt nicht Platz.. Da passt auch keine Warnweste rin. Und mir ist das Erste Hilfe Set hundert mal wichtiger. Sollte ich eine Panne haben, hüpf ich hinter die Leitplanke und da bleib ich dann auch.

Grüsse Vin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robbi78
04.04.2017, 08:59

Ja klar wenn nicht genug platz ist würde ich auch den Verbandskasten mitführen. Ich frag mich nur ob es dann nicht in zukunft bei der konstruktion von Motorrädern beachtet werden könnte, das genug raum für solche add ons gemacht wird.

0

Weil die Dinger ja irgend wo untergebracht werden müssen, und das ist bei einem Motorrad nicht immer möglich.

Ausserdem erschliesst sich mir die "Wichtigkeit" nicht, wenn z.b. pro Jahr 100 Leute auf der Autobahn nach Pannen überfahren würden (weil sie nicht gesehen wurden!) könnte ich den Hype ja verstehen, aber so ist es vielleicht mal einer pro Jahr... und deshalb müssen jetzt Millionen Autofahrer diese blöden Westen im Kofferraum spazierenfahren. Soviel zur Fürsorgepflicht des Staates.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robbi78
04.04.2017, 08:56

Das finde ich ein bisschen hart, selbst wenn nur einer deswegen stirbt, finde ich das sollte pflicht werden. Ob es nun 1 oder 100 sind. Wenn es Leben retten kann

0

Ich denke, Du bist ein "Kurzstreckenfahrer" mit einem kleinen Moped. Wer längere Fahrten macht, hat meist mehr als nur eine Warnweste dabei.

Nun fangen schon einige "Einfallspinsel" von sich an Vorschriften zu erlassen. Haben wir nicht genug davon? Wir wäre es mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung für Motorräder, oder wegen der Feuergefahr eine Höchstmenge an Benzin im Tank? Einfach mal nachdenken ob man mit "Vorschlägen" nicht andere schadet. Auch wenn der Ansatz nicht so verkehrt ist.

Aber mal ehrlich: Wie oft bist Du mit dem Motorrad liegen geblieben? Wie oft hast Du dann das Moped auf dem Fahrdamm geschoben? Wie oft auf dem Fahrdamm repariert? Meist hat man doch irgendwo jenseits der Fahrbahn Platz. Und auf dem Fußgängerweg braucht man selten eine Warnweste. Bonny

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fritzdacat
04.04.2017, 09:47

Wenn der Typ liegenbleibt ruft er seine "Mom" an, damit sie den ADAC verständigt.

1
Kommentar von Robbi78
04.04.2017, 10:04

Ich selber hatte noch keinen Unfall, war aber schon bei zwei dabei, fahre selber auch erst seit 2 Jahren Motorrad. 

0
Kommentar von AlexXJ
06.04.2017, 08:45

Ich hatte das leider schon, dass ich bei Dämmerung mitten auf der Landstraße wegen einem dichten Spritfilter stehen geblieben bin. Viel Platz war wegen dem Graben auch nicht neben der Straße. Natürlich war ich komplett schwarz angezogen. Ich hab mir danach zumindest einen reflektierenden Gurt unter die Bank gepackt.

Grüße
Alex

1

Gibt es nich für alles eine App?
Installiere doch eine App....

Ich frage mich ob diese Frage wirklich ernst gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robbi78
07.04.2017, 15:09

Danke für die hilfreiche antwort.

0

Was möchtest Du wissen?