Warum gibt es außer an der Batterie noch einen zweiten Masseanschluss im Stromkreis?

2 Antworten

Hallo Schleuder

Aus Tradition, technisch notwendig wäre es nicht, siehe Lokomotiven, Waggons usw, ja in Sachen Kriechstrom (Masseschluß) von Vorteil, da es leichter entdeckt und geordert werden könnte.

Nehmen wir mal ältere Autos mit 6 Volt Bordspannung. Da konnte der Spannungsabfall auch und gerade über die Karosserie so groß sein, dass der TÜV den Bock nicht mehr abnahm. Wenn da 1 Volt an den 35 Watt Funzeln (Symmetrisches Abblendlicht) fehlte, blieb nur 50% der ohnehin spärlichen Beleuchtung über, vielleicht noch ein Wohnwagen dran und es gab massive Probleme, besonders bei Rostpocken wie Ford, Opel und BMW. Durfte mal als Stift eine Badewanne mit Wohnwagen optimieren (Spannung am Stopplicht Hänger 4V). Nach meiner Kur hatte der TÜV nichts mehr zu meckern, nur dem Halter trieb es die Tränen in die Augen. Schätze mal er war gerührt.

Gruß Nachbrenner

Normalerweise reicht ein Massekabel am Rahmen. Aber oft sind die Zusatzteile mit Zwischenstücke aus Gummi oder Kunststoff an am Rahmen befestigt. Z.B. Blinker an der Verkleidung, Rücklicht auf dem Lack vom Fender usw. Da muss dann immer ein zusätzliches Kabel verlegt werden. Außerdem sind es grade die Masseanschlüsse, die durch Kontaktschwierigkeiten Probleme machen. Also verlegt man zu den Teilen auch immer ein Massekabel. Am Rahmen ist das Kabel für die „großen“ Sachen gedacht, wie z.B. die Lichtmaschine, die ja auch meist ein dickes Massekabel besitzt. Außerdem gibt es auch einen Grund, den viele nicht kennen. Lichtmaschinen erzeugen neben der Spannung auch als nicht erwünschter Nebeneffekt ein elektrisches Feld. Dieses kann die empfindliche Bordelektronik stören. Bei Fahrzeugen mit viel Bordelektronik wird da ein großer Aufwand betrieben um das zu verhindern. Dabei ist der Massepunkt sehr wichtig. Tiefer möchte ich aber hier nicht in das Thema „Funkenstörung, Brummschleifen usw. eingehen (wird zu kompliziert). Gruß Bonny

49

Wie immer fundierte Klasse Antwort!

0

Warum gibt es keine digitale Anzeige im Helmvisier?

Bin gestern Taxi gefahren, die zeigen ja den Fahrpreis elegant im Rückspiegel an. Dürft doch nicht schwer sein, sowas auch im Visier zu integrieren. Z.B. auch für Staumeldungen etc. Warum gibt es sowas nicht?

...zur Frage

Haben Moto GP / Superbikes Batterien an Board?

Es geht hier nicht um die Frage ob diese Bike´s einen E-Starter haben. Sondern es geht darum, ist überhaupt eine Batterie für Zündung, Instrumente, etc. verbaut?

...zur Frage

Werden eigentlich noch MZ gebaut oder ist das Werk geschlossen?

Das ging doch hin und her, wie ist der aktuelle Stand? Ich habe noch nie einen MZ-Händler gesehen, gibt es überhaupt Läden für MZs?

...zur Frage

Kann man für alle Motorräder eine Mobilitätsgarantie zusätzlich abschließen?

Ist eine Mobilitätsgarantie eine Sache zwischen dem Kunden und einer Versicherung oder gibt es die nur vom Hersteller, also bei beistimmten Modellen?

...zur Frage

Wieso wird eine ungenutzte Batterie im Winter nicht einfach nur leer, sondern geht dabei auch kaputt

Zumindest scheint das ja schnell der Fall zu sein, sonst gäbe es nicht so viele Angebote für Dauerladegeräte. Warum wird die nicht einfach leer und kann dann wieder aufgeladen werden?

...zur Frage

Aufladedauer einer (neuen) Batterie

Hallo,

ich musste mir eine neue 12v Batterie für meine R65 gönnen und hab dann bei Louis auch gleich für 30€ das Ladegerät Saito-Compact geholt.

Habe die Batterie befüllt, dann geladen. Nach ein paar Stunden ohne Aufladen (also nur rumstehen) hatte sich die Flüssigkeit wieder bisschen unter "Low" gesetzt, also hab ich wie in der Anleitung beschrieben nachgefüllt.

Dann wurde die Batterie wieder 24h geladen, hatte leider trotzdem nur 12,6V. Hab sie dann eingebaut und die Maschine ist natürlich nicht angesprungen (Blinker, Licht etc geht), beim Starten macht es 1x nur laut KLACK.

Habe die Batterie jetzt wieder angeschlossen zum Laden. Das seltsame war auch, dass das Ladegerät nie den Status "Fertig" angezeigt hat, obwohl die 24h dran war und laut hersteller die Batterie werksseitig schon 70% geladen sein soll.

Meine Frage: Wie lange dauert eine Aufladung normalerweise?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?