Warum gibt es Alurahmen nicht bei Enduros und Offroadmotorrädern?

2 Antworten

Alurahmen, wenn sie gewichtsoptimiert gebaut würden, würden durch Ermüdungsbrüche brechen und die Motoraufhängungen und Schwingen - und Steuerkopflager ausbrechen. Alu - Brückenrahmen haben nur wenige Befestigungspunkte, die noch dazu dicht zusammen liegen. Hinzu kommt, daß Alu sehr steif ist. Bei hohen Belastungen wird es überlastet und bricht. Stahlrahmen können um mehrere Zentimeter verbogen werden, ohne sich bleibend zu verformen oder gar zu brechen. Ähnliche Probleme wie Alurahmen hätten soche aus Kohlefaser. Auch hier ist das der 'Hauptgrund, warum es sie nicht gibt. In beiden Fällen ist der Preis eher nebensächlich.

Einen Stahlrahmen kann man wesentlich kostengünstiger konstruieren und bauen als ein Alurahmen. Alu hat zwar ein größeres Elastizitätsmodul als Stahl, muss aber, damit es die gleiche Festigkeit und Stabilität hat wie Stahl, entweder in der Materialdicke größer, oder aus einer Legierung mit endsprechender Festigkeit hergestellt werden. Das macht dann so keinen wirtschaftlichen und praktischen Sinn. Zum anderen hat Alu mit der höheren Festigkeit auch ein anderes Bruchverhalten als Normalalu oder Stahl. Sprich es ist spröder ( durch die Legierungsbestandteile wie Mangan und Silizium)und wenn ein Riss entsteht ist die Bruchgefahr größer als bei einem Stahlbauteil.

Macht das Salz auf den Strassen meine Plastikteile von meiner Enduro kaputt ?

Macht das Salz auf den Strassen meine Plastikteile von meiner Enduro kaputt ? Da ich ja im Winter fahre, musste ich jetzt komische Verfärbungen an meinem vorderen Plastik-Schutzblech feststellen. Richtig Fleckig und teilweies weissem Rand. Was kann man dagegen tun ? Wie kann man das wieder reinigen ?

...zur Frage

Gibt es auch Wartungsarme Enduros?

Gibt es Enduros die nicht so wartungsintensiv sind? Würd nämlich gern eine normale enduro und keine sau-teure supermoto kaufen wollen. Failts ja könntet ihr ein paar Vorschläge machen?

...zur Frage

Ist eine Hartlotverbindung genau so stabil wie eine geschweißte?

Hallo zusammen, habe als Neuer direkt mal eine Frage...:-): Ich habe gelesen, dass früher die englischen Stahlrohrrahmen z.T. hartgelötet wurden, z.B. bei Rickman. Ist dieses Verfahren genau so stabil wie eine Schweißung? Und: Welchen Vorteil bietet diese Art der Verarbeitung?

...zur Frage

Auspuff: wirkt sich veränderter Durchmesser des Rohrs negativ aus?

Hallo, beim Ausbau des Auspuffs ist mir kürzlich das Rohr direkt vor dem Ansatz des ESD fast ganz abgebrochen. Müsste geschweisst werden, allerdings bedarf es einer innenliegenden Verstärkung durch ne Art Stahlhülse, da der ESD schön was wiegt. Ohne die Innenverstärkung käme zu viel Tragelast auf diese Stelle, soll doch stabil genug sein!

Vorgang: Rohr entfernen, passende Stahlhülse mit etwas kleinerem Innendurchmesser einfügen, Rohr rundum schweissen (lassen) und den Auspuff wieder anbauen.

Meint ihr, dass die Veränderung des Innenkonus Probleme aufwirft bei der Ableitung des Abgases? Schliesslich findet beim Sammler und im Endrohr des Auspuffs eine Nachverbrennung vom Luft-Sprit-Gemisch statt. Wäre das eurer Meinung nach also eher gefährlich oder liesse sich das ausprobieren? Mit Gruss an alle, JJ ;-)

...zur Frage

Verschiedene Hubräume im gleichen Motor?

Mir kam die Idee beziehungsweise Frage als ich ein Mofa neben einem Supersportler gesehen habe. Ich weiß das ist sehr unrealistisch aber sowas sollen wir uns im Studium auch teilweise ausdenken, ich möchte nur wissen ob es möglich wäre ;) Also: Man nehme z.B. einen Dreizylinder mit z.B. 825ccm – Aufgeteilt wie folgt: 2x 350ccm und beim mittleren Zylinder 125ccm. Der mittlere Zylinder wird in der Stadt genutzt und wenn konstante Geschwindigkeiten gefahren werden. Um Probleme wie beim VTEC-System von Honda zu vermeiden kann der Fahrer hier voll mitentscheiden. Auf der Landstraße oder bei schnelleren Fahrten werden die 2 anderen Zylinder zugeschaltet. Vorteil: Geringe Emissionen und Fahrleistungen wenn ein potenter Motor nicht gebraucht wird, andererseits auf Knopfdruck genug Leistung um heutige Anforderungen zu erfüllen. Das alles in der Baubreite eines Dreizylinders wie bei Triumph und Konsorten. Nachteil: Wahrscheinlich hohe Kosten bei der Zylinderabschaltung und Probleme bei den Wirkungsgraden wegen den Kolben, die man in den verschiedenen Modi evtl. "mitschleppt". Was sagt ihr dazu? Sinnvoll und machbar oder Schnapsidee? Danke euch!

...zur Frage

Erstes Motorrad: Alltagstauglich, evtl auch genug Stauraum

Hallo, meine Frage ist relativ einfach. Ich suche ein günstiges Motorrad für mich (Anfänger). Über mich: ich bin 1,85m groß und wiege 60~70kg.

Es sollte:

  • Günstig sein
  • Einfach zu fahren sein
  • Relativ viel Stauraum haben (es geht auch, wenn man Taschen drauf/dran befestigen kann)
  • ABS wäre ein Vorteil.

Gebraucht oder auch nicht, ist egal

Ich möchte durch das Motorrad nicht "Sportlich", "Reich" oder "Cool" wirken.

Ich bedanke mich im voraus für eure Antworten, Tim.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?