Warum gehört bei manchen Motorrädern ein größerer Kühler zum Tuning (für die Rennstrecke)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die thermische Belastung beim Rennen ist natürlich wesentlich höher, da der Motor fast ständig an der Leistungsgrenze bewegt wird. Dazu kommt, dass es wenig "geradeaus" geht und oft ziemlich kurvenreich ist, was starkes Abbremsen und wenig effektive Kühlleistung durch Fahrtwind bedeutet.

Wenn das Kühlwasser nicht ausreichend kalt ist, müsste das ja mal neben den Gefahren für den Motor auch die abgegebene Leistung senken oder?

Stimmt, wenn der Motor stark überhitzt, dann sinkt auch die Leistung, allerdings ist dann der Motor auch schon kurz vor dem Exitus. Der erste Grund für Leistungsabfall ist meist eine Gasblasenbildung im Treibstoffsystem durch die Hitze. Das ruiniert den Motor meist noch nicht direkt.

0
@chapp

Stottert der Motor dann oder reichen dafür ein paar Gasblasen im Treibstoff nicht? Wär ja mal gut zu wissen falls im Hochsommer mal sowas auftritt..

0
@xt3TB

Ich hatte dieses Problem mal, weil ich Hammerdown mit meinem kleinen Einspritzauto mit Monoeinspritzung auf der Autobahn im oberen Drehzahlbereich gefahren bin, und eine Vorwärmung des Ansuagsystems durch versotten der Anschlußnippel ausser Gefecht war. Die Folge, das Kraftstoffsystem fiel für einen kurzen Moment komplett aus, bis sich die Dampfblässchen zurückbildeten, als ich diese Zwangspause einlegte. Später stellte sich heraus, das zusätzlich bei irgend einer Krümmerdichtungsreparatur das Hitzeschild nicht wieder eingebaut wurde, was natürlich mit der fehlenden Vorwärmung, die auch als Kühlung dient, den besagten Effekt auslöste.

0
@user5432

Merkt man also deutlich... wobei das auf der Autobahn im oberen Drehzahlbereich sicher nicht so spaßig ist!

0

Du fährst auf der Landstraße oder auf der Autobahn nicht immer im extremen oberen Drehzahlbereich. Beim Rennen schon. Besonders an den Kurven musst Du viel schalten um die optimale Drehzahl beizubehalten. Hohe Drehzahl heißt viele Verbrennungen im Zylinder. Das heißt wieder viel Wärme die gekühlt werden muss. Gruß Bonny

nachsatz: die rennstrecken werden in der regel so gewählt/benutzt, wenn (hoch)sommerliche temperaturen herrschen. nix mit 10 grad plus.

0

Neben den schon genannten Verbesserungen im thermischen Haushalt gibt es auch noch einen weiteren Ansatz. Mit aus Alu leicht gebauten "größeren" Kühlern erschliesst sich auch ggf. die Option auf Ventilator und Thermostat etc. zu verzichten. Das spart Gewicht und ist im Rennsport immer ein Thema!

Was möchtest Du wissen?