Wartungsdienst bzw. Inspektion

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

halte Intervalle ein, laß es machen 50%
mach ich nach eigenem Gutdünken 22%
halte Intervalle ein, mach es selber 18%
mal so, mal so 9%
ich fahre, nur wenn was defekt ist handel ich 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
mal so, mal so

Vor grossen Touren lass ich die Kiste einmal durchsehen, ansonsten meinte auch mein Mechaniker, das es reichen würde wenn man alle 12tkm zur Inspektion mit Ölwechsel kommt, vorrausgesetzt man schaut regelmäßig selbst nach Öl, Wasser, Bremsen und Kette.

halte Intervalle ein, laß es machen

Falls ich das Moped mal verkaufen sollte, kann ich deren Einhaltung wenigstens über das Checkheft nachweisen. Ob's am Preis etwas ändert, ist ne andere Frage. Zumindest wirkt es vertrauensfördernd.

Handguards an einer Supersportler

Moin!

Was haltet ihr von Handguards an einer Supersportler? Ich mein damit diese Handschalen. Hab heute jemanden mit der R1 gesehen, der Handschalen am Lenker hatte. Ich find, dass es gar nicht so schlecht aussieht. Bin am überlegen ob ich mir welche für meine YZF R125 kaufe.

Gruß

...zur Frage

Macht es Sinn seine Wartung in der Garantiezeit beim Vertragshändler zu machen. Ist das heutzutage wirklich noch notwendig?

Ich finde es schon reizvoll eine längere Garantiezeit zu bekommen. Der Haken dabei ist, daß man dann auch die Inspektion beim Hersteller machen soll und die ist teurer als bei einer freien Werkstatt. Habe die ersten zwei Inspektionen bei meiner Triumph Bonnville wegen der Garantie beim Hersteller machen lassen. Nun bin ich aber am überlegen die nächste in einer freien Werkstatt bei mir um die Ecke machen zu lassen. Ist das jetzt dämlich, weil ich noch 2 Jahre Garantie habe? Habe nämlich 2 + 2 Jahre Garantie bekommen. Ich denke, daß die Motoren heutzutage so gut sind, daß eine längere Garantie erst gar nicht notwendig ist und das nur Geldmachei ist, um die Kunden im Service zu binden und sie damit abzuzocken, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Gestohlene Honda CBR 1000RR (SC57) Fireblade

Am Wochenende wurde mir meine schwarze CBR 1000RR in HH-Hamm gestohlen. Gerne würde ich dem oder den Tätern die Sache nicht ganz einfach machen wollen und somit die "Motorrad-Gemeinde" informieren.

  1. Welche Schritte kann ich nebst "Anzeige gegen Unbekannt" einleiten, um die Veräußerung des Fahrzeuges so schwierig wie möglich für den oder die Täter zu gestalten?

  2. Ist eine Veröffentlichung in Magazinen sinnvoll, um den Diebstahl publik zu machen bzw. Mitbürger mit offenen Augen für Motorräder zu sensibilisieren?

Danke für Eure Mithilfe! Ich freue mich auf zahlreiche Ideen und Antworten, denn schließlich wachsen die Zweiräder uns nach mehreren Jahren des gemeinsamen Weges doch ein wenig ans Herz!

Beste Grüße aus HH, Mika

...zur Frage

Umfrage zu Sturz- bzw. Crashpads: Welche Erfahrungen habt ihr persönlich damit?

Hi zusammen, hier steht ja schon eine Menge zum Thema, es wird aber immer wieder in den Konjunktiv abgeschweift, dass dieses Dinger...könnten. Daher einmal ein anderer Versuch der Auswertung. Bitte nur eure persönlichen Erfahrungen (eigener Sturz, beobachter Sturz bzw. selbst inspiziertes Sturzmotorrad) eintragen. Ich bin mal gespannt auf das Ergebnis.

...zur Frage

Sachs ZZ 125 klingt viel lauter und tiefer als vorher?

Moin, mir ist an meiner Sachs ZZ 125 aufgefallen, dass sie auf einmal viel lauter und tiefer klingt, sie knattert bzw. blubbert viel mehr, die Geräusche kommen meiner Meinung nach vom Motor bzw. Getriebe. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was haltet ihr für die sicherste Fahrposition, Fahrbahnmitte oder möglichst weit rechts ?

Ich persönlich fahre meist ziemlich mittig um nach rechts und links im Falle eines Falles ausweichen zu können. Einige meiner Motorradkollegen weisen aber immer darauf hin ich solle mehr rechts fahren um den Sicherheitsabstand zum Gegenverkehr zu erhöhen. Wie seht ihr das, gibt es so was wie die sicherste Spur für uns Biker ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?