Wann nimmt man ÖL und wann Fett zum schmieren?

1 Antwort

Fett ist aufgebrachtem Öl dort überlegen, wo dieses abtropfen oder weggeschleudert werden kann(z.B. Seiten- oder Hauptständergelenke sowie Antriebskette). Sonst ist Öl, weil es besser fliesst und so schneller einen Schmierfilm bilden kann, das bessere Schmiermittel. Der Faden kann noch weiter gesponnen werden. Sehr dünnflüssige Öle (z.B. WD-40) fliessen aufgrund von Kapillarwirkung in jede Ritze (z.B. zum Lösen von festsitzenden Schrauben), trocknen jedoch - auf Grund Verdunstung - auch schnell wieder aus. Ein anderes Kapitel sind Motorenöle - dort sind die Anforderungen aufgrund von extremen Temperaturen und grosser mechanischer Belastung natürlich sehr viel breiter.

Was möchtest Du wissen?