VZ 800 Marauder

1 Antwort

Eigentlich wollte ich ziemlich umfangreich den Unterschied zwischen dem „Tourer“ und der Chopper „Intruder“ erklären. Ich lese aber aus Deinen Zeilen, dass es Dir nicht so ernst mit dem Bike ist. Ist sicher nur eine „Schnapsidee“. Dann spare ich es mir.

Ein Hobby kostet nun mal Geld und man soll schon überlegen, ob man es sich leisten kann. In Deinem Fall ist es auch eine richtige Entscheidung. Man muss auch überlegen, ob es das einem Wert ist, auch wenn man es sich leisten kann. Nur dann ist es mit dem Hobby nicht so ernst. Gruß Bonny

blödes zeug.. das hat damit nicht das geringste zu tun. ich kann mir auch ein 100t euro bike leisten wenn ich will.. will ich aber nicht.. ich will einen kleinen japan chopper und auch keinen neuen sondern einen gebrauchten.. reicht mir völlig. und dafür will ich REALE preise zahlen und nicht fantasiepreise.. sieht unten.. eine 15 jahre alte kleine intruder hat eben keinen realen wert von 3 oder gar 4 tausend. wer kaufmännisch denken und rechnen kann der weiss das so ein ding einen realen rechnerischen wert von 1000 vielleit 1500 euro hat. und das würde ich auch gerne sofort zahlen! aber ich bin nicht bereit weil die anderen scheinbar nicht rechnen können dafür 200 oder 300% davon zu zahlen.

das euch das nicht in den kopf geht:) ein 15 jahre altes billig bike ist keine 4t euro wert. wie gesagt die dinger werden ja mit weit über 50% (teilweise 60-70%) des neupreises gehandelt! wer von euch würde ein 15 jahre altes auto für 70% des neupreises kaufen (sammler sachen mal ausgenommen). keiner.. sowas wird für 10-20% des neupreises gehandelt.. und das zu recht!

setzt sich doch kein mensch in eine uralte kiste wenn es nicht den vorteil hätte das es DEUTLICH günstiger ist als neu zu kaufen..

und wo steht denn das man nur tod ernste hoobys haben darf? ich bin deshalb vermögend weil ich kein geld zum fenster rausschmeiss;)

hobby.. ich war schon mit 300 auf der landstr unterwegs da hast du wahrscheinlich noch nichtmal den führerschein gehabt..

PS: frauen haben auf nem bike noch weniger verloren als zahnärzte :D

0
@berlus

Also wenn ich mir ein 100.000 Euro Bike leisten könnte, würde ich mir eher genau so ein Teures kaufen. Oder aber nicht lange suchen. Was machen da schon ein paar hundert Euro aus?

Beim Motorradkauf ist "real" immer subjektiv, denn wenn man "das" Motorrad gefunden hat, das einem gefällt, macht man nicht lange rum. Motorradkauf ist eben Herzens-, und nicht Vernunftsache. Da sind Schwackepreise eher für die Mülltonne.

Kleines Beispiel: ich suchte Mal eine Honda F6C, nachdem die Produktion eingestellt wurde. Laut Schwacke wollte ich ein 2000er Bibe für damals 10.000 Euro. Alle Händler lachten mich aus, denn da sie sehr beliebt waren, stiegen die Preise der Maschinen unaufhaltsam.

So, und nun Mal ein Wort zu deinem Ton, den du hier anschlägst: Trotz deiner gefüllten Brieftasche gilt auch für dich folgende Regel: erstens informiert man sich, bevor man zu einem Thema den Besserwisser raushängen lässt, und zweitens, macht man das dann in einem respektvollen Ton anderen gegenüber, die wohl mehr Stunden im Sattel eines Motorades verbracht haben, als du auf deinem Bürostuhl. Und die sich die Mühe machen deine Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

  • was sind hoobys?

  • 300 auf der Landstraße? Ich dachte dass man mit der Angeberei ab einem gewissen Alter aufhört!?

Ich hoffe du verstehst was ich meine.

0