Vorderradgabel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Luftdruck kommt einer Federvorspannung gleich.  Es wird also nicht besser nur weil die neue Feder progressiev ist. Sie muß schon etwas härter anfangen.

Herstellungstechnisch ist eine Feder kein Kunstwerk. Der Hersteller ist also nicht so wichtig, aber die Federrate muß stimmen. Vielleicht versuchst du es mal bei Wilbers, weil die nicht nur die guten Federn sondern auch die Erfahrung für ne gute Beratung haben.

Ich hatte auch schon Yamahas (die in den 90ern IMMER zu weiche Gabeln hatten, ... alle.) und mit Wilbers Federn hat ich nie das Gefühl was falsch gemacht zu  haben.  

Wie gesagt, der Schwerpunkt liegt bei ner guten Beratung. Die Feder selbst ist kein Hexenwerk.

Die Frage ist nun schon älter und ich habe sie heute erst gelesen. Ich habe die gleiche max und auch andere Federn drin. Die war drei Jahre hintereinander undicht. Simmerringe kaufte ich von Louis und im Internet. - Jedes Jahr das gleiche. Nun , beim letzten Wechsel probierte ich Originale. Die sind zwar über doppelt so teuer, aber nun endlich dicht. Ausserdem fahre ich jetzt ohne Luft. Die Härte der Gabel kannst Du über die Ölviskosität und das Luftpolster  im Gabelrohr einstellen. Funktioniert einwandfrei.

baumkuehn 01.01.2017, 16:47

Ich hatte auch die Simmerringe von Louis gekauft. Dann werde ich es jetzt mit den original Simmeringen, den progressiven Federn und vor allem ohne Luftdruckunterstützung versuchen. 

0
chevybernie 01.01.2017, 18:54
@baumkuehn

Ich habe ganz normales Motoröl drin in der Gabel. Bei 10er Öl das Luftpolster 170 mm, bei 15er kannst Du je nach Härte bis auf 120 mm gehen. Ich fahre 15er Öl und 140- 130 mm. Genau weiß ich es nicht mehr. So passt das für allein, oder mit Soziusfahrt. Tip: Wenn Du Luft aufpumpst( jetzt dann aber nicht mehr) , dann ist meist ein voller Hub mit einer Fußluftpumpe schon zuviel. Dann sind mehr als 0,5 bar drin.

0

Was möchtest Du wissen?