Vorderrad hat Spiel... Warum??

2 Antworten

Danke für die Antworten. Ich habe eine Suzuki GSX600F von '97 mit 85Tkm(!!!).

Ich habe auch schon an die Radlager gedacht. Lenkkopflager sind es sicher nicht. Ich habe tatsächlich vor kurzem nen neuen Vorderreifen bekommen, der Mechaniker hat aber alles richtug wieder zusammengebaut und mi8t dem Drehmomentschlüssel angezogen.

Beim Fahren merke ich absolut nichts, kein Flattern, keine Geräusche, etc.

VLG

Ich denke das sind eindeutig die Radlager, schon auf Grund der Laufleistung würde ich die einfach mal tauschen. Lager ausbauen und durch Normlager ersetzen, kostet kein Haus und bringt Dir die Gewissheit ob es auch nur die Lager waren.

Motorradunfall in der ersten Übungsstunde

Hallo liebe Gemeinde,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich habe folgendes Problem.

Ich hatte vor zwei Tagen einen Unfall bei meiner ersten Fahrstunde auf einer umgedrosselten er-6n. Eigentlich verlief die Fahrstunde soweit gut. Anfahren im ersten Gang mit Standgas lief gut, schieben und bremsen auch, selbst stop and go als Fahrübung lief gut.

Dann wollte mein Fahrlehrer. dass ich um die Kurve mit der Maschine fahre. Anscheinend habe ich mich am Gashahn festgehalten und schon lag ich in der Garage... Es ist anzumerken, dass die Fahrstunde auf einem Garagengrundstück, mit unebenen Boden, Spurrillen und Bitumen statt fand und ich vorher noch nie auf einem Motorrad gesessen habe. Auch befanden sich keine Sicherheitsvorrichtungen am Moped, wie eine Gasklemme..

Ende vom Lied: Motorrad Beule am Tank, Plaste am Blinker zerlöchert und zerschrammt, linker Spiegel hat fliegen gelernt. Das Garagentor ist kaputt inkl. dem Auto (diverse Kratzer) dahinter.. und ich? Kahnbeinfraktur sowie Handwurzelfraktur.. 12 Wochen krank geschrieben... Hätte ich nicht meinen Vollschutz getragen, sehe ich anders aus...

Und nun meine Frage:

Bin ich nun selbst an allem Schuld? Wer zahlt meine Heilbehandlungen und die ganzen Arztkosten sowie den immensen Arbeitsausfall? Ich arbeitie im Schichtdienst, d.h. 40% meines Gehaltes summieren sich aus Nacht-, Sonntag-, Feiertags- und Überstundenzuschlag...

Mein Festvertrag steht auch auf dem Spiel...

Die Kollateralschäden liegen in der Hand der Fahrschule, davon gehe ich jetzt aus.. oder?

Grüsse und Danke im voraus!

...zur Frage

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Quietschen beim Ausrollen

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon wieder eine Frage an euch, hoffe ich störe euch nicht :-). Heute habe ich festgestellt, dass mein Motorrad im ersten Gang beim Ausrollen lassen quietscht, diese Quietschen ist nur im ersten Gang und bei einer Geschwindigkeit von maximal 5 m/s zu hören. Das Quietschen kommt von vorne, also vermute ich vom Vorderrad. Ich habe mir die Bremse und das Vorderrad gründlich angesehen, aber es ist nichts anders als sonst immer. Habt ihr eine Idee, warum es quietscht und was ich dagegen machen kann? Ich fahre eine Yamaha YZF R125.

LG Selim :)

...zur Frage

Schlupf Vorderrad/Hinterrad

Hi,

wo ist der Schlupf des Rades beim Motorrad am größten? Ich bin der Meinung, dass, da ja das Hinterrad angetrieben wird und somit die Kraft auf die Straße bringt, dort auch der größte Schlupf entsteht. Das Vorderrad wird ja quasi nur auf der Straße abgerollt.

Ist meine Theorie soweit richtig oder gänzlich falsch? Wo sind die Experten ;)

...zur Frage

Schwingenlager so prüfen?

Ein Kumpel von mir meint, man könne ein Schwingenlager auch wie folgt prüfen, wenn man keinen Hauptständer besitzt oder das Bike schwerlich mittig aufbocken kann: Man bockt das Vorderrad auf, packt das Bike von hinten an den Soziusgriffen und drückt es mit Gefühl waagerecht nach links und rechts. Falls schädliches Spiel vorhanden sei, würde man das hiermit merken. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was meinen Rennfahrer mit "übers Vorderrad rutschen"?

Ich habe in einem Interview mit Rossi und auch schon bei anderen Rennfahrern öfters gelesen, dass sie beim Anbremsen mit früheren Maschinen oft auch über das Vorderrad gerutscht seien. Und zwar gewollt! Damit würde man einen höheren Kurvenspeed erreichen können. Powerslides, also das gewollte Rutschen mit dem Hinterrad, habe ich auch schon gesehen. Aber übers Vorderrad? kann mir jemand erklären was die Rennfahrer damit meinen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?