Vorderrad hat Spiel... Warum??

2 Antworten

Danke für die Antworten. Ich habe eine Suzuki GSX600F von '97 mit 85Tkm(!!!).

Ich habe auch schon an die Radlager gedacht. Lenkkopflager sind es sicher nicht. Ich habe tatsächlich vor kurzem nen neuen Vorderreifen bekommen, der Mechaniker hat aber alles richtug wieder zusammengebaut und mi8t dem Drehmomentschlüssel angezogen.

Beim Fahren merke ich absolut nichts, kein Flattern, keine Geräusche, etc.

VLG

Ich denke das sind eindeutig die Radlager, schon auf Grund der Laufleistung würde ich die einfach mal tauschen. Lager ausbauen und durch Normlager ersetzen, kostet kein Haus und bringt Dir die Gewissheit ob es auch nur die Lager waren.

Ruckeln beim Bremsen nach Scheibenwechsel!Was tun?

Ich habe vor einigen Tagen eine neue Bremsscheibe an meine 125er gebaut,.. die zwar nicht zugelassen ist, aber für die maschine gedacht ist,.. natürlich habe ich auch die Bremsbeläge gewechselt. nun fühlt es sich beim bremsen so an, als würde jemand einmal pro Sekunde gegen mein vorderrad treten. Man sieht auch die Gabel leicht zucken. WOran kann das liegen?

...zur Frage

Suzuki GSX600F Wie gedrosselt?

Servus,

Wir bauen gerade den Motor von einer Suzuki GSX600F in ein Rasentraktor ein.

Die maschine sei laut Vorbesitzer gedrosselt. Vor dem Ausbau hab ich mir gemerkt das ein Gasanschlag im Gasgriff steckt, dieser ist aber ja unwichtig da wir diesen nicht mehr brauchen. D.h Gas ist offen. Aber in den Papieren steht noch etwas vom Auspuff. Weis jemand wie ich diese Drossel aus dem Auspuff entferne?

...zur Frage

Welche Auswirkung hat das aufs Motorrad es im Sommer im Hof stehen zu lassen statt in der Garage?

So langsam glaube ich, ich bin der einzige der hier Fragen stellt. Ist wenig los im Forum. Aber es gehen mir so einige Dinge durch den Kopf. Für den Winter habe ich schon ein Lösung sie anderswo unterzustellen. Aber für den Sommer fällt mir jetzt nichts ein, außer sie im Hof im Freien bei Wind und Wetter stehen zu lassen. Im Grunde genommen stehen die ja auch beim Händler im Freien rum, ohne Schaden zu nehmen, oder? Natürlich wäre es besser, wenn ich eine Garage in der Nähe hätte. Da werde ich mich demnächst mal schlau machen, ob es was um die Ecke gibt. Das wäre natürlich ein Glückstreffer. Aber sollte ich nichts finden, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als das neue Motorrad im Sommer in den Hof zu stellen. Habe auch schon an eine Faltgarage gedacht. Kostet nicht die Welt, so um die 200€ oder so. Aber meine Frau will so ein Ding nicht im Hof haben. Muss ja ihre Meinung auch berücksichtigen. Ist ja unser Hof. Aber Platz für das neue Motorrad hätte ich dennoch. Die Frage die ich mir stelle ist, welche Abnutzung oder Verschleißerscheinungen durch das Wetter im Sommer habe ich, wenn ich sie einfach in den Hof stelle, statt in einer Garage. Blaßt, dann die Farbe durch die Sonne aus, oder werden die Plastikteile spröde? Sorry, wenn es für den einen oder anderen eine dumme Frage ist, denn ich weiss auch, daß es besser ist sie in die Garage zu stellen, nur habe ich da keinen Platz mehr und eine Maschine muss dann drausen bleiben. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm, wenn ich sie im Sommer drausen lasse, denn ich sehe oft Motorräder die am Straßenrand stehen und das Tag und Nacht. An den Wiederverkauf möchte ich erst gar nicht denken, denn wenn ich mich dazu entschlossen habe sie zu haben, dann meine ich das langfristig. Und warum ist hier so wenig los auf dem Forum? So böse sind die Antworten hier doch gar nicht, daß man Interessenten vergrault. Gruß Liborio.

...zur Frage

Lenkkopflager

Wenn ich den Lenker meines Moped im Stand nach links oder nach rechts bewege, höre und spüre ich jeweils ein, ja, nicht ein Knacken, sondern ein "plomm". Dieses wandert, d.h. es zeigt sich bei der nächsten Links- oder Rechtsbewegung an etwas anderer Stelle. Wenn ich das Moped nun über den Ständer auf das Hinterrad ziehe und somit das Vorderrad schwebt, ist dieses obenbezeichnete "Plomm" nicht mehr vernehmbar. Alle Kabel bewegen sich frei es kommt also vom Lenkkopflager. Was nun? Austauschen?

...zur Frage

Motorrad reperabel?

Hallo,

ich hatte Mittwoch letzte Woche einen Sturz mit meinem Motorrad. Mir ist zum Glück nicht viel passiert, der Lederkombi sei Dank!

Jedoch stellt sich mir jetzt die Frage ob die Maschine lohnt zu reparieren. Ich hatte sie gebraucht gekauft (Bj. 97) mit 10300 km und selber 2000km draufgefahren und teilweise ein bisschen umgebaut. Heck umgebaut, andere Blinker und weitere Kleinteile. Daher ärgert es mich noch mehr, dass sie im Moment lädiert in der Garage steht.

Am Heck des Motorrads ist alles heil, da ich mich in einer Kurve verbremst hatte und geraudeaus gerutscht bin. Das Vorderrad ist in einem kleinen Graben stecken geblieben und ich hab einen Abgang gemacht.

Ich habe Bilder von der Gabel gemacht, die den größten Schaden hat. Ich werde das Motorrad auch noch von einem Händler anschauen lassen und diesen schätzen lassen.

Da ich wenig ahnung von der Materie habe dachte ich ich frag hier schonmal, vllt kennt sich einer aus ob man die Gabel reparieren kann, eine neue her muss und ob es sicht lohnt die Maschine zu reparieren. Natürlich müssen das Licht und Tacho und Drehtahlmesser etc. erneuert werden, das habe ich vor selber zu machen. Nur die Gabel möchte ich nicht selbst machen, da diese ja perfekt gemacht werden muss.

Hier der Link zu den Bilder: http://img853.imageshack.us/slideshow/webplayer.php?id=foto2af.jpg

Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Wieviel Wert hat meine Simson Schwalbe ?

Hi, ich habe folgendes Problem:

Als ich heute zur Schule gefahren bin, ist mir ein PKW auf das Vorderrad gefahren und hat mir die Felge, die Verkleidung und die Gabel verbogen. Meine Schwalbe ist Bj 1980, hat 13.000 Km auf dem Tacho war bis dahin in einem tadellosen Zustand hatte einige Neuteile, wie Auspuff, Batterie und Reifen. Nun will der Unfallgener wissen, was so eine Maschine an Wert hat (vor dem Unfall), gibt es da ein Schwackewert oder ähnliches?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?