Vor Kauf, Registrierungsmöglichkeit eines Ostmopeds der CS bei KBA erfragen ? geht das ?

2 Antworten

Gut, ich weiss etzt nicht wo du herkomst - ggf. weißt du das ja besser..

ABER:

Als ich einen Bekannten in "Neufünfland" mal besucht habe - und mir sein Simson-geknatter ausgeliehen hab hieß es:

Pass bloß auf wo du es hinnstellst, das ist (und wohl schon lange war) hier Volkssport die Dinger zu klauen...insofern viell. nicht so das ganz große Wunder, dass da mal die Papier fehlen oder nicht mehr so ganz klar ist wer so die Vorbesetzer waren...

...und da begab ich mich auf den Weg, um das ominöse "Kraftfahrtbundesamt" im Internetz zu finden...und siehe da, Glückes Geschick, flugs war ich erfolgreich:

http://www.kba.de/DE/Fahrzeugtechnik/Fahrzeugtypdaten_amtlDaten_TGV/Auskuenfte_Informationen/Auskuenfte_ABE/leichtkraftraeder_inhalt.html?nn=644240

Sogar "Jawa" wird dort erwähnt. Die Möglichkeit eines "Telefonkontaktes ist auch gegeben. Robert-Peter, was willst du mehr?

Da hast du dir sehr viel mühe gemacht, an einen Samstagsabend. Gruß puch

0
@puch37

Nö, das war keine Mühe. Gesamter Zeitaufwand (incl. Antwort) ca. 5 Minuten.

1
@deralte

Bist ja derjenige der sich da am Besten Auskennt.

0
@puch37

Das meinst du bestimmt räumlich/geographisch. ;-)

0
@Endurist

Wenn die geographische Nähe zu FL gemeint ist dann wäre mal interessant ob man neue Papiere durch Barzahlung und Selbstabholung noch nen 10er sparen kann (statt sich den Versand per Nachnahme aufzwingen zu lassen). Für mich wäre das nämlich gut erreichbar.

Laut Beitrag aus 50er Forum ib 2011 kosten Ersatzpapiere (beispiel Simson) 21,30Euro zzgl. 5,45 Porto zzgl. Nachnahme.

Danke ich werde beim KBA mal selbst anrufen.

0

Danke schon mal hier. Das ist ja viel Informatives auf der KBA Seite.

Es steht da: Die Auskunft kostet je Fahrzeug 18,80 Euro zuzüglich Porto und Nachnahmeentgelt.

Ist leider wohl alles nicht ganz kostenlos ne Auskunft und fast genausoteuer wie die Ersatzpapiere.

Ehrlich gesagt finde ich es höchst Merkwürdig wenn Verkäufer nicht selber auf den Trichter kommen Papiere nachfertigen zu lassen (lt. einem Forenartikel aus 2011 solls mit Portokosten ca. 30Euro kosten). Ich denke, daß der Wiederverkaufswert stärker wäre.

So ein Ding ohne Papiere zu verkaufen ist doch recht "lieblos" und nur für diejenigen so ein gutes Angebot die damit nur im Garten fahren wollen.

0
@robespierre66

Ich gebe dir vollkommen recht. Es ist in meinen Augen eine Frechheit, Fahrzeuge ohne Papiere verkaufen zu wollen. Entweder der Verkäufer liefert die Papiere oder er trägt die Kosten.

Mir fällt gerade auf, dass du anscheinend Stunden investieren willst, um den Kaufvertrag auszuarbeiten. Warum nimmst du keinen Vertrag des ADAC? Der ist rechtlich bestimmt wasserdicht.

1

Was möchtest Du wissen?