Versicherungsschutz wird durch Fahren in der Gruppe gefährdet ?

1 Antwort

Info aus TF 8 / 2008: Riskantes Fahren Im PULK kann dazu führen,dass man den Versicherungsschutz verliert.

Zu diesem Urteil kam jetzt das BRANDENBURGISCHE Oberlandesgericht. (AZ:12U2009/06)

In diesem Fall waren 4 Motorradfahrer erheblich schneller als erlaubt im PULK über eine Bundesstr. gerast.

Als einer der Fahrer scharf abbremste,kam der nachfolgende von der Fahrbahn ab und stürzte.Er verklagte den > BREMSER< aber ohne Erfolg.

Das Gericht klärte erst gar nicht die Frage,ob ein zu geringer Sicherheitsabstand und mangelnde Aufmerksamkeit schuld am Unfall gewesen sein könnten!!

Die Umstände des Unfalls seien vielmehr so, dass von einem > gegenseiteigen< Haftungsverzicht< auszugehen sei. Auszug aus :

Info aus TF 8/2008

Fährt das Motorrad am Ende einer Gruppe schneller?

Von der Logik her geht es nicht. Dann würde er ja alle überholen. Aber: Ich fahre meist hinten in der Gruppe und mache wenn es nötig ist den "Blocker". Das schon seit vielen Jahren. Ich versuche meist den Abstand zum Vordermann immer gleichmäßig zu halten. Eine "professionelle Gruppe" erkennt man daran, dass alle gleichmäßig mit gleichem Abstand fahren. Egal ob bei einer kleinen Gruppe oder Kurve hintereinander, oder in größeren Gruppen in Zweierreihen versetzt (Kurven hintereinander). Die allgemeine Meinung besagt, dass der etwas unsichere Fahrer in den ersten Reihen fahren soll, dort ist das Tempo nicht so schnell. Hinten wird viel schneller gefahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Das hinten schneller gefahren wird, kommt mir auch so vor. Ich meine nicht die "bewussten Aufholfahrten", wo man sich abhängen lässt um dann schneller aufzuholen. Nein, selbst bei gleichmäßiger Fahrt kommt es einem vor, das vorne langsamer als hinten gefahren wird. Alle mit denen ich Gruppenfahrten gemacht habe, haben den gleichen Eindruck. Theoretisch geht es zwar nicht, aber in der Praxis erscheint oft ein anderer Eindruck. Was ist der Grund?

Hier mal ein Lob an die Teilnehmer bei dem letztem MF-Treffen: Alle sind mustergültig in der Gruppe gefahren. Solche angenehme Gruppenfahrt habe ich seit langem nicht mehr erlebt. Dabei sind die Meisten noch nie zusammen gefahren. Wir sind teilweise schon "etwas" schneller gefahren, auch in Kurven, aber keiner hat sich oder jemand anderes in "Bedrängnis" gebracht. Das war wirklich professionell. Hut ab vor allen Teilnehmern. Hat richtig Spaß gemacht. Gruß Bonny

...zur Frage

Roller in Italien kaufen (it. Papiere) und in DT versichern, in Italien damit fahren?

Hallo,

ich bin für 4 Monate während meiner Ausbildung in Italien und möchte mir gerne einen Roller hier kaufen. Hier in It versichern geht nicht da mein Hauptwohnsitz in DT ist. Ist es also möglich einen Roller mit it. Papieren in Deutschland zu versichern und aber in Italien damit zu fahren?

Danke für die Antwort!

...zur Frage

Frage wegen Versicherung.. auf wen zulassen?

Nun habe ich dieses Jahr in meinem hohen Alter den A und B Schein gemacht und bald soll ein Motorrad her. Ich selbst war war noch nie Versicherungsnehmer und soweit ich das verstanden habe würde ich bei 125% anfangen. Da aber mein Lebensgefährte, auf den auch unser Auto versichert ist bei 30 oder 35% liegt wäre es möglich, das Motorrad auf ihn zu versichern obwohl er keinen Motorradführerschein hat? Und kann es dann irgendwo versichert sein oder die selbse Versicherung wie beim Auto? Kenne mich wirklich kein bisschen damit aus und mein Freund ist genervt von mir :( Will mir am Montag ein Motorrad anschauen und habe keine Ahnung was ich tun muss wenn ich es nehme. Zulassung, versicherung, Nummernschild usw... Kenne da leider niemanden der mir helfen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?