Versicherung 125er

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grüß Dich!

Sofern Dein Vater die 125´er auf seinen Namen zulässt ist auch nach der Abmeldung der 900´er die Fortführung des Vertrages Deines Vaters mit dem erfahrenen SFR auf seinen Namen mit der 125´er möglich. Dabei ist darauf zu achten, dass Du als berechtigter Fahrer im Versicherungsvertrag angegeben wirst.

Eine Übertragung des Schadenfreiheitsrabattes ist jetzt auf Dich nicht möglich, da Du diesen wohl seit dem Du den Führerschein hast noch nicht erfahren haben kannst. Deshalb ist nur die obige Variante sinnvoll.

Wenn Du so einige Jahre fährst (auch mit wechselnden KFZ in dem Vertrag, die alle über Deinen Vater laufen müssen) kann irgendwann später der Rabatt auf Dich übertragen werden den Du auch erfahren haben kannst. Dies "rechnet" sich für Dich ganz sicher ist aber erst in späterer Zukunft sinnvoll. Dein Vater kann so selbstverständlich weitere Verträge nutzen und muss nicht gänzlich mit dem Betrieb von KFZ aufhören.

Am Besten geht Ihr mit der Fragestellung und der obigen Idee auf den Versicherungsmenschen zu bei dem Dein Vater seinen Vertrag hat.

Viel Spass beim Einstieg in die Zweiradwelt!

Ich schließe mich der Antwort von Kollege "kobaia" an. :) Zu den Kosten: Wenn dein Vater einen guten Versicherer ausgewählt hat, zahlst du keine 100€ (incl. Teilkasko) pro Jahr. Die Zeiten horrender Versicherungsprämien für 125er sind -vorübergehend- vorbei. In zwei, spätestens drei Jahren werden die Prämien wieder "durch die Decke" gehen.

4
@deralte

Vielleicht noch eine (hoffentlich verständliche) Ergänzung zu dem Stichwort "theoretisch erfahrener Schadenfreiheitsrabatt":

Stell Dir einfach vor Du bist auf dem Vertrag Deines Vaters 10 Jahre schadenfrei gefahren.... Dein Führerschein ist genauso "alt" ... dann kannst Du den Vertrag Deines Vaters mit einem Schadenfreiheitsrabatt (in dem Beispiel) von 10 Jahren übernehmen. .. machst Du die Sache nach 5 Jahren bekommst Du "nur" den Rabatt für 5 Jahre usw. es lohnt also den Papa länger ins Spiel zu bringen ;-)

5

Es geht auch um die Schadenfreiheitsrabatte die mit dem Vertrag zusammenhängen. Ich habe mit einem Versicherungsrechner (Huk-Coburg) berechnet, dass wenn die Maschine auf meinen Dad zugelassen ist (mit dem bestehenden Vertrag) und ich einfach als Person unter 23 Jahren eingefügt werde, sich die Kosten auf ca. 100 € (mit Saison Kennzeichen) belaufen. Ich werde auf jeden Fall nochmal ein persönliches Gespräch mit einem Versicherungsmenschen aufsuchen...

Aber HERZLICHEN DANK für die schnellen und kompetenten Antworten!

pAIRLINES

2
@pAIRLINES

Das ist zu teuer...und ich würde einen Versicherer nehmen und nicht die Huk-Coburg. Mehr darf ich nicht schreiben, sonst werde ich hier gesperrt...

4
@deralte

Ich finde 100,- € / p.a. erstmal nicht "pauschal" zu teuer... aber den Hype sparen wir uns hier.. es geht ja auch um Service/Leistung... HUK24 ist da eher weniger auf Leistung und Service orientiiert.. aber mal nen "Anhaltspunkt"....

Freut Euch auf Ostern und "Gas ist rechts"!!!

1

Der Vater muss das KFZ NICHT auf seinen Namen zulassen, die Kiste kann genau so auf den Sohn zugelassen werden :)

Rest ist natürlich korrekt.

LzG

Max

1
@Mogges

Genau diese Frage war mir heute nicht "ganz" klar! Der FH ist nicht der Vertragspartner... und da liegt der Osterhase im Pfeffer.. bevor ich "das" so sicher verkünde habe ich mich lieber auf die "sichere" Variante berufen... viele VU machen erst gar nicht das "Spiel" mit... bzgl. FH ungleich VN... aber lassen wir diese Spezifikas ;-)

Insofern die finale Empfehlung mit den Ideen zum Vers.-Partner des Vaters zu gehen...

0
@kobaia

Also soweit mir mein Makler das sagte, machen FH != VN die meisten Versicherungen heutzutage, manche mit einem Mehrbeitrag dadurch.

LzG

2
@Mogges

Du hast Recht. Es gibt in dem Bereich aber auch eher negative Beispiele... sobald Du die Nummer machst zahlst Du mal locker im Einzelfall bis zu 50 - 100 % Aufschlag... "man" (das VU) macht das halt... unter dem Strich ist das ne negative Auslese... insofern habe ich dem neuen Kollegen den "einfachen" Weg hier auf dieser Plattform angeraten... und (!!!) den Weg zu einem "Berater" (!!). .. ich denke auch, dass es hier wenig Sinn macht die diversen Dinge "breitzutreten".. es gibt derlei diverse noch gar nicht erwähnte "Spielarten", um mit einem vernünftigem Start anzufangen... die hier alle im "Aufsatz" anzumerken ist m.E. wenig sinnvoll und eher verwirrend... also ab zum Mann des "Vertrauens"... i.d.R. sollte der da schon was "draus" machen... unter den gegebenen Voraussetzungen ... denke ich... wird das wohl gehen... ;-) Die "generelle obige" Kernaussage zählt! ;-)

0

Nein, neues Bike, neuer Vertrag. Den Schadenfreiheitsrabatt von deinem Vater kannst du nur nutzen, wenn das Bike auch auf deinen Vater angemeldet wird oder wenn dein Vater gänzlich aufhört zu fahren (auch Auto), dann kann er dir seinen Rabatt quasi vererben. So mein Wissensstand. YMMV.

@fritzdacat, die VHV stuft Kinder der Versicherten mit der gleichen SF-Klasse ein, wie die Eltern zu dem Zeitpunkt haben. Meine Mutter ist bei 35%, als ich meine 125er angemeldet habe, hat die VHV mich ebenfalls mit 35% eingestuft und sie ist trotzdem auf meinen Namen versichert :).

LG Selim

1
@Bikerboy68

Nein Selim, das ist nicht richtig. :) Es ist lediglich der gleiche Prozentsatz, aber nicht die gleiche SF-Stufe. SF2 (als Sondereinstufung) ist bei der VHV = 35%, wenn es um 125er geht.

1
@deralte

Oh ok, dann habe ich da etwas falsch verstanden, tut mir leid. :(

LG Selim

0

Kann sein dass meine Kenntnisse inzwischen etwas veraltet sind und dass bestimmte Versicherungen inzwischen andere Sachen anbieten .

2
@fritzdacat

Nun weine doch nicht gleich. :) Watt anderes: Ist es richtig, wenn ich "YMMV" mit "Yvonne Mag MV (-Agusta)" übersetze?

0
@deralte

your milage may vary . Weinen tue ich garnicht, kann durchaus sein, dass es da jetzt Konstrukte gibt, dass der SF irgendwie auf Kinder übertragen wird... meine Kenntnisse stammen halt noch von vor dem Krieg (wohlgemerkt dem ersten Irak-Krieg LOL )

0
@fritzdacat

Mach Dir keinen Kopf! Bei mir sind die "Kenntnisse" auch eher "antik" ;-) ... im Kern ist es aber so... bin über 25 Jahre im AD gewesen...

@Kostja... ich wüsste nicht wer Dich hier sperren sollte?!

Sag was Du denkst.. ich bin auch "keine 50 mehr" ;-)

2

Was möchtest Du wissen?