Verkaufen eigentlich BMW-Mitarbeiter Motorräder besonders günstig weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diesen Markt gibt es sicher und BMW ist es auch ziemlich egal, ob die Mitarbeiter die Fahrzeuge behalten, oder weiterverkaufen.

Allerdings solltest du dir davon nicht zu viel Kostenvorteil versprechen.

1) Sind die Mitarbeiterrabatte auch nicht mehr das, was sie einmal waren,

2) Will der Mitarbeiter auch ein Bißchen was dran verdienen und

3)seit unser unersättlich habgieriger Staat den geldwerten Vorteil aus diesen Billigeinkäufen besteuert, ist dieses Geschäft sowieso nur mehr bedingt attraktiv.

Bei diesen Mitarbeiterrabatten sind schon Nutzungszeiten vorgegeben. Es werden diese Motorräder von Mitarbeitern erst nach einem Jahr angeboten, ansonsten müssten sie den Vorteil des günstigeren Preises als geldwerter Vorteil nachversteuern. Mein Sohn arbeitete bei Daimler und der konnte auch nur jeweils einmal im Jahr einen Neuwagen als Mitarbeiter mit den entsprechenden Rabatten erwerben. Den einzigen Vorteil bei diesen Mitarbeitermaschinen sehe darin, das diese meist eine Maximalausstattung haben um besser weiter verkauft werden zu können. Gruß hojo.

BMW Mitarbeiter müssen ihr Fahrzeug egal ob KFZ oder Motorrad mindestens 6 Monate behalten.

Erst dann dürfen sie es weiterverkaufen.

Wird diese Frist nicht eingehalten, muss der Rabatt nachgezahlt werden.

Guck mal bei mobile.de vorbei. Da findest du reichlich MA's, die jetzt vorab schon einen Kaufvertrag über ihr Motorrad für das Saisonende anbieten.

VG

antbel

Was möchtest Du wissen?