Vergasereinbau Honda Shadow VT 500 C , Rat dringend erwünscht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann Dir nur zu einer ruhigen überlegten Arbeit raten, ganz ohne Hektik den Vergaser erst an den Motorseitigen Ansaugstutzen richtig fest anbauen, damit er sich nicht wieder verschieben kann. Danach brauchst Du einen Helfer, der den Luftfilterkasten "leicht" Richtung Vergaser drückt, und du müsstest mit einem stumpfen runden Metallstab oder Kreuzschraubendreher den Gummi langsam rund herum auf den Vergaser puhlen.

Sollten die Luftfilterseitigen Gummis sehr hart ein, dann nimm dir einen normalen Fön, und erwärm sie. Auch geht ein Bad in heissem Wasser, aber dann musst Du den Kasten meist ganz demontieren, um die Gummis aus- und ein zu bauen.

Irgendwo ist immer etwas im Weg, aber da hilft nur Ruhe bewahren! Leider sind die Vergaserbatterien in fast allen V Maschinen etwas tricky ein zu bauen.

Ich Drück Dir die Daumen!

Merci für´s Sternchen :-)

0
@user5432

Gern geschehen, turboklaus -

mit Deiner Anleitung hat's funktioniert, perfekt...grosses Lob! Die motorseitige Anbauweise war der Schlüssel zum Erfolg. Hab dann die möglichen Neigungswinkel der motorseitigen- und der Lufi-gummimuffen nach & nach ausgetestet, bis es überall gestimmt hat (war natürlich dennoch ein Gefuddel und Gemache, wer kriegt sowas schon geschenkt?), aber es hat die Mühe gelohnt und war eine gute Aktion. Der Fön kam mehrfach zum Einsatz....und zuletzt auch berny's Tip mit etwas Salatöl und gutem Abwischen. Ist wertvoll, von erfahrenen Mopedschraubern zu lernen, herzlichen Dank - Jayjay

1

Hi. Wie Turboklaus schreibt. Ansonsten kannst Du noch die Gummis leicht einölen, daß sie besser rutschen. Nimm Salatöl oder Ballistolöl , auch dünn Vaseline geht. Das greift den Gummi nicht an. Gruß Bernhard

Will ja nicht meckern, aber dann flutschen die Gummis um so leichter auch wieder runter........ auch wenn´s schwer fällt, die Gummis sollten trocken montiert werden.

1
@user5432

Hab' Deinen Tip gerade gelesen....und merke ihn mir, danke.

Morgen wird geschraubt bzw. der Gummi nach Deiner Anleitung "weichgelötet" ohne Flutschöl ; )

MFN-Ensemble mit Dir, Mankalita und allen weiteren, die die "3 M's" lieben: Mopeds, Musik und MFN Saxmusico & Co.

Mit Gruss an Dich Jayjay

0

Hallo chevybernie,

war ein guter Tip von Dir, danke!

Der Vergasereinbau hat geklappt, mit den Tips von turboklaus und auch mit Deinen: Habe die Gummimuffen zuletzt leicht mit dem Salatöl eingerieben u. das meiste dann sauber abgewischt. Zusammen mit dem Fön und der Anleitung von Klaus war das die Lösung. Bin echt happy, war ein echtes "Gefuddel" ; -) ...mit gutem Ausgang. Moped springt zwar noch nicht an, aber die Batterie ist schlapp und hängt die Nacht an der Dose. Mit Gruss an Dich Jan (Jayjay)

0

Was möchtest Du wissen?