Vergaser und Unterdruck.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Luft, die nicht den normalen Weg geht, ist immer schlecht.

14

Ja das glaub ich auch. Muss mal nach Ersatz suchen.

0

Ja, das stimmt, ich hatte das an meiner 250er Honda (in den 70ern) auch, ist nicht so schlimm Ob Zweitakter da empfindlicher sind weiss ich allerdings nicht.

40

Als ich in meiner jugendlichen Lernphase war, hatte ich auch den Luftfilter bei meine 50er Zweitakter verändert, Anschließend zog die Zündkerze Fäden, wieder zurückgebaut, Ruhe.

Weiß nicht ob das Fäden ziehen noch bekannt ist? Dieser „Faden“ befand sich zwischen den Elektroden der Kerze und damit war der Zündfunke Geschichte.

0
49
@Nachbrenner

Hehe, das war ein Bleifaden vom Verbleiten Kraftstoff, den gibt es ja schon lange nicht mehr :-)

0
40
@user5432

Vor allem war es war lästig, gut das hat es auch bei anderen Zweitaktern gegeben, selten zwar, aber schon seltsam. Im Luftfilterkasten hatte ich seinerzeit den Akku eingebaut. Nach dem Rückbau war alles wieder gut.

0

eine fachwerkstätte hat die möglichkeiten und tipps vom fach. auf jedenfall solltest du sie erneuern oder erneuern lassen

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?