Vergaser Probleme ,Ausgeschlagene Drossel klappen Welle bzw.Sitz

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nunja, dann ist da auch noch das Problem, das sich immer weniger Leute mit Vergasern auskennen...... das treibt mittlerweile die Preise astronomisch in die Höhe.

Das mit der ausgeschlagenen Welle kann ich fast nicht glauben.

Ich gib Dir mal ein paar Zeilen aus dem 660er Forum zu lesen:

Aus http://www.660er.de/Tenere/faq.htm

#

Kann der originale Vergaser durch einen besseren ersetzt werden?

Ja, der Mikuni BST 33 der Yamaha Raptor. Inklusiv der passende Ansaugstutzenmüssen dann nur die Luftfilterflansche angepaßt werden! Die wahrscheinlich teuerste und umfangreichste Variante des Vergasertuning, ist der Umbau auf einen Flachschieber von Mikuni (TM34).

#

Nach längerer Standzeit springt der Motor schlecht an!

Dieser Umstand wird im wesentlichen durch die üppige Vergaserentlüftung beeinflusst, wodurch die leicht entzündlichen Bestandteile des Benzins ausgasen und die Startfähigkeit herabsetzen. Vorausgesetzt, alle Komponenten arbeiten einwandfrei, ist das Schließen des Benzinhahns und Leeren der Schwimmerkammer (1. leerfahren oder 2. den Schwimmerkammerablass öffnen) die einfachste Methode für frisches Benzin zu sorgen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die zwei Entlüftungsanschlüsse über Schläuche miteinander zu verbinden und nur noch ein Schlauchende offen zu lassen, welches dann über einen Benzinhahn gasdicht verschlossen werden kann. Eine weiter Verbesserung kann i.d.R. durch eine BRISK, Splitfire oder Iridium Zündkerze erreicht werden. Positiver Nebeneffekt dieser Zündkerzen ist der längere Nutzungszeitraum, damit relativiert sich auch der Mehrpreis. Defekte/vergammelte Chokekolben sind gerade bei älteren Fahrzeugen oftmals verantwortlich für Startschwierigkeiten. Auch ein falscher Benzinpegel sorgt für ein stark überfettes Startgemisch in Verbindung mit dem Choke kann dann der Motor schnell „absaufen“.

#

Meine Leerlaufgemischschraube muß mehr als 2,5 Umdrehungen herausgedreht werden, brauch ich eine größere Düse? Wenn Krümmer, Auspuff, Luftfilter und Luftfilterkasten noch im Originalzustand sind, nein. Wahrscheinlich ist die Leerlaufdüse verdreckt und die Leerlaufgemischschraube verschlissen evtl. ist auch nur der Dichtring an der Schraube porös.

#

Einige andere Dinge kannst du dort ebenfalls nachlesen.

Wolf0815 31.05.2013, 18:49

Vielen dank für die Antwort und die ganzen Links.Bin aber in Punkto Motorad Vergaser Technik und deren Umbau ( Speziell Bei der XTZ ein absoluter Anfänger.Bin bis jetzt eine Chopper gefahren.Ich habe sie zwar im laufen der Jahre komplett umgebaut,(zu einen American Chopper) Muste aber am Motor und Vergaser. nichts ändern oder Rep.Welche sind die Passenden Ansaugstutzen? Weist du wie ich die Luftfilterflansche anpassen muß?

0
user5432 31.05.2013, 20:10
@Wolf0815

Nun, du kannst auch den direkt passenden Vergaser von EGU verbauen, also vom Preis her, finde ich den i.O! sollte es wirklich am Vergaser liegen........

Ich würde zunächst ne 2. Meinung einholen, vielleicht in einer Freien Motorradwerktstatt. Wenn die MArkenwerkstatt nix machen kann, wegen angeblich nicht mehr lieferfähiger ET, dann wäre die für mich eh schon gestorben....

0

Du brauchst nur mal bei laufendem Motor rund um den Vergaser etwas Starpilot, oder Bremsenreiniger sprühen. Dann wird er, wenn er Faslchluft zieht , schneller laufen, oder geht evtl aus. So kannst Du die Stelle besser finden, die undicht sein soll. Schau aber erst mal auf gerissene Vergasergummis, oder , falls eine Gummikappe seitlich zum Vergasereinstellen dran ist, diese an, ob da kein Riss vorhanden ist. Da kann ein kleiner Riss schon große Wirkung haben.

Gruß Bernhard

user5432 31.05.2013, 16:30

Hier steht , oder stand die Maschine ja in der Werkstatt, und die diagnostizieren einen defekten Vergaser, weil dieser angeblich ausgeschlagen sei. Dabei ist vielfach die Peripherie Schuld am Dilemma........ Ein Blick in die Foren, bringt da rasch Klarheit. Da sollten auch die Werkstattleute mal rein schauen, es hat noch nie geschadet, über den Tellerrand zu blicken!

Wenn zu mir jemand kommt, fahr ich erst mal die Maschine Probe, schau mir den Ist Zustand an, und dann wird in den Foren etwas rum spioniert.

Die meisten Fehler wiederholen sich so oft, das man die Ursache schnell entdeckt!

Aber ich lass mich nicht so leicht auf ne falsche Fährte ein, sondern schau genau hin. Am besten immer den Fahrer ausquetschen, der kenn sein Bike, und weiß wo´s im weh tut. Aber Zuhören ist ja heute so ne Sache :-/ Ich tippe ganz unverfroren darauf, das bei diesem Vergaser einfach eine Entlüftung dicht ist, oder aber die Einstellung nicht stimmt. Aber diesen Doppelvergaser darf man nicht unterschätzen, der hat einiges an Technik zu bieten. Und das will durchschaut werden!

0

Was möchtest Du wissen?