veraserreinigung mit trichloräthylen .

3 Antworten

Hi haky, nein, kann ich nicht behaupten, es schon mal mit chloriertem Kohlenwasserstoff ausprobiert zu haben. Machen lässt sich das schon, ist ja flüchtig, das Zeug - aber das ist der Bremsreiniger auch, mit dem ich das mache. Wahrscheinlich hast du das Mittel greifbar? Früher haben welche Trichloräthylen beim Reinigen des Getriebes benutzt, wenn das Öl zuvor abgelassen wurde. Es entfettet, aber wie gesagt, der Bremsreiniger tut's auch. Direkt umweltfreundlich kann man's nicht nennen - weisst du bestimmt, was?

Tri kenne ich noch sehr gut, das wurde in einer Firma benutzt, in der ich in der Schulzeit gejobbt habe..... es entfettet, lässt aber Gummiteile heil, und das unterscheidet Tri auch z.B. von Bremsenreiniger, der Azeton enthält und Gummiteile zum Aufquellen bringt.... das kann man bei einem Vergaser definitiv nicht brauchen. Tri ist für Vergaser das perfekte Reinigungsmittel.

Hallo Uli, habe eben ne Dose Bremsenreiniger von "Presto" vor mir stehen. Der enthält laut Produktbeschreibung kein Aceton. Gruss Jan

1
@Jayjay12

Musst mal dran riechen, ist ein typischer süsslicher Geruch... schwer zu beschreiben (ähnlich wie der typische Körpergeruch eines unbehandelten Diabetikers, weiss nicht, ob du da eine Vergleichsmöglichkeit hast) . Kannst auch mal ein Papiertuch eintauchen und auf die Seite eines alten Reifens legen, da kann man gut sehen, ob der Gummi aufquillt.

(wenn die Flüssigkeit eher wie Uhu-Kleber riecht hast du übrigens recht, dann ist da wahrscheinlich kein Azeton drin)

1
@Endurist

Hoch zu loben, dass du das technisch-chemische Datenblatt vom Presto "Power" Bremsreiniger explizit hier eingestellt hast, T.J. - Daumen hoch! Schraubte heute fast ausschliesslich an der XT und traute mich trotz genannter "Acetonfreiheit" nicht recht "an den Braten". Wir haben dasselbe Produkt, Enduríst. Eben nochmals runter zum Moped gegangen, um sämtliche Teile um die Schwinge herum mit dem Powerreiniger einzusprühen - der Untergrund war eh noch abgedeckt, da die Mopete morgen wieder ihre Schlappen erhält. Eins ist sicher: im nächsten Leben werde ich Chemiker..;-) LG Jan

1
@fritzdacat

Jetzt, wo du's sagst mit dem Geruch - entsinne mich aus meiner Zeit in der Malerlehre - der Geruch von Aceton ist auf seine Weise genauso fies wie Ammoniak..was man ja auch zum Entfetten nimmt. Danke dir für den Hinweis, Uli - ist gut zu wissen!

1
@Endurist

Na, da bin ich ja froh, wenn die das explizit so auf die Verpackung schreiben ist also normalerweise wohl Azeton drin (z.B. bei Bremsenreinigern für Autos).

1
@Endurist

Völlig wahr: Acetonfreiheit heisst noch lange nicht 'gesunde' Allgäuer Alpenluft ;-P

1

Als ich noch Lehrling war, wurden die meisten Motorteile damit gereinigt. Das musste ich auch für Vergaser verwenden. Es geht gut damit. Allerdings zieht es Dir die Fettschicht von der Haut, wie beim Bremsenreiniger, so dass sie etwas weiss wird. Anschliessend gut abwaschen und evtl. eincremen. Gesund ist das nicht, aber wenn ich bedenke wie viel ich damit schon gearbeitet habe und ich bin immer noch da, wird bei einem mal nicht viel passieren.

Gruß Bernhard

"Gesund ist das nicht, aber wenn ich bedenke wie viel ich damit schon gearbeitet habe und ich bin immer noch da, wird bei einem mal nicht viel passieren.

Das dachte man bei Asbest auch s. http://de.wikipedia.org/wiki/Asbestose :-/

4

Was möchtest Du wissen?