V4 Motor bei Yamaha im Baukasten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich sag mal so: Bei yamaha weiß man nie, was noch alles kommt. Die Entwickler müssen leider mit der "Mode" gehen, sonst geht´s Bergab. Und da die fetten Jahre jetzt gerade einen Einbruch erleben, werden die Entwickler und Marketingexperten bestimmt lange vorher überlegen, welches Bike, mit welchem Motor als nächstens Marktreife erlangen soll. Ich bin mal gesapannt auf die Süpa Düpa Täterätä, wie kobaia schreibt :-) Ein Straßenmoped mit dem in erwägung gezogenen Motor der Tenere wäre auch denkbar, das wär´ dann was für mich! Twin, mit dick Hubraum, oder so.....

Das erste Motorrad, in das Yamaha den 1200er V4 (98PS) einbaute war Anfang der 80er das Reise-Dickschiff XVZ12T, ähnlich der damaligen Honda Goldwing. Für die etwas später kommende Vmax modifizierte man den Motor mit u.a. leichterem Ventiltrieb, Plaeueln, Kolben und baute das sogenannte V-Boost-System ein, das ab 6000U/min eine zusätzliche Drosselklappe öffnete und somit für den brachialen Leistungszuwachs auf 150PS sorgte. Für den deutschen Markt wurde die Vmax auch ohne V-Boost-System mit 98PS angeboten. Die schwere XVZ12T wurde etwas später mit mehr Hubraum als XVZ1300 Venture Royal angeboten. Aus dieser ging dann der 1300er Cruiser Royal Star hervor. Inklusive der 1300er Hubraumvariante gibt es also vier Maschinen mit diesem Motor auf dem Markt. Für den V4 der neuen Vmax mit ihren 1700ccm wird man wohl auch vom Konzept her den Ur-V4 zugrunde gelegt haben...

Da bin ich mir sicher das er in der V Max bleibt,aus den von dir genannte Gründe. Und eine Studie mit dem V4 Motor gibt es noch nicht,nur eine ohne Motor die neue Enduro die kommen soll wahrscheinlich weiß man noch nicht welchen Motor man verwenden soll oder ist er noch nicht fertig.

Die Super Tätärä wird aller Voraussicht nach mit einem Reihen-Twin daher kommen. 1200 ccm und 270 ° Kurbelwelle.

Im Cruiser Royal Star saß ein V4.

0
@Nitro

Iss ja auch schon ein paar Jährchen her das ganze......

0

Was möchtest Du wissen?