6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fake hin, Fake her,

die zweite Sequenz dieser Wasserfahrt wurde von vorne erfasst. Ich habe nicht gesehen, dass oder wie der HONDA-Fahrer aus dem Wasser fuhr. Klar....., einige Tropfen scheinen am Mopped und auch an den Stiefeln des Bikers zu sein......., doch nass ist etwas anderes. Es war eine HONDA...... Und ich selbst bin mit einem HONDA-Akkord in Köln beim Rheinhochwasser auch mal unter der Zoobrücke in tiefes Wasser geraten. Ich kann es bis heute nicht glauben. Das Wasser kam bis fast an die Scheiben (ich saß also schon weit unter Niveau des Wasserpegels) und der HONDA Akkord bekam Wasser in den Luftansaugtrichter. Schlürfsss......, war der Motor aus. Na Hilfe........... Es bedurfte aber nur eines erneuten Anlassversuches um hinten einen kräftigen Wasserschwall am Hatchback zu hören. Der Motor lief wieder und ich konnte das Trockene in Deutz sicher erreichen. Unglaublich........ HONDA eben.
Ich habe mir nachher noch viel Gedanken drum gemacht. Eigentlich war sowas irgendwie unmöglich. Aber es war so. Nicht mal Wasser war im Auto. Das Teil war absolut dicht. Meine damalige HONDA DAX war ebenso wassertauglich. Mit der bin ich auch durchs Rhein-Hochwasser bis vor die Kneipe. Nur auf den Tresenhockern war es trocken, wenn man die Beine ganz nach oben zog. Es gab Leute, die saßen im Kanu am Tresen und tranken ihr Kölsch aus der Flasche. Aus dem Fass war nicht mehr. Der Keller war abgesoffen und Strom gab es auch nicht mehr. Zwei Freunde hatten damals ihr nagelneuen XT´s in der Tiefgarage absaufen lassen. Pure Dummheit. Nachdem das Teil ausgepummt worden ist, hatten sie Mühe, ihre XT´s wieder zu starten. Aber es gelang. Und das mit Kickstartern. Ja...., Demosthenes......, deine Frage weckt Erinnerungen..... Gruß Ebbi

Ich habe das einem Freunde gezeigt, der sich damit auskennt (er betreibt mit https://www.club-aktiv.de/ sogar eine Seite zum Thema Kanus): Er meint auch, dass das ein Fake ist.

Aber die Idee finde ich super!

Ach du liebe Güte! Ich krieg schon einen Panikanfall, wenn ich durch eine etwas tiefere Pfütze fahren muss!

Was haltet ihr von einem Automatikgetriebe im Motorrad?

Wäre es für euch vorstellbar ein Automatikmotorrad zu fahren? Klar beim Auto kann es angenehm sein, aber beim Motorrad macht das doch gerade Spaß!

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Wie abenteuerlich ist eine Motorradreise nach Russland?

Hat schon mal jemand eine Motorradreise nach Russland gemacht? Ist das erst weiter weg Richtung Osten wirklich abenteuerlich, sind die Straßen und der Verkehr zuerst mal ganz okay? Ich kenne nur Filmchen auf youtube mit haarsträubend Straßenszenen.

...zur Frage

Motorradfahren mit Köpfhörern??

Ich bin mir nicht sicher ob es erlaubt ist mit Kopfhörern Motorrad zu fahren. Einige sagen dies und andere das. Würde mich über Antworten freuen. Danke

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Wer kann mir im süddeutschen Raum ein gutes Sicherheitstraining empfehlen?

Da mein Sohn gerade seinen Führerschein gemacht hat, möchte ich ihm ein Sicherheitstraining spendieren. Und mir würde Eines auch noch mal ganz gut tun. Die Frage ist: lieber ein Sicherheitstraining mit dem eigenen Bike, oder mit einem Gestellten? Ich denke mir dass man mit dem eigenen Bike eher verhalten an die ganze Sache rangeht, weil man eben Angst vor Unfällen hat. Und mit meine Chopper, wenn der hinfällt, da geht ne ganze Menge kaputt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?