Unterschiede bei den Kupplungssystemen?

2 Antworten

Bei meiner vorigen Triple habe ich auf 45000 Km viermal das Kupplungsseil mitsamt dem Zug gewechselt, trotz regelmässigem schmieren mit Teflonspray (ist Teflonbeschichtet) sind ständig einzelne Fasern des Seils gerissen und die Kupplung wurde immer schwergängiger, war auch in recht engen Bögen verlegt. Das hat sehr genervt und ich habe schon überlegt auf Hydraulsche Betätigung umzurüsten. Bei der neuen Triple dürfte dieses Problem behoben sein, wenn nicht, wird das Hydrauliksystem eingebaut.

Also zu den verschiedenen Kupplungssystemen kann ich nur sagen, wird bei einer Seilzug betätigten Kupplung der Mechanismus nicht ab und an geschmiert, dann erhöhen sich die Handkräfte, und der Verschleiß steigt. Ursächlich dafür sind falsch verlegte Seilzüge, falsch justierte Kupplungsschnecken, und falsche Seilzüge. Ich habe mir meinen Kupplungszug aus einem Innenseil mit 7 x 7 Zugdrähten gesponnenen Drahtseil und Tefloninnenleben in der Aussenhülle zusammen gestellt. Diese Innenseele hat den Vorteil das sie wesentlich flexibler ist und somit auch ein eng verlegter Radius den Seilzug nicht beeinträchtigt. Wenn bei einer Hydraulischen Kupplung alle 2 Jahre die Hydraulikflüssigkeit gewechselt wird, dann sehe ich das nicht als riesigen Aufwand an, das kann man mit dem Bremsflüssigkeitswechsel zusammen machen, aber Achtung, bei verschiedenen Hydrauliksystemen wird Öl benutzt, keine Bremsflüssigkeit! Immer die Herstellerangaben beachten.

Kannst Du mal eine Bezugsquelle für die Züge posten? Klingt interessant!

0

Was möchtest Du wissen?