Unterm Kennzeichen kein Reflektor?

1 Antwort

Die gesetzlichen Regelungen schreiben nicht nur eine aktive Motoradbeleuchtung vor, sondern auch eine passive mittels Reflektoren. So muss jedes Kraftrad über einen roten Rückstrahler verfügen. Mit Beiwagen müssen es zwei sein.

Strafe: geht los bei 15 € und Mängelkarte bis hin zur stillegung des Motorrads (erlöschen der BE). Je nach Laune des Polizisten.

TÜV ohne Rückstrahler gibts nicht.

Gerade in der Probezeit sollte man sich nicht auffällig benehmen.

Das problem ist: Du bleibst mit toter Batterie auf ner unbeleuchteten
Landstraße liegen - ohne Reflektor bist Du nachts nicht zu sehen, bzw.
erst deutlich später als mit Reflektor. D.h. ist das fehlen des Reflektors ist nen schwerer Mangel.

Wenn der Orig. dir zu klobig ist  es gibt die auch in schmal z.B.: https://www.polo-motorrad.de/de/stretta-ruckstrahler-selbstklebend.html

Was möchtest Du wissen?