Unfall schuld Frage

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

die Autofahrerin weil die Vermutlich nicht geschaut hat ob sie überholt wird ? 61%
oder beide ? 28%
der Motorradfahrer, weil er auf jeden fall hätte warten müssen ? 9%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
die Autofahrerin weil die Vermutlich nicht geschaut hat ob sie überholt wird ?

siehe § 9 StVO

die Autofahrerin weil die Vermutlich nicht geschaut hat ob sie überholt wird ?

Wenn sie stand, dann ist sie so oder so schuld, da Sie den rückwärtigen Verkehr nicht beobachtet hat, als sie anfuhr. Das lernt man bereits auf der Fahrschule.

die Autofahrerin weil die Vermutlich nicht geschaut hat ob sie überholt wird ?

So einen ähnlichen Fall hatte eine Freundin von mir. Sie wollte mit dem Auto von der Straße nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Hinter ihr standen schon 2 Autos, die warten mussten. Ein drittes Auto kam dann von hinten an, überholte die "Kolonne" und fuhr ihr dann in die linke Seite. Fazit: Hauptschuld lag bei der Freundin (der Linksabbiegerin), da sie den rückwärtigen Verkehr beobachten muss. Immer 2mal gucken!!! Eine Teilschuld des Auffahrenden kann z.B. in dem konkreten Fall gegeben sein, da er aufgrund der zwei wartenden Autos hätte erkennen müssen, dass da was im Busch war. Ich denke, in dem Fall sieht es für die Autofahrerin ebenfalls schlecht aus und ihr ist die Hauptschuld zuzurechnen.

Schützen Handprotektoren?

Hallo Ihr Lieben,

ich tipp gerade einhändig... mich hats zerlegt, ich bin bei ca. 30 km/h abgeflogen, vermutlich highsider, nach dem Verlassen eines Kreisels. Trotz der geringen Geschwindigkeit hab ich mir nicht nur das Handgelenk böse gebrochen, sondern auch noch einen Bruch der Augenhöhle mit einer heftigen Gehirnerschütterung zugezogen, so dass mir ein Tag um den Unfall herum fehlt. Ich hab also keine Erinnerung an das Geschehen.

Was ich mich und Euch frage: Wieso habe ich beim Fallen meinen Kopf nicht geschützt? Wieso hab ich trotzdem ein kaputtes Handgelenk? Und warum rechts, obwohl ich nach links gefallen bin?

Kann es etwa sein, dass beim Abflug die Hände wegen der Protektoren nicht vom Lenker weg kamen und ich deshalb mit dem Kopf aufgeprallt bin? Und die Hand vom Protektor gebrochen wurde und nicht vom Aufprall auf die Straße?

Hat jemand Ähnliches erlebt? Wenn ja, wären Handprotektoren ja eher schädlich...

Viele Grüße - alles wird gut - Michael

...zur Frage

Ist das Überholen oder nur Vorbeifahren ?

Hallo. Vorhin auf einer breit ausgebauten Landstraße mit einem Fahrstreifen (abgetrennt mit durchgezogener Linie) und Überholverbotszeichen für jede Richtung.

Stau, aber die Autofahrer machen Platz nach rechts. Ich fahre also langsam links vorbei (habe aber die Linie nicht überquert) bis zu einer Kreuzung, wo ich dann auf der Linksabbiegerspur wegen einer Ampel anhielt. Da stand dann ein grün-weißes Mopped von der Rennleitung hinter mir und befahl mir, rechts ranzufahren. Anzeige wegen Überholen im Überholverbot; 70 Ocken und 1 Punkt.

Meines Erachtens nach habe ich nicht überholt (denn ich denke und dachte zum Überholen gehört aus- und wiedereinscheren auf die ursprüngliche Spur. Ich hielt meine Fahrweise für Vorbeifahren. Es wurde auch niemand behindert o.ä. - was ist Eure Meinung ? Gruss k100rt

...zur Frage

Moped umgekippt

Hey alle miteinander Heute ist mir meine gerade erst gekauft Yamaha YZF R125 umgekippt. Der Untergrund war etwas weich und da ist sie mir auf die rechte Seite gekippt. Wollte noch versuchen Sie aufzufangen aber sie wiegt doch "etwas". Danach gleich nach Augenmaß das Moped angeschaut. Das einzige was ich feststellen konnte war, dass der Bremshebel abgebrochen ist sonst ein sehr sehr kleiner Krazter in der Verkleidung. Daheim fiel mir aber auf dass beim Einschlagen der Spalt zwischen Lenker und Tank rechts größer ist wie links. Kann es sein dass es den Lenker verzogen hat? PS. Wenn man das Rad gerade stellt dann sieht man am Lenker mit Augenmaß eigentlich keine Veränderung bzw. keinen Unterschied zwischen links und rechts.Außerdem nachdem "Unfall" bin ich noch heimgefahren da hab ich bei 30 km/h mal kurz die Hände vom lenker genommen da ist sie auch schnur gerade aus gefahren sonst habe ich auch keine veränderung bemerkt.

Ist es normal das links der Lenker weiter einschlägt oder ist das eine Täuschung weil ja links auch der Blinker ist?

...zur Frage

Wird es jemals wieder das gleiche sein?

Hallo zusammen! Vor gut 4 Monaten hatte ich leider einen Motorradunfall im Schwarzwald, wobei ich mir das Schlüsselbein 5 mal und 4 Rippen gebrochen habe. Gehirnerschütterung und diverse Prellungen durften natürlich nicht fehlen. Kurz nach dem Unfall wusste ich einige Wochen nicht was passiert war und da es leider auch keine Zeugen gab, konnte mir niemand so recht sagen was passiert war ausser, das ich selbst Schuld bin. Ich musste Tag für Tag an den Unfall Denken. Eines Tages als ich wiedermal meine Gedanken kurz vor dem Sturz hatte, kahm mir alles wieder in den Sinn. Während ich zulange auf den Tacho schaute (warum auch immer) sah ich eine Kurve natürlich nicht auf mich zukommen und bin, wie es auch nicht anderst kommen konnte, von der Strasse abgekommen. Dabei prallte das Motorrad in einen Abwasserschacht (weiss leider nicht was es genau war) und ich absolvierte einen grandiosen Kunstflug zurück auf die Strasse. Das ich nur über die Strasse gerutscht bin und nirgends reingedonnert bin, war glaube ich das grösste Glück, welches ich jemals hatte. (Motorrad Totalschaden)

Vor dem Unfall bin ich mit der grössten Leidenschaft, Motorrad gefahren. Wann ich nur konnte setzte ich mich auf meine Maschine, es gab für mich nichts schöneres. Nach dem Unfall kahm für mich natürlich die grosse Frage aller Fragen, wirst du wieder fahren? Nur zu gerne würde ich wieder aufs Motorrad steigen, aber ich stelle mir Tag für Tag die Frage ob es jemals das gleiche sein wird, wie vor dem Unfall. und vorallem ob die Angst mitfahren wird oder ob ich diese wieder verlieren werde. Die Tatsache das mir natürlich alle in meiner Familie und im Freundeskreis sagten wie gefährlich das Motorradfahren sei, macht es mir nicht viel leichter. Ich bin froh das ich einen super Chirurgen erwischt habe, welcher fast alles wieder so hinbekommen hat, wie die Natur das einmal gedacht hatte. Leider bin ich da es jetzt Winter ist, nichtmehr dazu gekommen einmal eine Runde zu drehen. Es nimmt mich wirklich brennend Wunder, wie es sein wird, dass erste mal wieder auf einem Motorrad zu sitzen. Aber das muss wohl bis nächstes Jahr warten.

Ich hoffe jemand kann mir von seinen Erfahrungen mit einem Unfall erzählen und mir hoffentlich, mit ein paar Tipps, einwenig Mut machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?