Um wieviel Kg darf das tätsächliche Fahrzeuggewicht von dem im Fahrzeugschein angegebenen variieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann hier aber auch einmal über den Tellerrand schauen. Da ist dann Nutzlast ein Thema. Das Eigengewicht eines Fahrzeuges ist natürlich größenabhängig, ausstattungsabhängig und von der Motorisierung/Kraftübertragung abhängig. Nehmen wir einen Transporter für den Motorradsport und begrenzen diesen auf ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.500 kg. Das Grundmodell wiegt 2.000 kg. Somit hätten wir eine Nutzlast von 1.500 kg. Jetzt kaufen wir Klimaanlage, Anhängekupplung, reichlich Airbags eine dicken Motor dazu. Holzboden, Holzseitenverkleidung machen sicher auch Sinn. Schon sind aus den 1.500 kg Nutzlast nur noch 1.250 kg. Gut für 2 Mopeds und Werkstatt reichts.

Und als Beispiel für den Motorradbereich sicher auch. Tendenziell wird das Eigengewicht des Fahrzeuges im Kfz-Schein (Zulassungsbescheinigung Teil I) immer recht gering angegeben. Nachwiegen ist da schon mal interessant.

Wichtig ist das zulässige Gesamtgewicht. Ist das Bike leichter gemacht, gibt es keine Einschränkungen. Also, leichter machen geht immer, schwerer machen (Zubehör) mindert das zulässige Gesamtgewicht. Gruß Bonny

grins du warst schneller ........

0

hallo bonny2, du meinst schon das richtige... aber du meinst die nutzlast, das zGG bleibt immer das gleiche...

0

du sprichst hier vom tatsächlichen Gewicht.. das ist das Gewicht, das dein Bike im momentanen Zustand hat, alles was dran, drin und drauf ist, darf das in den Papieren angegebene zGG (zulässige Gesamt-Gewicht) nicht überschreiten.

Theoretischer Wert, wo bleibt der Fahrer bei zGG in deiner Beschreibung? Gruß T.J.

0

Entscheidend hier ist das zulässige Gesamtgewicht. Maschine, Gepäck, Fahrer und Beifahrer dürfen dieses Gewicht nicht überschreiten. Es heist ja darf höchstens wiegen und nicht muß mindestens wiegen. Nur unter dem "abspecken" darf natürlich die Stabilität und Sicherheit nicht leiden. Ich denke wenn du einen 20 Liter Tank hast, und der leer ist, fehlen dir ja auch 20 Kg zum Gewicht. Und 20 Kg einsparen duch abspecken hmm ich denke das geht nicht.

Nur so zur Info: Benzin hat eine Dichte von 0,720–0,775 kg/L (15 °C), d.H. 20 L Sprit entsprechen nur 15 Kg.

0
@Endurist

ok dann geh ich noch pinkeln und dann stimmst grins immer diese erbsenzählerei

0
@Fummelfuzzi

Um Himmels Willen...nach Euren beiden Berechnungen müßtest Du ja ca. 5 Liter pieseln...das schaffe ich ja noch nicht einmal nach einem Münchner-Oktoberfest/Wies'n-Besuch!!

0
@habibi

ich schmeiss mich wech ... noch ein Erbsenzähler. Ich warte bis das Weiße ausm Auge tritt und dann wird gepieselt. Wenn nicht reicht dann leg ich halt noch nen Haufen dazu.

0
@Fummelfuzzi

...kapier ich nicht; Haufen werden doch wieder in kg und nicht in l gemessen und die unkalkulierbare Dichte wirft doch alle Eure Berechnungen wieder komplett über den Haufen! (Huch, welche Wortverwandschaft!)

0
@habibi

lol, was hat Enudrist da nur angeregt > grins

0
@catwoman4

...freut mich, daß wenigstens eine(r) nicht darauf reinfällt...aber Du kennst ja auch das Getriebe hier... :-))) Gruß habibi

0
@habibi

na dann ess ich vorher die Erbsen dann wirds flüssig ...... grins

0

das zulässige Gesamtgewicht darf insgesamt nicht ÜBER-schritten werden. Gewichtsabbau geht immer.

Was möchtest Du wissen?