Um welchem Faktor steigt die maximal übertragbare Bremskraft an einer Steigung?

1 Antwort

9,81M/s² ist die Fallgeschwindigkeit oder auch Erdbeschleunigung. Die Überlegung geht davon aus, daß die maximale Verzögerung dem Eigengewicht entspricht. Dieser Bezug stimmt bei modernen Reifen nicht mehr. Der Reibungskoeffizient eines warmen Reifens (vor allem Sliks) kann bis zu 2 steigen. Dies bedeutet, daß er eine Verzögerung übertragen kann, die dem Doppelten der Erdbeschleunigung entspricht. Nur so sind Schräglagen über 45° und Beschleunigungen von unter 3 sek auf 100 kmh möglich. Rennautos erreichen bis zu 3 g Querbeschleunigung und Verzögerung. Die Wirkung der Steigung ist verschwindend gering bzw = 0

"Nu bin ick baff, ick glob mehn Gaul humpelt", hätte eigentlich der alte Heinrich Zille gesagt.

Hut ab! Ich war eigentlich schon stolz, dass ich das kleine 1x1 unfallfrei beherrsche.

Morgen berechnen wir die radioaktive Auswirkung der Sonnenstrahlen auf die Geschlechtsorgane der Pflastersteine.

:-)) Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?