Überholverbot uind Motorräder

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Grund ist, daß man davon ausgeht, daß ein Auto den Verkehr vor dem Motorrad gut überblicken und eventuelle Hindernisse oder Gegenverkehr rechtzeitig erkennen kann. Umgekehrt ist das beim Motorrad nicht so leicht, vor Allem wenn das Fahrzeug vor ihm ein Kombi oder gar ein Kastenwagen ist. Wenn man davon ausgeht, daß das Motorrad regelgerecht äußerst rechts fährt, dann ich die Überlegung sogar halbwegs nachvollziehbar. Übrigens - der Text bezieht sich auf 1 - bzw 2 Spurfahrzeuge. Ein Gespann darf also streng genommen auch nicht überholt werden.

Die Begründung in Bezug auf größere bzw. höhere Fahrzeuge kann ich nachvollziehen! DH!

Andererseits kann ein PKW Fahrer dicht hinter einem Motorradfahrer auch nicht mehr viel sehen ;-)

0
@user1332

Mag sein, aber das war die offizielle Begründung.

0

ich denke mal, dass es daran liegt, dass diese Regelung vor langer Zeit getroffen wurde, als die Zweiräder, damals in meiner Gegend vorwiegend von NSU und DKW, noch nicht so leistungsstark wie ein damaliger Pkw waren. Von der Höchstgeschwindigkeit her liefen die damaligen "Großen" Motorräder mal gerade so um die 100 km/h.

Richtig ist, soweit ich weiß, daß der Führer eines mehrspurigen Fahrzeugs ein einspuriges Fahrzeug trotz Zeichen 276 überholen darf. Verboten ist ausdrücklich, egal für wen, "mehrspurige Kraftfahrzeuge und Krafträder mit Beiwagen" im Rahmen des Gültigkeitsbereichs zu überholen. Das ist je nach tatsächlicher Fahrzeugbreite, relativer Fahrzeugposition und Strecke subjektiv nicht immer sinnvoll, aber viele dieser Schilder sind aus meiner ganz persönlichen Sicht eher "CYA" der jeweiligen Behörden, gerne zusammen mit Tempolimit, als daß sie der Sicherheit beim Zusammentreffen halbwegs verständiger und kompetenter Verkehrsteilnehmer dienen - Beschilderungen sind immer für den Worst Case gewählt, also wenn zwei Vollpfosten unterwegs sind und man ihnen alles vordenken muß.

Die Sinnhaftigkeit würde ich noch mehr hinterfragen beim Überholen einspuriger Fahrzeuge durch andere einspurige Fahrzeuge... in Summe quasi ein mehrspuriges Fahrzeug. Wäre nach obiger Regelung erlaubt, aber je nach den beteiligten Parteien mal mehr, mal weniger sinnfrei.

Ein par totale Anfängerfragen zum Motocrosssport...

1) Welches Motorrad bzw. welche Motorräder (evtl. Marke) sind am besten zum Anfangen geeignet? Am liebsten würde ich sofort mit einer 125er Vollcross anfangen, weil ich jetzt seit ca. drei Jahren schon 125er Dirtbike gefahren bin... diese haben aber von der Leistung her natürlich fast ein Viertel weniger PS als eine "richtige" 125er Motocross...ist der Umstieg auf eine Vollcross jetzt sehr schwierig...muss ich also quasi wieder bei Null anfangen? ------ 2) Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 2- und 4-Takter? ------ 3) Spielt die Körpergröße im Motocrosssport auch eine wichtige Rolle? / Denn die Sitzhöhe von KTM, Suzuki, Yamaha,...beträgt ja meist ca. um die 95 cm...und ich bin knappe 1,70 m... ------ 3) Auf was sollte man beim Kaufen der Schutzkleidung achten...genügt es, wenn ich Kleidung kaufe, die jetzt nicht so teuer ist...aber natürlich auch nicht das billigste und könnt ihr mir preisgünstige + sichere Schutzkleidung (/Marken, Shops oder am Besten Onlineshops) empfehlen?

...zur Frage

Wieso sagt man immer das Italo-Bikes mehr "Charakter" haben als japanische oder deutsche?

was ist denn genau der "Charakter"??

...zur Frage

Ist das Überholen oder nur Vorbeifahren ?

Hallo. Vorhin auf einer breit ausgebauten Landstraße mit einem Fahrstreifen (abgetrennt mit durchgezogener Linie) und Überholverbotszeichen für jede Richtung.

Stau, aber die Autofahrer machen Platz nach rechts. Ich fahre also langsam links vorbei (habe aber die Linie nicht überquert) bis zu einer Kreuzung, wo ich dann auf der Linksabbiegerspur wegen einer Ampel anhielt. Da stand dann ein grün-weißes Mopped von der Rennleitung hinter mir und befahl mir, rechts ranzufahren. Anzeige wegen Überholen im Überholverbot; 70 Ocken und 1 Punkt.

Meines Erachtens nach habe ich nicht überholt (denn ich denke und dachte zum Überholen gehört aus- und wiedereinscheren auf die ursprüngliche Spur. Ich hielt meine Fahrweise für Vorbeifahren. Es wurde auch niemand behindert o.ä. - was ist Eure Meinung ? Gruss k100rt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?