TÜV abgelaufen, wie lange darf ich noch fahren?

1 Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass an Deinem Fahrzeug alles in Ordnung ist.

Bis 2 Monate wird kein Verwarnungs- oder Bußgeld erhoben. Kommst Du in eine Fahrzeugkontrolle der Polizei, bekommst Du einen Mängelbericht und musst dann innerhalb von 2 Wochen zum TÜV. Wie viele km Du in dieser Zeit zurücklegst, ist unerheblich. Hast Du einen Mängelbericht, solltest Du ihn beim TÜV abstempeln lassen und danach zurücksenden. Bekommst Du keinen neuen TÜV, wird Dir dort gesagt, wann Du Dein Fahrzeug erneut vorführen musst.

Ist quitschen bei starkem Bremsen mit dem Vorderrad normal? ABS!

Habe mich heute entschlossen zum TÜV zu gehen, obwohl HU erst im Februar fällig ist, denn im Februar fahre ich kein Motorrad. Der TÜV bemängelte die Bremsen, die stark quitschen würden. Bekam aber kein Mängelbericht deswegen. Er sagte nur, das sei für ein neues Motorrad mit 3000km nicht normal. Ich sollte es dort bemängeln, wo ich das Motorrad gekauft habe. Bin zum Händler, wo ich meine 1000km Inspektion gemacht habe. Er fuhr das erste mal los und es quitsche wie ein abgestochenes Schwein. Beim zweiten mal aber nicht mehr. Ich bin dann selbst gefahren und es quitsche auch kaum noch. Der Händler sagte es sei normal, daß Bremsen manchmal quitschen, wie bei Autos auch. Bin dann nach Hause gefahren und machte noch ein paar Bremsmanöver mit dem ABS. Manchmal quitsche es deutlich wieder manchmal gar nicht. Beim leichten Bremsen überhaupt nicht. ....WAS SOLL ICH NUN GLAUBEN? Wer erzählt mir nun die Story vom Pferd von den Beiden? Will sich der Händler vor einer Garantie drücken und sagt es wäre normal? Der TÜV sagte, die quitscht wie ne große, entweder mit der Einstellung oder mit der Bremsbelagmischung stimmt was nicht! Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?