Trial - Technik zum Bergsteigen?

3 Antworten

Hallo busker

Übe doch mal an einem einfachem Hang, wie weit Du dich über das Vorderrad beugen kannst. Dabei nimmst Du das Motorrad so zwischen die Beine, dass sie nicht rumwackeln kann, dabei mäßig Gas geben. Das mit der Kupplung hast Du in den Links sicher gelesen.

Wenn das klappt, fährst Du den Hang schräg an. Achte darauf, dass dein Körperschwerpunkt möglichst nahe am Drehpunkt, dem Vorderrad ist, da kannst Du das Hinterrad besser kontrollieren, wenn es hangabwärts rutscht.

Setze dich nicht unter Druck beim Üben und wenn es nicht gleich klappt, pausieren.

Gruß Nachbrenner

Ich bin auch mal auf einem Endurogelände in der Nähe von Jüterborg ne Runde Trial gefahren und dabei auch ein paar Hänge hoch wo ich vorher nie im Leben geglaubt hätte, dass ich es geschafft hätte. Die meisten Hänge am Anfang gingen immer ganz gut mit erstem Gang und weit vorbeugen. Wenn es steiler wurde, bin ich mit mehr Speed im zweiten ran und dann wirklich maximal weit nach vorn. Arme nach unten und mit dem Bauch auf dem Lenker sodass die man nicht nen Überschlag macht.

Hallo busker! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich besonders am Anfang nicht genug nach vorne und hinten lehnt, wenn es an extreme Steigungen geht. Bei Auffahrten muss man sich teilweise so weit nach vorne lehnen, dass der Bauch am Lenker hängt und je nach Steigung der Oberkörper noch mehr gebeugt wird! Dann schafft man aber auch Auffahrten, die man zu Fuß nicht schaffen würde :) Sehr steile Auffahrten nehme ich immer mit Schwung im 2. Gang (je nach Übersetzung) und lockere Auffahrten aus Spaß im ersten Gang und Schrittempo. Das ist auch super zum Üben! Ob gerade hoch oder schräg kommt nur darauf an, was dir gerade mehr Spaß macht. Beim schräg fahren von Hängen versuchst du deinen Hintern vom Hang wegzudrücken und dafür das Mopped zum Hang zu drücken. So hast du mehr Grip! Allgemein empfehle ich dir, mal einen Trialkurs zu belegen - da lernt man echt viel und mit eigenem Mopped ist das nicht teuer. Deutschlandweit gibt es einige Anbieter, ich habe gute Erfahrungen mit Elmar Heuer`s Trialschule gemacht! Gruß und noch viel Spaß!

Hohes Motorrad (Enduro, Scrambler?) mit E-Starter und geringem Gewicht?

Hallo,

ich habe mir vor Kurzem einen Kreuzbandriss zugezogen und werde demnächst operiert. Kickstarter ist diese Saison also verboten...  : S

Jetzt suche ich eine Enduro oder Scrambler (möglichst hoch, da ich 190cm groß bin) und auf alle Fälle mit E-Starter.

Ein geringes Gewicht wäre auch sehr von Vorteil (ca. 150kg?) für mich.

ABS wäre nett, aber kein Muss.


Fällt jemandem da ein passendes Modell ein?


VG

Toby

...zur Frage

Motorrad Empfehlungen für Übergewichtige?

Hallo alle miteinander :) Ich bin 17 Jahre alt, 1,87 groß und muss leider zugeben, dass ich knapp 150 Kg wiege.

Zur Zeit bin ich am Autoführerschein dran, aber möchte danach meinen A2 anfangen. Mich interessieren Motorräder in Richtung Sporttourer (z.B. Honda CBF 600), Sportlich (Richtung CBR) und Chopper (z.B. Honda VT 750 bzw. höher, da ich diese droßeln lassen möchte und nach 2 Jahren+ extra Prüfung offen fahren möchte) und wollte mal nachfragen, ob es Empfehlungen gibt, die meinem Schema entsprechen.

Ich muss dazu sagen, ich bin recht neu in der Motorrad Szene und kenne mich noch nicht so sehr aus ^^" Preislimit läge ungefähr bei 3000€, können auch gebraucht sein :)

Muss vor allem auch nicht Honda sein, habe nur Beispiele von dieser Marke genommen ;)

Ich danke schonmal im Vorraus für eure Antworten :) -AdVenture

...zur Frage

Hohe Preise bei Trialmaschinen normal?

Ich habe letzten Herbst ein Trialtraining mitgemacht und bin irgendwie angefixt. Ich habe schon im November angefangen nach einer günstigen Einsteigermaschine zu schauen, aber unter 1500€ bekommt man entweder nur Kernschrott oder nichts ;) Sind hohe Preise bei Trialmaschinen (z.B. bei einer Honda Montesa nur 800€ günstiger als neu bei Baujahr 07, Gebrauchsspuren und unbekannten Betriebsstunden) normal? Kennt sich jemand aus?

...zur Frage

Katze im Sack Kaufen? Zur Not praktikabel...

Hatte das gerade hier ausführlicher versucht, aber dann hat mich die Seite ausgetrickst...

Kurz.. bei den "seriösen" am Ort ist schwer was zu finden- komm mir schon blöd vor - obwohl das Internet so von Angeboten wimmelt - meist aber 100 km+ entfernt....

Kann mir aber nur schwer vorstellen - auch bei einem (Vertrags-)Händler - eine gebrauchte zu kaufen und unbesehen liefern zu lassen...

..auf der anderen Seite bin ich eh kein Technik-Profi, von daher kann man mir eh viel erzählen...

Hat jemand da Erfahrungen / Empfehlungen ?

...zur Frage

Schalten ohne Kupplung schädlich fürs Getriebe?

Beim schnellen Beschleunigen mach ich es meistens so, dass ich einfach den Fuß untern Schalthebel klemm und irgendwann kurz das Gas schließe. Dann springt der nächste Gang rein und geht gleich weiter.

Jetzt haben mir schon öfters Leute erzählt, dass es nicht so gut fürs Getriebe wäre und die Beläge schneller verschleißen, der Drehzahlunterschied zu hoch ist, usw.

Wenn ich gemütlich fahre und bis zum 2. Gang nehm ich natürlich die Kupplung, beim Runterschalten auch, aber ansonsten machts mir eigentlich mehr Spaß so die Gänge durchzureissen.. ist das Gift fürs Getriebe?

...zur Frage

A1 - Probleme mit der Kupplung

Ich mache gerade meinen A1, sprich 125er. Bis jetzt hatte ich drei Fahrstunden. Zwei davon im Strassenverkehr. Generell klappt es mit dem Anfahren schon. Hab sie bis jetzt pro Fahrt so 5-6 mal abgewürgt. Mein Fahrlehrer meinte auch, das wäre normal. Doch irgendwie hab ich immer ein Problem mit dem Anfahren.

Meistens gebe ich etwas Gas und lass dann die Kupplung kommen. Nur oftmals "stottert" sie. Also sie ist dann kurz vorm Ausgehen, ich geb ein wenig mehr Gas und dann geht´s eigentlich. Ich muss doch das Gas halten und dann die Kupplung kommen lassen, oder? Was kann ich denn da tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?