Traut Ihr euch an eine Ventilspielkontrolle ran ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also die Kontrolle ist eigentlich einfacher als ein Radwechsel....

Beim einstellen gibt es aber einiges zu beachten! Was aber auch von Mopped zu mopped verscheiden ist.

Ich mach das alle 5000Km selbst und kaputt is auch noch nie was gegangen!

Hallo Iceman. --- Auch wenn jetzt einige meiner Freund etwas böse mit mir sind, weil sie sich wirklich Mühe geben dem Fragesteller zu helfen. Aber helfen die ihm damit wirklich? Genau, wie Du schreibst, Ventile einstellen ist keine Kleinigkeit, da brauch man Fachwissen und Erfahrung. Früher habe ich auch meine Ventile selber eingestellt (auch beim Auto, mit Mikrometerschraube die Scheiben ausgemessen und erneuert). Heute traue ich mich nicht mehr dort ran. Auch ist mein Wissen schon einige Jahre alt und die Technik hat sich geändert. --- Daher finde ich Deine Antwort als die Beste, die ich zu diesem Thema gelesen habe. Möglicherweise hast Du einige Motoren gerettet. Denn wenn man rangeht, weil es so einfach ist, will man es ja auch beenden. Leider manchmal im wahrstem Sinne des Wortes. Gruß Bonny

Danke!

0

Das hat weniger etwas mit trauen zu tun, wenn du die nötige Ahnung hast, als mit der nötigen Ausrüstung. Bei DOHC Motoren z.B. brauchst du einiges Spezialwerkzeug, Meßgeräte und einen Satz Shims. Bei einfacheren Motoren mit Stellschrauben und Kipp - oder Schlepphebeln ist es mit der nötigen Anleitung kein Problem.

Servus, ein Satz Shims ist nicht nötig. Erst Ventilspiel messen, wenn ok=ok. Wenn nicht kannst mit Glück die betroffenen Shims untereinander austauschen. Wenn noch immer nicht, besorg' dir die nötigen Shims beim Händler.

0

Was möchtest Du wissen?