TOP SECRET bei Material für Bremsscheiben und Bremsbelägen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird wohl etwas übertrieben. Sicher hat wohl jeder Hersteller da seine speziellen Materialien aber grundsätzlich ist das Wissen darüber mittlerweile eher Allgemeingut. Es ist kein Zufall, daß Scheiben und Beläge von Zubehörfirmen mittlerweile nicht selten besser sind, als die Originalteile. Entscheidend ist die Materialpaarung, die Belagfläche, der Scheibendurchmesser und der Druck auf den Belag.

Mir persönlich sind Gussscheiben am liebsten. Sie haben aber auch ihre Nachteile:

Sie rosten, fressen die Beläge und sind relativ schwer. Außerdem vertragen sie sich nur schlecht mit Sintermetallbelägen

Etwas kniffeliger ist die Sache bei Belägen und Scheiben auf Kohlefaserbasis.

17

Hallo Helmut! Genau so denk ich mir das auch, jeder hat sein Hausmittelchen und jeder wird auch sein Geschäft damit machen.

0
46
@Mankerl

Eine Scheibenbremse ist ein recht kompliziertes System, das man an spezielle Bedürfnisse anpassen kann.

Jeder hat da so seine Prämissen und durch verschiedene Materialien und Materialpaarungen kann man da Feintuning betreiben.

Der Eine will einen besonders geringen Verschleiß, der andere besonders gute Bremswirkung auch bei niedriger Temperatur, der nächste ein besonders gutes Nassbremsverhalten und wieder der andere braucht Bremsen, die auch hellrotglühend noch super bremsen und auch hinterher, wenn sie wieder abgekühlt sind, noch normal funktionieren.

Das alles sind Eigenschaften, die sich zum Teil gegenseitig ausschließen. Es kommt dann darauf an, in welche Richtung man kompromißbereit ist und so hat jeder Hersteller seine Schwerpunkte und versucht auch durch Spezialteile auf besondere Kundenwünsche einzugehen.

0

Ich glaube dass es da eher um Informationen rund um die Zulieferer und das Herstellungsverfahren geht. Ich meine - jeder MItbewerber kann Teile kaufen und Benchmarking betreiben, da findest du auch heraus welche Materialien genommen wurden. Machen eh fast alle, auch z.B. dt. Automobilhersteller (jetzt vll nicht mit Bremsbelägen).

Speed triple Bj 2000 Hinterradbremse hat keine Bremswirkung

Speed triple Bj 2000 Hinterradbremse hat keine Bremswirkung, Beläge erneuert und natürlich Bremskolben gereinigt die flutschen und trotzdem kann ich mich auf den Bremshebel stellen und es passiert nicht's

...zur Frage

Wieso werden meine Bremsbeläge dicker?

Hallo Leute!

Mal wieder ein kleines Problem mit meinem Moped.

Also, ich habe vor ein paar Wochen neue Bremsbacken gekauft und sie einbauen wollen; das ging nur sehr schwer, weil sie wohl etwas zu dick für die Trommel waren. Also 60er Schleifpapier rausgeholt und jede Menge Belag abgeschliffen.

Bei der ersten Probefahrt schliffen sie dann nur noch ein bisschen und ich dachte mir: "Nach ein paar km werden die wohl wieder OK sein."

Es wurde aber einfach nicht besser, ich erreiche meine Höchstgeschwindigkeit nicht mehr und am Berg bricht sie ein... :-(

Also wieder abgeschliffen, dann musste es ja gut sein.

Denkste, es schliff noch ein ganz kleines Bisschen. Ich dachte mir: "So, jetzt muss sich das aber abnutzen"

Aber es wird wieder mehr!!!

Wie kann es sei, dass meine Beläge quasi "Aufquellen"?

Eigentlich wäre das ja gut und schön, dann muss ich sie nicht so oft wechseln ;-)...

Aber so kann das ja nicht weiter gehen. Ich habe bestimmt schon 7x das Hinterrad (klar, vorne wäre ja zu einfach) ausbauen müssen.

Danke für Eure Hilfe!

Gruß Afbian

P.S. : Achja, die Trommel müsste ich wohl mal ausdrehen lassen, die Beläge (auch die vorherigen) sind nämlich einseitig verschlissen...

...zur Frage

Liegen "stumpfe" Bremsen eher an den Belägen oder an der Bremsanlage insgesamt?

Wie wahrscheinlich ist es, das sich "stumpfe" Bremsen mit anderen Belägen verbessern lassen? Liegt das normalerweise an der kompletten Bremsanlage. Oder kommt das auf das Modell an und es gibt keine pauschale Antwort auf diese Frage?

...zur Frage

Ich will die Bremswirkung meiner Triumph Tiger 1050 verbessern. Welche Beläge könnt Ihr empfehlen?

...zur Frage

Kann ich als Leihe die Bremsbeläge selber wechseln?

Ich bin kein Schrauber habe aber auch keine 2 linken Hände. Habe jedoch noch nie selber die Bremsbeläge gewechselt und es ist ja schon mit das wichtigste Teil am Motorrad. Kann ich es selber machen? Macht ihr es auch selber?

...zur Frage

Vorderradremse ruckelt nach Bremsbelagwechsel?

Hi, Letzte woche wurde im Rahmen der TÜV-Untersuchung bei mir neben dem Vorderreifen auch die Bremsbeläge vorne gewechselt. Mir ist nun aufgefallen, dass erstens der Bremsflüssigkeitsstand im Behälter höher ist, und 2. dass bei Fahrtbeginn bei den ersten malen kräftig bremsen die Bremse seltsam ruckelt, etwas ähnlich als würde das ABS einsetzen (was ich nicht habe), was ich vorher nie bemerkt hatte. Ist das normal, da es nachdem man ein paar mal kräftig gebremst hat wieder normal ist, benötigt der Bremsmechanismus also eine kurze "Aufwärmphase"? Oder ist es ein anzeichen dass irgendwas nicht stimmt, z.B. dass die Bremsflüssigkeit gewechselt werden sollte? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?