Tipps für den Motorradkauf in England gesucht

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn das Moped mit den Papieren in Deutschland beim Spediteur steht und Du mit einer Kopie beim Generalimporteur nachfragen kannst ob alles in Ordnung ist, bzw. beim Strassenverkehrsamt überprüfen kannst ob das Moped eventuell gestohlen ist und überhaupt in der BRD zugelassen werden kann, kann Dir nicht viel passieren.

Allerdings ist der Preis viel zu hoch für das Baujahr und das Betrugsrisiko nicht auszuschliessen, ich würde mir mal bei Mobile.de die Angebote ansehen, da kriegst Du ein wesentlich jüngeres Bj mit ein paar KM mehr ums gleiche Geld und bist auf der sicheren Seite.

Guckst Du:

http://suchen.mobile.de/motorrad/suzuki.gsxr+600.html

Was kostet der Transport mit Spediteur? Was kostet die Maschine? Ist der angebotene Preis glaubhaft, oder ist es ein "super" Angebot? Ich würde die Finger davon lassen, wär mir doch etwas zu unsicher, um es vorsichtig zu formulieren.

Hallo Yokstar, lass die Finger von diesem "Geschäft". Ich hatte vor 2 Jahren über Mobile mir ein Auto kaufen wollen und auch ein passendes gefunden, allerdings in England. Der Verkäufer bot mir die gleichen Leistungen wie Dir an, behauptete auch das er vorher in Deutschland gelebt hat und nun wieder beruflich in England ist. Nachdem ich Ihn über genaue Daten wie Fahrgestellnummer und Erstzulassungsbescheinigung sprich Kopie vom Fahrzeugbrief bat, brach der Kontakt ab. Ein paar Tage später entdeckte ich das gleiche Auto in Ebay, jedoch hier in Deutschland, mit Telefonnummer vom Eigner. Ich rief dort an und es stellte sich heraus das der Verkäufer aus England diese Anzeige nur gedoppelt und seine Daten einfach hinterelegt hatte. Also nochmal lass die Finger weg von diesem Angebot. Gruß hojo.

Hallo, Artikel ist nicht mehr ganz aktuell, aber das ganze kommt mir bekannt vor. Denke auch gerade über so einen Handel nach. Es ging bei Dir nicht zufällig um eine HD Bj. 2005 die ein Polizist verkaufen will der bis vor kurzem noch in Deutschland war? Gruß Tom

Also es handelt sich um eine GSXR 600 9000 km runter bj 2007 für 5000 €. Der Verkäufer hat mir bereits eine Kopie seines Ausweises und den Fahrzeugpapieren zukommen lassen... Allerdings ich bin echt skeptisch.... Conyers Charls heißt der Gute...

Möchtest von mir auch eine Kopie von Fahrzeugpapieren? Lass mir einen Tag Zeit;-)

Folge deinem Bauchgefühl, das ist schon richtig.

0

Auf die Insel kannst Du gut fahren um einen schönen Urlaub zu verbringen. Auch die Historie ist spannend, bis hin zu Avalon und Co, aber Geschäfte d´mit den Jungs? Nee, lieber nicht. Unter Stöbern findest Du hier einige ausgesprochen merkwürdige Berichte. VG 1200RT

Welche Maschine gibt es in GB, die man hier nicht kaufen kann. Auch ich kann mich nur den Empfehlungen, insbes. von Geraldine anschliessen. Hinfahren, Geld mitnehmen, Bezahlen und nach Hause fahren, oder besser Finger weg lassen;-))

Ich habe mal probehalber einem englischen Anbieter angeboten, seine Maschine vor Ort zu besichtigen und dann ggf. mitzunehmen. Der Kontakt brach sofort ab - warum wohl? Also Finger weg! VG antbel

So gut, so schön, so günstig, so verlockend kann kein Bike sein, daß ich von England etwas kaufen möchte. Außer - ich bin auf der Insel und kann das Teil anschauen, probefahren, Papiere checken und bar bezahlen und mitnehmen. Ansonsten laße ich die Finger von. - Du solltest das auch machen, wenn Dir Dein hart verdientes Geld was wert ist. lg hj

Hallo Yokstar! Aus England würde ich nur dann ein Motorrad importieren, wenn ich es selbst nach Hause fahren kann. Dann nehme ich das Geld mit, bezahle an Ort und fahre gleich damit zurück. Wir hatten hier schon so viele Fälle zu beklagen, wo es um reinen Betrug ging. Pass sehr, sehr gut auf, wenn Du ein Motorrad in England einkaufen willst. Sie sind die Meister im Betrug!

Ich nehme an, dass das Angebot über mobile.de läuft. Ich würde ganz unbedingt die Finger davon lassen. Das riecht förmlich nach Betrug. Was passiert denn, wenn dir das Fahrzeug nicht gefällt? Wird der Verkäufer den Rücktransport auch bezahlen? Ich denke nicht.

Von Betrugsfällen aus dem Ausland, insbesondere England, hört man recht häufig. Auch wenn es günstig klingt, lass es lieber. Das ist alles zu unsicher.

Gruß, Stefan

Natürlich bezahlt er den Transport. Du musst die Euros nur vorher auslegen. Das Geld ist weg. Überweise mir das Geld, dann hast Du wenigstens noch ein Dankeschön für die „gute Tat“.

Schreibe mal, Du möchtest das Bike selber abholen und dann das Geld überweisen. Barzahlung machst Du nicht, wegen „Knüppel-auf-Kopf----Geld weg und Beule“ Mal sehen, wie er reagiert.

Wenn das Motorrad so günstig ist, warum bietet er es nicht in GB an? Dort gibt es auch „dumme“, aber die könnten „zuhauen“ wenn sie betrogen werden. Gruß Bonny

Hmm - dass ich nicht auf das mit Geld überweisen gekommen bin - stell mich aber gleich an ;-)

0
@Kaheiro

he - nicht drängeln, wie in England, immer schön in einer Reihe aufstellen (die machen das wirklich konsequent)

0

Vergiss England. Die Engländer sind Meister im Betrügen, ohne dabei rot zu werden.

Was möchtest Du wissen?