Teile für Chopper neu / gebraucht?

1 Antwort

Suchst du vielleicht nach Lenkerendenspiegel? Die hat so ziemlich jeder Zubehörhändler massenweise im Programm, achte aber darauf, dass eine ABE vorhanden ist und ein Kreis mit 78mm Durchmesser in den Spiegel passt.

Ich möchte mal subjektive Sachen außen vor lassen, denn schön finde ich diese Dinger nicht, aber bedenke bitte folgendes:

Lenkerendenspiegel, die unterhalb des Lenkers liegen, bringen dir quasi nichts. Die gesetzliche Vorgabe für Rückspiegel bei Motorrädern lautet, dass diese in einem Blickwinkel von maximal 55° liegen dürfen. Bei Spiegeln die unterhalb des Lenkers liegen, ist das im Endeffekt nicht realisierbar.

Im Falle einer Polizeikontrolle wird das definitiv überprüft und bemängelt, wenn du um den Inhalt des Spiegels sehen zu können deine Arme aus dem weg bewegen musst. In solch einem Fall droht ein Bußgeld von 15 Euro und du musst mit passenden Spiegeln vortanzen.

Woher ich das weiß:Recherche

Super gut erklärt. Es stimmt, in den "Lenkerendenspiegeln" sieht man nichts wenn man die Arme nicht einzieht. Besonders beim Lenken in einer Kurve verliert man leicht die Gewalt über das Moped. Habe selber die Erfahrung gemacht und die Spiegel nach knapp einer Stunde wieder entfernt. Habe den "Schrott" verschenkt, da niemand dafür Geld ausgeben wollte. Gruß Bonny

0
...wenn du um den Inhalt des Spiegels sehen zu können deine Arme aus dem weg bewegen musst.

Bei meinem Moped (SV 1000 S) ist das der Fall, bei einer serienmäßigen Verkleidung und serienmäßigen Spiegeln. Und nun? Arme operieren?

0
@deraltealte

Wenn du die Arme im Bewegung musst, um den Spiegel zu sehen, hast du richtig komische Arme, immerhin sind die Spiegel an der Frontverkleidung oberhalb des Lenkers montiert.

Wenn du allerdings den rückwärtigen Verkehr nicht beobachten kannst, weil dein Arm in der Reflektion sichtbar ist, dann ist das rein rechtlich betrachtet trotzdem erst mal kritisch, allerdings wird es durchaus schwer das bei einer Polizeikontrolle nachzuweisen. Solange du den rückwärtigen Verkehr beobachten kannst ist es einem Polizisten erst mal egal, ob du dafür den Ellenbogen anlegen musst.

Ich persönlich hatte da bei meiner CBF 600 S, die das gleiche Problem hatte, eine Spiegelverbreiterung angebaut. Sah scheiße aus, aber damit konnte ich problemlos an meinen Ellenbogen vorbei schauen, ohne die einziehen zu müssen. Das ging mir nämlich etwas auf den Sack.

Aber das Problem bei Lenkerendenspiegeln ist nicht, dass der Arm in der Reflektion sichtbar ist , sondern der Spiegel selbst vom Arm verdeckt wird. Damit muss man die Hand vom Lenker nehmen oder den Arm ungünstig verdrehen. In beiden Fällen leidet die Kontrolle des Motorrads darunter. Außerdem ist der Blickwinkel zu hoch und man muss den Kopf in der Regel eindrehen um den Inhalt des Spiegels zu sehen. Beide Probleme werden beanstandet.

0
@fxhbr
Sah scheiße aus...

Das ist der entscheidende Grund, warum ich von einer Verbreiterung bisher abgesehen habe. :)

0

Okay ihr habt mich überzeugt, da mir persönlich die spiegel sehr wichtig sind und ich sie auch häufiger als andere benutze...klar sieht vllt "lässig" aus aber Sicherheit geht vor- da mein erster Unfall knapp n Jahr erst her ist sollte ich das Thema Moped Cruisen eher vernünftig betrachten anstatt auf Optik zu gehen...Danke für eure Meinungen dazu...frohe & sichere Fahrt euch allen 😉🤙

0

Was möchtest Du wissen?