Tankumrüstung Yamaha Virago 535 XV

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Theoretisch ja, ist aber mit einigem Aufwand verbunden, siehe auch: http://www.motorradfrage.net/frage/kann-man-nachtraeglich-eine-tankanzeige-einbauen-

An meinem Motorrad habe ich eine Warnlampe, aber: die springt an, wenn ich damit noch rund hundert Kilometer fahren könnte und manchmal auch schon, wenn ich das Motorrad auf den Seitenständer stelle.

Problem ist hier, das der Sprit im Tank fröhlich hin- und herschwappt und du selbst mit einem nachgerüsteten Tankschwimmer dann auch nur rel. genau Werte angezeigt bekommen würdest, wenn die Kiste ruhig und vor allem gerade steht. Während der Fahrt würde die Anzeige also ebenfalls fröhlich pendeln und du würdest wieder nur raten können ;-)

Diese Warnlampe gibt es bei den Euromodellen nicht. Leider. Aber danke.

0

Tankanzeige ist meist nur ein Richtwert. Volltanken, Tageskilometerzähler auf null stellen und fahren bis Du auf Reserve schalten mußt. So, jetzt hast die Kilometerleistung mit einer Tankfüllung und noch etwas Reserve. Das mache ich bei jedem Tankstopp. Bei mir ist nach 120km einfach Schluß mit lustig. Dann muß ich einfach 11,5 bis 12,5 Liter nachtanken. Bei einer Virago 535 wird man wohl das doppelte an km fahren können. Hast Du keine Tageskilometeranzeige - die kannst extra nachkaufen. Ist aber natürlich separat und nicht im Tacho integriert. lg hj

Gott-sei-Dank gibt es scheinbar auch Männer, die zumindest den Versuch machen, einem zu helfen und nicht dumme Sprüche vom Stapel lassen. Danke Hansimax! Ich weiß, dass ich ca. 200 km fahren kann, aber einmal beim Tanken die Kilometeranzeige auf Null stellen vergessen und schon beginnt das Raten. Die rote Lampe für die Kraftstoffreserve FEHLT NÄMLICH BEI DEN EUROMODELLEN (gell, ihr Experten).

0
@Principessa

Dafür hast du aber einen Benzinhahn mit Reservestellung! Den darfst du natürlich beim Volltanken nicht vergessen von "Reserve" auf "Open" zu stellen. :-))

So wie es mir auch Mal passiert ist, in grauer Vorzeit. Da war dann lustiges Schieben angesagt...

0
@Principessa

@Principessa --- Hallloooo --- Man versucht Dir eine vernünfte Antwort zu geben und Du kommentierst so??? Woher sollen alle wissen, dass die Virago 535 XV keine Tankkontrollelampe hat, Du Experte. Hätte ich Deinen Kommentar vor meiner Antwort gelesen, hätte ich nicht versucht Dir einen Rat zu geben. Erst ein paar Minuten hier und schon so einen Auftritt. Ist nicht "toll", was Du da gemacht hast. ;-( Bonny

0

Auch bei meiner Intruder ist immer ein bisschen Rätselraten angesagt, denn je nach Fahrweise schaffe ich mit einem vollen Tank 120 bis 200 km. Deswegen, bei relativ "normaler" Fahrweise, tanke ich bei etwa 150 gefahrenen km.

Tankanzeige ist nett, aber nicht unbedingt nötig. Denn so genau sind die auch nicht. Die 1200 Bandit z.B. zeigt bis 150 km noch einen halbvollen Tank an, danach, nach den nächsten 50 km, ist der Tank leer, und die Anzeige auf "leer".

Übrigens Principessa, die Virago ist doch ein Chopper. Da braucht man son Schnick-Schnack doch nicht....

Selten, dass ich eine Frage nicht nur gut nachvollziehen, sondern auch "nachfühlen" kann.

Meine Intruder hat weder Tankanzeige noch eine Kontrolllampe. Ich musste es mir angewöhnen nach Tageskilometer zu fahren. Aber nicht immer fährt man mit dem gleichen Spritverbrauch, auch lässt man manchmal das Moped laufen ohne zu fahren. Bei einem großen Tank nicht so das Problem. Als ich noch den kleinen Tank hatte (11 L, davon angeblich 2 L Reserve) war es oft eine ziemlich "haarige" Sache.

Bei einem Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern kam man nicht weit. 120 -130 Km in der Stadt. Wenn einem die Leistung beim Überholen plötzlich wegbleibt, oder in der Kurve wegen Spritmangel der "Bock" buchstäblich "bockt", ist es alles Andere als angenehm. In "Schräglage" schnell den Benzinhahn umstellen, das lernt man mit der Zeit.

Die Angst wegen Spritmangel liegen zu bleiben und man nicht weiß wo sich die nächste Tankstelle befindet, macht auch keinen Spaß. Deshalb habe ich mir extra ein Navi gekauft. Einmal für die Tankstellen und zum Anderen, dass ich weiß wo ich genau bin, wenn ich den ADAC bestellen muss (aber noch nie gebraucht). Die Reserve reicht nur, wenn man schon in Sichtkontakt zur Tankstelle ist.

Ich habe nach "Nachrüstumbauten" gesucht. Nichts Brauchbares gefunden. Nur mit erheblichen Aufwand. Da ich handwerklich nicht ganz ungeschickt bin, habe ich es versucht, selber so etwas zu entwickeln (Dankdeckel mit Flüssigkeitsanzeige usw.). Wurde auch nichts. Ohne Eingriff in den Tank ist kaum etwas Vernünftiges zu machen. Also, ein größerer Tank. Das Beste, was ich machen konnte. Heute komme ich über 220 km weit, noch genügend Reserve und ein Navi in der Packtasche, das ich zur Not benutzen kann, um Tankstellen zu finden.

Der Tageskilometerzähler ist noch heute einer der wichtigsten Instrumente an meiner "Trude". Finde Dich damit ab (wie ich es musste), es gibt sicher kaum einfache und preiswerte Alternativen. Gruß Bonny

Ich habe auch angeblich 3 Liter Reserve (von 13), tatsächlich beträgt die Reserve aber nur einen halben Liter!

0
@badboybike

Ich habe es nie "ausgelitert". Die Reserve hätte man sich sparen können. Umschalten bringt nur, wenn die Tankstelle in Sichtkontakt ist und man spart nur die paar Hundert Meter schieben.

Wenn Dir mal ein größerer Tank "über den Weg läuft", greif zu. Meiner war, zugegeben nicht grade preiswert (umgebaut, Metalliklack usw.), aber ich habe keinen Cent bereut.

Der Tank, die Bremsen und die Gabelfedern sind die wenigen Schwachpunkte einer Intruder. Alles habe ich optimiert und ich habe heute ein "Super-Bike". Möchte mit keine andere Chopper tauschen. Trotzdem muss man eine Intruder fahren können und nicht von ihr gefahren werden. Aber das weißt Du ja genauso gut. Eine Trude ist eben "die Besondere" unter den Choppern (egal ob 1.400 oder 800). Gruß Bonny

0
@Bonny2

Genau, da hast du Recht. Unsere Bikes sind etwas Besonderes. Ich habe gerade auf Stahlflex umgerüstet - jetzt kann ich wieder mit 2 Fingern bremsen. Mit den Gabelfedern bich ich eigentlich recht zufrieden, nur die harte Federung hinten bereitet mir etwas Bauchschmerzen auf holpriger Strecke (hab hinten um 3 cm Kürzere verbaut). Dafür liegt sie in Kurven wie ein Brett, und eiert nicht mehr so rum.

0

"Raten"? Ich nenne es "Tageskilometerzählerstandablesen. :-)

Entzückende Antwort, wie immer! ;-)))

0
@user1332

Auch ein schöner Rücken kann entzücken. Nee, daß passt jetzt nicht. :-)

0

Ich vermute, diese überaus sinnige Antwort kommt von einem Mann. Wenn ich das wollte, würde ich keine technisch versierten Männer nach einer Nachrüstmöglichkeit fragen. Ist DEIN Tageskilometerstand etwa "abgelaufen" lach

0
@Principessa

Deine Vermutung trifft zu. Ich nenne mich "deralte", nicht "diealte".Weiterhin: Mein Tageskilometerstand ist noch lange nicht abgelaufen.

0

Was möchtest Du wissen?