Tankt ihr auch immer die gleiche Marke ?

2 Antworten

Also der Kraftstoff muss erst mal die Anforderungen der EU Norm EN 228 erfüllen. Und das ist bei allen Kraftstoffen markenunabhängig der Fall.Die drei großen Raffinerien in Deutschland produzieren für alle Hersteller. Bei der Shell Raffinerie in Köln Godorf werden alle Tankwagen aller Marken und freien Tankstellen befüllt. Anschließend kommen nur noch die markenspezifischen Farbstoffe und Additive hinzu und das war´s auch schon. Die Zeiten, wo der Sprit an freien Tankstellen vieleicht von etwas geringerer Qualität war sind lange vorbei.

Ich tanke immer bei Jet, sie sind immer ein paar cent billiger aber wichtiger ich kenne die Leute dort, falls ich ausversehen mehr getankt habe als ich Geld dabei habe , was noch nie passiert ist. Ich tanke auch immer super.

Gebrauchte SM aber welche Marke oder Modell?

Hallo Gemeinde. Ich suche eine Supermoto. Angebote gibt es ne Menge und man blickt nicht so echt durch. Eigentlich ist jeder von seiner im Besitz befindliche das absolute. Andere reden von nicht Autobahnfähig. Und und und.

Durch das viele Fragen und lesen werde ich immer mehr verwirrt. Bin von KTM zu Husaberg gekommen. Dann zu Husqvarna und jetzt hab ich ne KTM Duke angeboten bekommen. Eine Kauf oder Markenentscheidung hab ich immer noch nicht. Vielleicht kann mir hier der eine oder andere einen Tip geben.

ca 5000 Euro möchte ich ausgeben. Ne Supermoto muss es sein. Bin kein Heizer aber hin und wieder möchte ich auch mal den Anzug spüren. Auch mal kurz auf einem Rad fahren. Bin auch am schrauben und mache alles selbst. Zumindest was in der Garage mit Werkzeug so machen kann. Außerdem möchte ich vielleicht 2 mal im Jahr ne Fahrt von ca 200 KM einfach machen. Wäre aber auf der Autobahn. So, vielleicht kann mir der eine oder andere eine Marke oder Modell empfehlen.

Grüsse an alle Biker Hatte hier schon mal diesbezüglich gefragt, wurde aber an Händler verwiesen. Da denke ich, will der Händler dann seine Angebote verkaufen

...zur Frage

Aprilia Mana GT850 "Automatik" Würde Dich mal reizen die zu fahren?

Meine neugier nach einem neuen Motorrad läßt nicht nach. Meist scheitert dann der Kauf oder die Tauschidee aus einem bestimmten Grund. Habe die o.a. Maschine entdeckt. Baujahr 2011 mit 26.000km und Scheckheftgepflegt für 3850€. Da ich mit dem ewigen Schalten an meiner Honds Transalp auch mal ab und zu Maleur habe, dachte ich nun eine Automatik wäre mir recht. Sie ist zwei Jahre jünger als meine Transalp und hat die gleiche Kilometerzahl. Möglicherweise müßte ich noch was draufzahlen. Das Problem ist sie mal zur Probe zu fahren, denn ich möchte deswegen nicht durch ganz Deutschland fahren. Auch in meiner Nähe gibt es die nicht, so daß es ein blinder Tausch wäre. Also die Transalp zu verkaufen und die Aprilia zu kaufen. Jedenfalls würde ich das schon mal reizen eine Automatik mit 76PS zu fahren. Aber derzeit ortlich unereichbar. Ich frage mich nur, warum nicht noch mehr solcher Automatik Maschinen angeboten werden. Ist da keine Nachfrage da oder fehlt es halt am Angebot? Kennt jemand die Aprilia und kann was dazu sagen?

...zur Frage

Gebrauchte aus Italien. Wieso so günstig?!

Hallo, auf der Suche nach einem günstigen Gebrauchtmotorrad als Zweitmopped bin ich auf einige, extrem günstige Angebote gestoßen. Auffällig ist, dass gerade Neuwertige Maschinen oftmals mit italienischen Papieren, weit unter deutschen Gebrauchtpreisen verkauft werden. Ein Bekannter meinte (selbst halber Italiener), dass die Fahrzeugpreise in Italien wohl deutlich unter denen in Deutschland liegen würden. Da ich aber ein eher skeptischer Mensch bin und hinter solch günstigen Preisen immer einen Harken vermute, wollte ich mal nachfragen ob mir hier jemand die gewaltigen Preisunterschiede verständlich machen kann?! Als Beispiel... GSXR 600 SRAD aus Deutschland mit etwa 25.000km liegt bei ca. 2800 bis 3000 Euro. Gleiche Maschine wird von einem Händler mit italienischen Papieren mit 20.000km im "top Zustand" für 1950 Euro angeboten... Kommt mir nicht italienisch, sondern eher spanisch vor g...

...zur Frage

Ist quitschen bei starkem Bremsen mit dem Vorderrad normal? ABS!

Habe mich heute entschlossen zum TÜV zu gehen, obwohl HU erst im Februar fällig ist, denn im Februar fahre ich kein Motorrad. Der TÜV bemängelte die Bremsen, die stark quitschen würden. Bekam aber kein Mängelbericht deswegen. Er sagte nur, das sei für ein neues Motorrad mit 3000km nicht normal. Ich sollte es dort bemängeln, wo ich das Motorrad gekauft habe. Bin zum Händler, wo ich meine 1000km Inspektion gemacht habe. Er fuhr das erste mal los und es quitsche wie ein abgestochenes Schwein. Beim zweiten mal aber nicht mehr. Ich bin dann selbst gefahren und es quitsche auch kaum noch. Der Händler sagte es sei normal, daß Bremsen manchmal quitschen, wie bei Autos auch. Bin dann nach Hause gefahren und machte noch ein paar Bremsmanöver mit dem ABS. Manchmal quitsche es deutlich wieder manchmal gar nicht. Beim leichten Bremsen überhaupt nicht. ....WAS SOLL ICH NUN GLAUBEN? Wer erzählt mir nun die Story vom Pferd von den Beiden? Will sich der Händler vor einer Garantie drücken und sagt es wäre normal? Der TÜV sagte, die quitscht wie ne große, entweder mit der Einstellung oder mit der Bremsbelagmischung stimmt was nicht! Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?