Tank Ausbeulen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich kann man schon sagen das eine Beule ausbeulbar ist, nur der Aufwand und die Kosten zu einem gebrauchten oder neuen Tank dürfen dann keine Rolle spielen. Um in Deinem Fall eine klare Aussage zu treffen muss man die Beule mal gesehen haben. gruß hojo.

Ein Freund hat seinen Tank mal beim "Beulendoktor" ausbessern lassen. Die Delle war danach weg allerdings war es an der Stelle etwas unglücklich und der Lack war etwas mitgenommen. Hat sich dann am Ende zwei Monate später einen neuen Tank geholt. Jedenfalls hat er für die Ausbesserung 120 Euro gezahlt. Kannst ja mal fragen was die verlangen würden und gucken was ein Tank kostet.

Ich Wette, du hast eine Delle und keine Beule ;) sollte allerdings machbar sein. Eine Sauerei Sachen anderer zu beschädigen!

gruß Dennis

Google mal nach einem "Beulendoktor" oder frage in Deinem nächstgelegenen Autohaus nach einem solchen. Ohne äußere Beschädigung wird mit einem Zughammer die Beule rausgezogen.

Ich habe auch mal bei einem Tank Beulen entfernen lassen und das klappte super. Selbst der Lack war einwandfrei.

Checke parallel dazu aber auch das Angebot nach gebrauchten Tanks z.B. bei ebay oder biketeile. So bekommst Du eine Vorstellung vom Wert.

Vielleicht kannst du mal ein Foto hochladen? Unter größerer Beule kann ich mir alles von einen Hagelschaden bis zu einer faustgroßen Vertiefung vorstellen.

Wie silverbullet schon schrieb, erfahrene Werkstätten können sowas rausziehen. Und nicht auf die Idee kommen, da nen Knaller reinzuwerfen g ( http://www.chilloutzone.net/video/professionelle-hobby-klempner.html )

Gruß, Stefan

Habe mal eine kleine rundliche Beule im Tank beseitigen lassen. Das Herausziehen funktioniert nahezu perfekt. Lediglich an einer Kante sind noch minimalste Verformungen zu erkennen. Jemand der nicht weiß wo die Beule vorher war wird den Rest nur nach penibler Suche erkennen. Auch der Lack ist nicht beschädigt. Und das Ganze wurde ohne Ausbau mit der Ziehtechnik bewerkstelligt.

Im Übrigen haben die meisten Motorräder keinen doppelwandigen Tank, sondern nur dickeres Blech!

Anscheinend haben die verschiedenen Werkstätten keine Erfahrungen mit Moppedtanks gesammelt, deswegen immer nachfragen. Die Werkstatt die dieses Ergebnis abgeliefert hat, sprach von einer ca. 80% Chance, verbunden mit dem Hinweis das evtl. Lackschäden passieren könnten und es darf sich dabei nicht um scharfe Knicke im Tank handeln, dann geht ohne spachteln und schleifen nichts mehr.

Vermutlich wird es günstiger sein, einen Occasiontank zu ersteigern und dann diesen einfach farblich anzupassen. Die Yamaha XV 535 Virago gibt's ja in genügender Anzahl am Markt. Schau doch mal im web...

Vor einigen Jahren habe ich eine Beule in den Tank meiner Yamaha gehabt (umgefallen). Wenn die Beule flach und keine scharfen „Knicke“ hat, dann geht die Beule oft mit folgenden Trick raus:

Fülle den Tank mit Erbsen und gebe Wasser hinzu. Reis geht auch, ist aber auf Grund der Menge zu teuer. Der Effekt ist, dass die Erbsen aufquellen und die Beule rausdrücken. Darauf achten, dass die Erbsen nicht zu sehr aufquellen, sonst platzt der Tank. Gruß Bonny

Ergänzung: Der Tank ist hinterher beulenfrei, dafür mindestens um 20l größer und der Tankdeckel lässt sich nicht mehr zumachen. Wenn Dich solche Kleinigkeiten nicht stören, ok.

Ach ja, durch das größere Volumen des breiteren Tanks, musst du Dir auch ein John-Wayne Gehstil aneignen, sonst wirds zu unbequem beim Fahren.

0
@user1332

Nee, stimmt nicht. So habe ich damals die Beule aus meiner dem Tank bekommen. Den Trick hatte ich von einem „alten Biker“. Natürlich muss man aufpassen, damit sich der Tank nicht verformt. Mit dem Tankdeckel gab es keine Probleme. Der Benzinhahn mit Filter muss natürlich ab. Bei mir hat es funktioniert, wie bei vielen Anderen auch. Gruß Bonny

0

Und nach dem Quellen etwas Suppengrün und Speck dazu und eine halbe Stunde köcheln lassen - schon ist das Mittagessen gerettet ;-))))

0

...für EUR 199.-- im ebay - habe soeben gefunden - Reparatur dürfte wohl teuerer sein?!

Was möchtest Du wissen?