Tagfahrleuchten

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also ich überlege mir schon länger etwas anzubauen um ev. besser gesehen zu werden!

Dieser schlimme aber recht typische Unfall von Triplewolf's Bekannten bringt mich dazu die Sache doch jetzt etwas aktiver anzugehen !

Nachdem die Gesetzeslage beim Thema Nebelschlussleuchten/Tagfahrlich am Moped leider nicht 100%ig klar ist werde ich wohl zu 2 rel. hellen LED-BREGRENZUNGSLICHTERN greifen, welches bei Eu-zugelassenen Motoräder erlaubt ist, wenn sie STATT dem O-Standlicht geschaltet sind!

Gibt aber nicht sehr viel Vernünfiges in die Richtung...denke daher es werden wohl die

http://markt.motorradonline.de/produkt-639676-LED_Begrenzungslicht_P_Marker_fuer_einen_Micro_Flooter

werden. Nicht billig, aber dafür "formschön" :-)

PS: Glaube auch nicht das diese "Wunder" wirken, aber wenn sie mir auch nur einen "Einschlag" ersparen, haben sie sich schon gelohnt ! :-/

Endurist 14.03.2011, 23:09

Hier mal ein paar Anregungen für dich aus dem Transalp-Forum dazu s.

www.transalp.de/cgi-bin/forum/config.pl?read=115440 Gruß T.J.

0

Ich habe bereits seit November einen Satz Tagfahrleuchten in der Werkstatt liegen, und wenn ich ein paar kleinere Nachbesserungen an der Elektrik durchgeführt habe, werden diese an einem passenden Halter unter dem Hauptscheinwerfer montiert. Mehr als einen Mängelbericht kann ich nicht kassieren...... aber besser als weiterhin mit dem Tagsüber unwirksamen Abblendlicht übersehen zu werden! Bisher ist glaube ich aber noch niemand wegen "zuviel" Lampen vor den Kadi gezerrt worden, also werd ich es wagen!

Richtig, sofern sie eine E-Kennzeichnung haben darf ich die Tagfahrleuchten montieren. Wenn sie montiert sind müssen sie auch funktionieren. Denn alles was am Fahrzeug angebracht ist muß auch funktionieren (STVZO). Aber: benutzen darf ich sie nicht (STVO). Es ist zwar eigentlich ein Widerspruch, aber so steht es geschrieben. Also muß auch ein Schalter zum ein und ausschalten montiert werden. Es sei denn man geht über 3 meter Höhe, :) da ist dann fast alles erlaubt. Ps: nur unter 4 meter bleiben. ;)

In Österreich wurde im letzten Jahr das Tagesfahrlicht wieder abgeschafft,weil es kein Nutzen für die Verkehrssicherheit gebracht hat und ohne Grund haben sie es nicht abgeschafft.Bei uns ist es ja erst nur Pflicht für Neufahrzeuge und bei den neuen Biks ist es ja von Haus aus schon so das gleich beim Starten das Licht angeht und nicht zum abschalten.An Pkw ist es ja auch nur vorn ein Licht was mit der normalen Beleuchtung überhaupt nichts zu tun.Ich habe an meinen Pkw keins angebaut und am Bike ist es so wie ich schon geschrieben habe,ich kanns nicht abschalten.Meine persönliche Meinung dazu ist es bringt überhaupt nichts,im Gegenteil es gefährdet nur uns um so mehr als Biker.Und ich glaube auch das ist so eine Bestimmung die keiner so richtig braucht,bis auf die Zubehörhändler vielleicht.VG Frank

michlm 16.03.2011, 08:17

Das ist etwas aus dem Zusammenhang gerissen...

Durch das Licht am Tag wurden vor allem die Zweiräder (vorher als einzige am Tag beleuchtet) wieder stärker übersehen!

Das heist aber auch umgekehrt das wenn nur Zweiräder mit Licht fahren das sie offenbar doch besser wahrgenommen werden, was andererseits heist :

Mehr Licht = besser gesehen werden! ;-)

Mein Fazit daher:

Zuminderst bei uns in Ö wo jetzt wieder viel weniger PKW mit Licht/Tagfahrlicht unterwegs sind würde eine zusätzliche Beleuchtung am Moped dessen "duchschittliche Sichtbarkeit" wenigstens ein wenig erhöhen ! :-))

0

Grundsätzlich sieht man ein beleuchtetes Objekt bei Tag immer besser als ein unbeleuchtetes. Da moderne Bikes aber das Abblendlicht nur dann ausschalten wenn die Zündung aus ist oder der Anlasser sich gerade dreht, ist das kein Thema. Den Unterschied zwischen Abblend- und LED-Licht halte ich wiederum für nicht ganz so gravierend.

Studien gibt es übrigens in beide Richtungen - sowohl dass Tagfahrlicht was bringt als auch dass es nichts bringt, aber da es den Autofahrer nur eine kleine Handbewegung kostet, das Abblendlicht einzuschalten...

Glaube nicht, dass eine Inflation von Lämpchen oder LED-Leuchten die Situation irgendwie verändern wird. (ich weiss, das hast du nicht gefragt, wollte es aber trotzdem gerne loswerden). Mein Tip für solche Situationen ist, wenn jemand etgegenkommt der offensichtlich links abbiegen will nicht irgendwie nach rechts zu "zucken" sondern stur die Linie weiterzufahren. Auf die Art habe ich jahrelang den Frankfurter Stadtverkehr überlebt und praktiziere das auch heute noch.

triplewolf 13.03.2011, 21:50

Du bist nicht nur mutig, Du hast offenbar auch noch viel Glück !

0
fritzdacat 13.03.2011, 21:56
@triplewolf

Wenn du zuckst denken sie "der hat mich gesehen" und du bist Hundefutter

0
catwoman4 13.03.2011, 21:59
@fritzdacat

Ach du shitte, ich zucke ständig im Verkehr vor Angst. Egal ob Möp oder Auto. ICH BIN ABER KEIN HUNDEFUTTER, ich schmecke nicht so gut! ^^

0
19ht47 14.03.2011, 09:03
@catwoman4

hallo Verena, darf man dazu mal Deinen Mannfragen?

0
catwoman4 14.03.2011, 23:37
@19ht47

Natürlich, du kannst ihn alles fragen. Was möchtest du denn wissen? Grins

0

Servus Werner

Ich habe selbst keine und auch aus meinem Bekanntenkreis fährt niemand mit Tagfahrleuchten am Moped.

Obwohl die verboten sind sehe ich doch zunehmend immer mehr Mopeds mit diesen Dingern fahren, offenbar nimmt die Polizei keinen Anstoss daran und ich nehme mal an, dass die das tolerieren wenn nicht sogar für gut befinden.

Wenn ich eine Verkleidung am Moped hätte würde ich mir glatt solche LED`s in Form eines "bösen Blickes" montieren, egal ob die Polizei das toleriert oder nicht

catwoman4 13.03.2011, 22:00

Oh "böse" finde ich immer gut...........

0

Die Ideee, wie bei den Dosen auch ne Tagfahrlichtleiste zusätzlich zu motieren habe ich schnell verworfen. Sowohl die TÜV- als auch Dekra-Prüfer haben mir gesagt, dass dann keine neue Plakete vergeben wird, da es sich um einen gem StVZO für Kräder unzulässiges Bauteil handelt. Da weder mein Moped noch meine Klamotten incl. Helm in dunkelschwarz sind und ich sowieso für die Dosenfahrer mitdenken muss, hab ich die Montage schnell verworfen. Ich warte mal ab, was der Gesetzgeber entscheidet.

user5432 14.03.2011, 19:46

Ich werde die Tagfahrleuchten auch kurz vor dem TÜV halt demontieren, und danch wieder dranbauen :-)

0
Dustrider 15.03.2011, 10:42
@user5432

mopeds plug & play halt. ...so mach ichs mit dem Endtopf meiner XL.:-))

0

Für mich ist das Thema ganz einfach. Beobachtet einmal genau welche Lichter bei entgegenkommenden Autos besser wahrgenommen werden. LED-Leisten (z.b. Audi) oder normales Abblendlicht. Ich habe als die LED-Leisten rausgekommen sind, sofort welche ans Bike montiert! Bisher hat die Rennleitung noch nie die Lichter beanstandet - im Gegenteil - die finden es sogar sehr gut. Zusätzlich zu den LEDs habe ich immer bei Tag auch noch das Fernlicht eingeschaltet. Es ist mir total egal, was andere dabei denken. Blenden tu ich am Tag niemanden und wenn, dann vielleicht ein Bruchteil einer Sekunde. Und genau der Bruchteil ist lebenswichtig. Genauso fahre ich immer mit 2Fingern an der Bremse - egal wo. Ich verlasse mich niemals auf andere Verkehrsteilnehmer. Ich weiß ja nicht wie die ticken, oder wie es mit deren Aufmerksamkeit und Sehstärke bestellt ist. Bei einem Unfall sind wir Biker immer die 2ten. Genauso fahre ich in Ortschaften nie ganz rechts - eher mittig der Fahrbahn. - Somit habe ich noch ein bißchen Luft, falls mal ein Blinder einfach irgendwo rausfährt. Natürlich sind auch LEDs nicht die ultimaive Lösung um immer gesehen zu werden - aber wenn es nur 1x hilft, einen Unfall zu vermeiden, hat sich die Investition schon gelohnt. So sehe ich das. lg hj

Servus, bin seinerzeit bei Tag mit meinem Sportwagen in Österreich (um die Klappscheinwerfer nicht ausfahren zu müssen) mit den in der Stoßstange integrierten Neblern gefahren.

Bekam dann eine Strafmandat von ca. 20 Euro.

ein paar Monate später kam Licht bei Tag, welches auch durch eingeschaltete Nebelscheinwerfer erfüllt wurde.

Somit galt: Was unter identen Bedingungen bei Strafe verboten ist, ist ein paar Monate später Pflicht.

Meine Frage, was denkt sich der "Polizist"? Er hätte es damals auch durchgehen lassen können. Bzw. ist er nur ein Gesetzesvollzieher! Mit solchen Leuten kann man jedes Regime führen!

Gruß, Reinhold

Ich finde das besonders an manchem PKW die Tagfahrleuchten negativ auffallen, da sie blenden. Z.B. an Audis oder auch die billigen Nachrüstlichter. Allerdings fallen sie wie gesagt auf - denselben Effekt könnte man ja auch am Motorrad nutzen! Ich habe aber die Erfahrung gemacht das besonders der tote Winkel gefährlich für uns ist, da helfen auch Tagfahrleuchten nicht. Eher noch bei Abbiege-Verstößen..

In der Schweiz sind Tagfahrleuchten erlaubt und ich habe denn an meiner GS auch solche recht grellen Lichter montiert. Es geht mir weniger ums Sehen, sondern ums Gesehen werden.

Noch ist die Benutzung von Tagfahrleuchten an Motorrädern nicht erlaubt, auch nicht zusätzlich zum vorgeschriebenen Abblendlicht:

Das Nachrüsten von Tagfahrleuchten an Motorräder ist in Deutschland zwar erlaubt, ihre Nutzung allerdings nicht.

Darauf weist jetzt das Institut für Zweiradsicherheit (IfZ) hin.

Eine Genehmigung für den Anbau von Tagfahrleuchten an Krafträdern ist im Zuge einer Änderung der Regelung ECE-R 53 (Economic Commission for Europe = Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen) seit dem 24. Oktober 2009 festgelegt.

Dagegen wird in der StVO die alternative Nutzung dieser Tagfahrleuchten nicht geregelt.

Deshalb hat sich unter anderem der fahrzeugtechnische Ausschuss des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) mit dieser Thematik beschäftigt.

Hier wurde eine entsprechende Vorstandsvorlage verfasst, die die Verwendung von Tagfahrleuchten als Ersatz für das Einschalten von Abblendlicht rechtlich ermöglichen soll.

Damit Krafträder am Tag nun auch mit Tagfahrlicht fahren dürfen und das Abblendlicht nicht mehr anschalten müssen, muss noch der Deutsche Bundestag eine Änderung des § 17 Abs. 2a StVO herbeiführen.

Krafträder ohne spezielle Tagfahrleuchten müssen auch dann nach wie vor mit Abblendlicht fahren.

Und selbst wenn ich mir eine Rundumleuchte auf den Helm nageln würde,wage ich zu bezweifeln das dies etwas bringen würde.

Dustrider 15.03.2011, 10:40

...es sei denn sie ist blau, macht nen höllen Lärm.. und das Moped ist weiß/grün oder silber blau...;-)))

0

Werner, ich bezweifele das Tagfahrleuchten Unfälle, auch dieser Art, verhindern werden. Selbst wenn Du als 12m hoher, bunt beleuchteter Weihnachtsbaum durch die Gegend düst, wird dich irgendjemand entweder übersehen und ganz fasziniert direkt auf Dich zusteuern...

Was möchtest Du wissen?