Suzuki Klopfen im Stand?

2 Antworten

Du hast einen "Interpunktionsmarder" im Motor. Immer wenn Du anhältst, macht er sich durch Klopfen bemerkbar weil er raus möchte. Erhöhst Du die Drehzahl fällt er vor Ärger ins Koma.

Lass ihn raus, damit er Satzzeichen setzen kann. Dann wird er sicherlich auch ruhiger.

Ohne Satzzeichen zu schreiben ist unhöflich. Es lässt sich schwerer lesen. Möchtest Du vernünftige Antworten haben, dann gib Dir auch bei der Frage Mühe. Dann klappt es auch mit den Ratschlägen. Bonny

Krümmerdichtung (am Zylinderkopf) womöglich durch. Würde da nicht selbst rumbasteln, das gibt meistens ein Unglück mit der Verschraubung => Werkstatt

1

Dann müssten da ja aber Abgase rauskommen oder nicht?

0

Starthilfe - darf am Spenderfahrzeug der Motor laufen ?

Hallo

Eine alte aber ,für mich , noch immer unbeantwortete Frage .

Darf am Spenderfahrzeug ,der Motor ,während des Startvorgangs laufen ?

Danke

...zur Frage

125ccm Einspritzer geht beim Kupplung ziehen beim Abbremsen aus?

Hallo,

Mein 125ccm Einspritzmotor geht beim Kupplung ziehen aus z.B. ich fahre 6,5k umdrehungen 3. Gang 50 kmh ziehe Kupplung und bremse ab motordrezahl geht nicht auf leerlaufdrehzahl sondern senkt auf null ab motor aus. Manchmal jedoch senkt sie sich ab auf 1000 Umdrehungen fängt sich dann nochmal und geht auf 1900 Umdrehungen (erhöhte Leerlaufdrehzahl) wenn ich gas gebe wenn ich merke das sie ausgehen will bleibt sie an. Sie war vor paar tagen bei der Inspektion (vor der Inspektion trat das Problem schon auf dann die nächste 2 Tage nach der Inspektion war es wie weggeblasen unf plötzlich wieder da). Für mich fühlt es sich so an das die Drosselklappe komplett schließt und nicht in Leerlaufstellung geht. (Bitte keine dummen Antworten)

...zur Frage

Motorrad verliert an Leistung, ruckelt und geht aus?

Hi

Ich hatte jetzt zweimal das Problem, dass meine Maschine (suzuki gsf 600s bandit) beim fahren auf einmal kein Gas mehr angenommen hat und beim rechts ran fahren aus ging und zunächst nicht mehr ansprang. Hab etwas gewartet nach einiger Zeit ging es wieder. Im stand läuft sie manchmal auch nicht so rund, manchmal schon. Dazu kommt wenn ich sie warm fahre, dass sie oft dann auch nicht gut Gas annimmt, ruckelt und nachdem ich Gas gebe geht sie sofort wieder runter, wenn sie warm ist geht es dann meistens eigentlich.

Ich habe vor den luftfilter mal zu reinigen und da mal nachzusehen, weil ich vermute, dass ein Vakuum entsteht. Ich schau mir auch mal die Zündkezren an noch an.

Wäre sehr dankbar für Hilfe.

...zur Frage

Drehzahl instabil, nimmt kein Gas an?

Hallo, heute früh wollte ich mit meiner hyosung aquilia zur Arbeit fahren. Die ersten 5 km waren wie immer, egal ob auf gerader strecke oder halt an einer Ampel. Nach den besagten km musste ich an einer Ampel halten. Als ich wieder los fahren wollte, man es nur ganz schlecht Gas an und sind mit höchstens 30 km/h von der Kreuzung weg. An der nächsten Möglichkeit bin ich rechts ran und im stand ohne Gas zu geben sind die Drehzahlen von 0 bis auf 8000 Umdrehungen, das mehrmals hintereinander, motorrad blieb aber an. Als ich etwas Gas geben wollte hörte ich einen knall. Ich machte das Motorrad aus, wartete ca 3 min und wollte wieder starten. Motorrad ließ sich nicht starten, es hörte sich an, als wäre die Batterie alle, Lampen funktionierten und Batterie ist erst 2 Monate alt.

Hat jemand ein Rat??

Danke schon mal

...zur Frage

Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?

Hallo, Ich war heute mit nem Freund im Wald Offroad-fahren. Dabei ist mir meine Enduro (Suzuki DR650 SP44 (Kickstarter)) auf die rechte Seite gerutscht. (lag teilweise im Matsch)

Sie lag so 1min bis wir sie aufgehoben haben. Dann haben wir sie angekickt, aber als wir den ersten oder die anderen Gänge reinmachen wollten, ist sie abgestorben, als ob der Ständer noch draußen wäre (haben auch den Sensor abgeschlossen, half nichts)

Mir ist auch aufgefallen, dass im Stand ohne laufenden Motor auch der erste Gang nicht reingehen wollte

Nach hunderten Versuchen ging sie in den ersten Gang, brauchte aber ein bisschen Gas um am Leben zu bleiben, was teilweise auch noch nachdem wir aus dem Wald waren so war.

-----

Was mir aufgefallen ist, dass sie trotz gezogener Kupplung nach vorne rollt. Einstellen am Kupplungshebel hat nichts verändert.

Jetzt ist die Frage, kanns an der Kupplung/Kupplungshebel liegen? Ist aber nach rechts gefallen, sprich nicht auf die Seite der Kupplung. Oder ist irgendwas mit dem Getriebe, weil rechts auch der Kickstarter ist.

Aufjedenfall wollt der Neutral dann nicht mehr reingehen (Schaltung blockierte), hab die immer ein bisschen vor und zurückwippen müssen, dann ging er rein. Als wir dann nach Hause gefahren bin, musste ich die Gänge größtenteils reindrücken, als wären die Synchros im Eimer, oder ich hät die Kupplung nicht vollständig

gezogen.

----

Kann mir bitte einer Helfen, bzw. ein Tipp geben, was es den vielleicht sein kann. Getriebe ist ja von nem Gehäuse geschützt oder drückt das trotzdem durch?

Vielen Dank -Vinc

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?