Suzuki GS 500 F das ganze Jahr fahren?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich bin in meiner Juzgend mehrere winter durchgefahren - mit dem Moped. Wenn du die Alternative hast, daß du bei extrem schlechtem Wetter mit dem Bus fahren kannst, dann stellt sich die Frage ob das wirklich sinnvoll ist, mit dem Bike im Winter.

Du wirst über mehrere Wochen Verhältnisse vorfinden, die dich in den Bus zwingen. Dann ist es wirklich die Frage, ob es nicht besser ist, wenn du z.B. von November bis März gundsätzlich mit dem Bus fährst und den Rest des Jahres mit dem Motorrad.

Leiden tut die Maschine selbst bei guter Pflege unter Regen und Salzresten auf jeden Fall. Selbst wenn du im Winterhalbjahr wärmere Perioden mit regnerischem Wetter hast, dann fressen dir die Ralzreste im Regenwasser die Maschine auf.

was meinst du mit "dann fressen dir die Ralzreste im Regenwasser die Maschine auf", Rostet die mir dann voll weg? Kann man dem nicht irgendie vorbeugen oder zumindest was tun damit es nicht so schlimm ist?

0
@Razor89

Natürlich kannst du was tun. Alles was du tun kannst, verzögert das Rosten nur und kann es nicht verhindern. Du kannst die Maschine mit Konservierungsmittel einsprühen. Das stinkt dann eine zeitlang ziemlich.

Ein Motorrad ist kein Auto. Es hat tausende versteckte Ecken und Winkel die du nicht schützen kannst und in die sich die Salzlacke verkriecht und zu fressen beginnt.

0
@chapp

Die Verkleidung selbst leidet unter Wasser nicht wirklich. GfK Verkleidungen können durch Osmose von Salzwasser zerfressen werden. Das Problem ist, daß sich die Salzbrühe unter der Verkleidung verteilt und dort gut verstecken kann.

0

Hallo!

Es ist natürlich logisch, dass Teile an der Luft und wenn sie solchen Witterungsverhältnissen ausgesetzt sind schneller rosten, als ein Gefährt, was in der Garage abgestellt ist. Doch mit einer entsprechenden Versiegelung http://shop.preimess.de/nano_auto/lackversiegelung/index.html bekommt man auch dieses Problem in den Griff. LG

Jedes Fahrzeug und jeder Mensch leidet wenn es oder man dauerhaft den Witterungsverhältnissen ausgesetzt wird,das ist so.Das Moped würde ich wenigstens abdecken,günstige Abdeckplanen auch Faltgaragen genannt gibt es zur Zeit bei Lidl,habe selber drei Stück davon.

danke, guter Tipp mit Lidl, werd mal morgen hinfahren.

0

Moin! Habe eine GS 500 E (also Nackt) 16 Jahre lang (bis Oktober 2010) gefahren. Schade, dass Du nicht schreibst, welches Baujahr die 500 F hat.Sieh Dir (wenn möglich) den Rahmen im Bereich unterhalb des Lenkkopfes an. Dort fängt der Rahmen zuerst zu gammeln an. Weiterhin sieh Dir den Auspuff im Bereich Krümmer /Sammler an. Wenn der Auspuff nicht gepflegt wird (d.h. einmal pro Jahr säubern/entrosten + 800Grad-Lack) ist er nach 5 Jahren vollkommen fertig! Rostvorsorge ist das A+O bei dem Moped. Der Motor und die Elektrik haben mit feuchtem/kalten Wetter überhaupt keine Probleme und sind für 100.000 KM gut. Ein Gruß vom "Alten"

hast du die auch bei Schnee gefahren? Die GS ist Baujahr 2005, hat 50000 km auf dem tacho, aber vor 25000 wohl nen austauschmotor bekommen wie der Händler gesagt hat. Sieht sehr gepflegt aus, werd mir aber mal die stellen anschauen die du beschrieben hast, wenn ich da was sehen kann. War erst am schwanken weil ich von den 50000 km etwas abgeschreckt war, aber ich lese immer wieder das es nicht so auf die km ankommt, sondern auf den zustand, oder?

0
@Razor89

Bei Schnee gefahren? Bist Du verrückt? Dann kannst Du doch gleich ins Krankenhaus fahren. Anscheinend hast Du keine Vorstellung, was 48 PS mit dem Hintereifen anstellen.Das Moped braucht 5,5 sec von 0 auf 100. Also unbedingt bei Schnee das Moped stehen lassen! Von dem Thema abgesehen: Ein Ersatzmotor nach 25.000 KM ist nicht koscher. Der Urahn des Motors hatte mal 400ccm und stammt aus den Siebzigern. Der ist ausgereift ohne Ende.Wenn das Moped aus erster Hand sein sollte: Finger weg! Wenn nicht, versuch doch Kontakt mit dem Vorbesitzer aufzunehmen. Wenn der kein Schlitzohr ist, wird er dir schon das Richtige erzählen.

0
@deralte

ja du hast Recht, da ich noch kein Motorrad außerhalb der Fahrschule gefahren bin, hab ich keine Ahnung was 50PS sind, hab auch viel überlegt oder das ausreichend ist, von vielen aber zugesichert bekommen das 50PS für den anfang ausreichen. Ja die kann zwar dann in 5,5s auf 100 sein, man muss ja aber nicht unbedingt vollgas geben bei schlecher Witterung.

Was kann denn passieren wegen dem neuen Motor? Die Maschine hat jetzt ne Inspektion bekommen, Öl, Reifen gewechselt und so... und hat neuen tüv. Und der händler gibt ja noch ein Jahr Garantie drauf. Also was könnte da faul sein?

0
@Razor89

Siehst Du! So schnell kann man aneinander vorbei reden. Mit dem "neuen" Motor dürfte nichts passieren, wenn er gepflegt wird (z.B. Ölstandkontolle nach jeder zweiten Tankfüllung. Das ist kein Scherz, mein Moped hat IMMER sehr viel Öl verbraucht, obwohl er mit 75.000KM immer noch 46 PS auf die Rolle brachte.)Mir war es nicht geheuer, dass der Originalmotor schon so früh gewechselt wurde. Denn nach 25.000KM kann man nicht mehr von einer Montags-Gurke ausgehen. Da ist etwas bez. der Pflege schiefgelaufen. Und wenn der Motor "sauer" wird, vermute ich beim Rest des Mopeds auch Unzulänglichkeiten. Aber wenn ein Händler(von dem hast Du nicht berichtet) dem Moped 1 Jahr Garantie(nicht 6 Monate?)verpasst, bist Du auf der sicheren Seite. Dann wäre ja einiges abgehakt. Noch ein Punkt: Bei dem Km-Stand ist allmählich die vordere Scheibenbremse fällig. Wenn ja, solltest Du mit 300-400€ mit allem Drum und Dran dafür einkalkulieren. Ein Gruß vom "Alten"

0
@deralte

Ja mit der Garantie ist das so, ein halbes Jahr wird alles gemacht wenn was kaputt geht und die anderen 6 Monate müsste ich nachweisen, dass da beim Kauf schon was nicht gestimmt hat. Ja im endefekt ist das eig nur ein halbes Jahr Garantie. Wie erkenne ich ob die Scheibenbremse fällig ist? Ist eigentkich 2200€ ein guter Preis, oder ist das zu teuer für so ein Motorrad?

0
@deralte

Ja mit der Garantie ist das so, ein halbes Jahr wird alles gemacht wenn was kaputt geht und die anderen 6 Monate müsste ich nachweisen, dass da beim Kauf schon was nicht gestimmt hat. Ja im endefekt ist das eig nur ein halbes Jahr Garantie. Wie erkenne ich ob die Scheibenbremse fällig ist? Ist eigentkich 2200€ ein guter Preis, oder ist das zu teuer für so ein Motorrad?

0
@Razor89

Jetzt muß ich per Gedächtnis aus dem Handcuch zitieren: Einbaumaß 4,2-4,5 mm, Verschleißgrenze bei 3,8mm. Wenn also die Scheibe im Bereich der Bremsklötze deutlich dünner ist als die Aussenkante (kann man mit einer Mikrometerschraube messen, die wirst Du Dir aber wohl nicht besorgen können). Auf den TÜV-Bericht kannst Du Dich dabei nicht verlassen(eigene Erfahrung!!!).2.200€ ist kein Schnäppchen, aber angemesse, voausgestzt, meine schon erwähnten Stellen sind passabel.

0

Mit den ganzen Jahr fahren ist halt so eine Sache und kommt auch darauf an wo Du zum Beispiel wohnst.Ob in meiner Gegend an den Alpenrand wohnst,da kannst Du es vergessen im Winter mit den Bike zu fahren.Oder wenn Du im Flachland wohnst könntest Du dann Glück mit den Schnee haben aber die Kälte bleibt Dir dann auch noch erhalten.Ich weiß es nicht bei minus 10 Grad und noch mehr,da wirst mir schon wieder ganz........ hu Kälte.Da würde ich dann wie schon geschrieben auf den Bus oder die Bahn umsteigen wenn es geht,oder halt ein billiges Winterauto kaufen.VG Frank

Ich bin mit meinem Moped bei - 27° C gefahren. Schön war es nicht. Ich hasse die Kälte.

0

Alles leidet bei Kälte - auch Deine Gesichtshaut.

Unabhängig davon ist die GS 500 F für diesen Zweck ein sehr geeignetes Bike, denn es ist nicht übermotorisiert, also auch bei miesem Strassenzustand noch gut fahrbar und es ist ausserdem eines der wenigen, für die es auch Winterreifen gibt, sodass Du keinen Ärger mit der lieben Rennleitung bekämst.

Ich habe 10 Jahre lang eine BMW R 80 GS im Ganzjahreseinsatz gefahren, weil ich kein Auto hatte. Ein Motorrad leidet bei Eis und Schnee massiv. Wenn Du die Suzuki als Nutzfahrzeug und nicht als Putzfahrzeug siehst, ist es kein Problem. Was weggammelt, wird ersetzt ;-)

Ich habe die Maschine nach 128000 km und zwischenzeitlichen Totalschaden aber immer noch verkaufen können und wette, der Käufer hatte noch viele Jahre Fahrspaß :-)

au weia, das ganze Jahr durchfahren, finde ich hart. Gibt es keine Alternativen? Zug, Bus, Mitfahrgelegenheit, Stadtautos(sharing), Fahrrad? Zumindestens müsstest du dein Bike abdecken, wenn du schon in deiner Nähe keine Garage, bzw. Unterstellmöchlichkeit findest. Oder mal Aushänge anbringen?

hab bei mir im Ort schon rumgefragt, aber es gibt keine Garagen zu vermieten in der Nähe, naja bis zum Winter kann ich mir noch ein paar gedanken machen, jetzt überleg ich nur ob ich ein mir Saisonkennzeichen holen soll oder ob ich es für das ganze Jahr anmelden soll und auch in den kalten Monaten zu fahren.

0

Eine GS500F ist nicht unbedingt ein Wintermotorrad.

Jedes Fahrzeug leidet unter Sonnenbestrahlung und Temperaturschwankungen. Bei regelmässiger Pflege lässt sich der Verfallsprozess herauszögern. Je nachdem, wie alt die potenzielle Maschine ist, lohnt sich eine penible Pflege nicht mehr unbedingt- ein Augenmerk auf funktionierende Technik ist aber immer wichtig! Selbst wenn die Optik etwas leidet.

Ein gewisser Schutz bietet übrigens eine Abdeckung. Es gibt welche mit Sichtfenster am Kennzeichen und zum abschließen.

Gruß, Stefan

Wenn Du die Kälte, Glatteis, Schneetreiben, meist frieren aushälst - warum nicht? Ich würde das nicht machen wollen. Im Winter ist ein geheiztes Auto zum Arbeitsweg schon komfortabler, meinst nicht? Wenn ich nicht anders kann, würde ich mir eine Enduro mit Stollenreifen zulegen. - Dann bist auf der sichereren Seite. Denke auch an die Winterreifenpflicht. Solange im Winter nicht mit dem Superumbau von einer GS 500 wie unten arbeiten fährst.... (schmunzel)lg hj

wenns schneit würd ich da doch lieber den Bus nehmen, sonst hab ich eig vor mit dem Moped zu fahren. Im moment mache ich mir Gedanken über das Moped, ob das, das Wetter auch gut verträgt mit der Verkleidung.

0
@Razor89

Soso mit dem Bus, wenns schneit. Und was machste denn, wenns zur Arbeit schön ist und von der Arbeit heimwärts schneit? hmm

0
@hansimax

... und wenn Angst hast, daß die Verkleidung friert - dann machst eben ein Kuhfell drauf ;=)

0
@hansimax

xD ja nach 8 Stunden wird es wohl nicht von sonnenschein auf 20cm Neuschnee umschwingen

0
@Razor89

für Ihn, wenn er bisher nur Roller gefahren ist, würden 2cm Neuschnee mit der 5ooer Straßenmaschine reichen.

0
@hansimax

ja ich weiß nicht ob bei viel regen/sonne die verkleidung ausbleichen kann oder hässlich wird oder so

0
@Razor89

Eine Straßenmaschine ist kein Roller. Hat auch eine andere Bereifung. Die Reifen sind größer und das Maschinchen hat mehr Dampf. Also wirst Dich - wenn nicht geübt bist - langlegen. Das tut dann aber Deiner Verkleidung weh. ok?

0
@hansimax

ich denke mal, er will und muss es selbst ausprobieren (lach).

0

Hallo hansimax,

ist das der neue Winterreifen?

0

Wie siehts mit Deiner Leidensfähigkeit aus? Bist Du in der Lage bei jedem Sch...wetter wenns waagerecht regnet oder schneit Motorrad zu fahren?

weiß nicht, bin noch kein Motorradfahrer, früher bin ich Roller gefahren auch bei jedem sch... Wetter, mit den richtigen Klamotten ging das schon klar

0

besorg dir lieber für die eiseszeit wieder ein auto im winter is es zu gefährlich

Was möchtest Du wissen?