Suzuki dr 125 geschwindigkeit so wie kilometerzähler werden falsch übermittelt?

1 Antwort

Servus

Ein Schneckengetriebe hat eine feste Übersetzung, da ist nichts einzustellen.

Tausche den Tacho und ggf. die Antriebswelle.

Grüßle

36

Wie Nachbrenner schon schrieb, könenn der Tacho, die Welle oder beides defekt sein

Du solltest auf jeden Fall die Antriebswelle kontrollieren. Vielleicht hat da jemand dran rumgefummelt und sie ist ausgehängt ?

Wie ist das im Leerlauf ? Ist das im Stand oder rollt das Moped ?

0

Suzuki DR-650, 5. Gang schlägt gegen die Ketter

Hallo zusammen,

ich bin jetzt endlich auch auf meinem Motorrad angekommen, allerdings gibt es noch ein zwei Sachen die mich stören. Kurz zu mir und Mopped: Hab den Schein erst seit 11/2013, fahre ne Suzuki DR-650 SP44b, ohne alles. Maschiene hat 25k km gelaufen, grosse Inspektion, Ventile einstellen und Kette und Ritzel neu habe ich vor 2 Wochen machen lassen. Seit der Inspektion läuft die Karre im Vergleich zu vorher schon fast sanft. Allerdings: Im 5. Gang schlägts ordentlich gegen die Kette, so bei 3000 U/min und in etwa 90km/h. Bei der Drehzahl laufen die anderen Gänge allerdings immer viel ruhiger. Es fühlt sich so an als ob es gegen die Kette schlägt, besser kann ich das leider nicht beschreiben. Irgendwie so wie wenn man mit zu niedriger Drehzahl fährt. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.

Meine Frage: Kann das durch einen neuen Auspuff besser werden? Momentan ist noch der Originale verbaut. Oder sind 90km/h zu langsam für den 5. Gang? Sollte bei 3000 U/min doch eigentlich nicht so sein oder liege ich da falsch?

Gibt es noch andere Sachen woran das liegen könnte? Vielleicht Kette zu straff oder zu locker? Für Antworten oder Tips, oder auch Angebote für nen Auspuff wäre ich sehr dankbar!

MfG

...zur Frage

Welches A2 Motorrad für Anfänger?

Hallo, ich bin der Max 21 Jahre alt und neu in dem Forum.

Ich arbeite seit 6 Jahren bei einem Automobil und Motorrad Hersteller in der Werkstatt (bleibt ja nur einer :D) und habe wie so viele auch gleich eine Frage :)

Ich bin kurz davor den A2 Führerschein zu machen, und habe keinerlei Ahnung welche Maschine denn Passen könnte...

Moderne Naked Bikes und Supersportler gefallen mir GAR nicht da sie mMn oft lächerlich klein wirken. Zudem kommt das ich durch mein Hobby, das Kiten, oft mal durchs Gelände muss.

Ich kann zudem durch mein Wesen und meinen Beruf keine Große Maschine Gedrosselt fahren weil ich genau weiss das ich die Drossel nach 3 Wochen rausnehmen würde 🤷😁

Somit muss es eine Maschine mit Standard maximal 48 PS sein.

Ich hätte an so etwas wie Honda Dominator oder Suzuki DR650 gedacht. Habe eine DR im Topzustand mit 8000 Km für 4000€ gefunden.

Was sagt ihr dazu und was könnt ihr empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,

Max 😊

...zur Frage

Reduziert man beim Verkauf den Preis gleich um den Wartungsstau oder läßt man sich um den Wartungsstau runterhandeln?

Ich kenne das zumindest so, daß wenn man einen Verkaupspreis liest sich das Motorrad anschaut und wenn noch was zu machen ist es vom Verkaufspreis abzieht. Oder sehe ich das falsch? Jetzt brauche ich eure Erfahrung, denn vom Kauf/Vekauf von gebrauchten Motorräder habe ich keine Ahnung. Habe nur nagelneue Maschinen gekauft. Also nemen wir mal meine Honda Transalp als Beispiel. Wieviel sie nach 6 Jahren und 24.000km noch wert ist, weiss ich jetzt nicht. Aber nehmen mir mal an sie sei laut Schwagge-Liste noch 4.000€ wert. Fällig ist der Kettensatz, der vordere Reifen und die Bremsbeläge vorne. Schätze ich mal auf 1.000€ alles zusammen. Keine Ahnung ob das hinkommt. . Ach ja, die 24.000km Inspektion ist auch noch fällig. Nehme ich dann den Schwaggepreis als Verkaufspreis und lasse mich auf 3.000€ runterhandeln oder nehme ich 3.000€ als Verkaufspreis und lasse nicht mehr mit mir handeln, da ich schon alles berücksichtigt habe? Wie würdet ihr das machen? Nur für den Fall, daß ich es mir mit der Honda überlege. Gruß Liborio.

...zur Frage

Welche Reifenbauart darf ich ausser ZR noch fahren?

Ich brauche bald mal neue Reifen für meine Honda Deauville und suche nun was mit etwas mehr Profil da es schon auch mal weniger befestigte Strassen sein sollen.

Ich habe auch schon zwei Favoriten in vorne 120/70 und hinten 150/70 ausfindig gemacht: - Avon Trailrider - Conti TKC 80

Traglast- und Geschwindigkeitsindex lassen wir aussen vor weil das bei beiden passend gegeben wäre.

nur die AvonTrailrider habe ich in Radialbauweise gefunden --> vorn 120/70ZR17 und Hinten 150/70R17. (Beide Bauart Radial-Gürtel)

die Conti TKC leider nicht --> vorn 120/70-17 (Bauart Diagonal) und hinten 150/70 B17 (Bauart Diagonal-Gürtel)

Die TKC würden mir aber besser gefallen, hier also mein Dilemma ;-) Ein Motorradmechaniker sagte mir mal, dass ich auf gar keinen Fall was anderes als Radialreifen auf die Deauville machen darf, da sonst zu gefährlich...Wieso es so ist hat er mir aber nicht erklärt... Das Selbe hörte ich auch schon mal bei der Reifensuche für meine Suzuki DR 650 SE mit 17 Zoll Felgen...wer weiss dazu mehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?