suche Werkstatt oder Guzzi Mechaniker für Moto Guzzi Cali III Gespann Raum oder Nähe Trier

3 Antworten

Nun ja, wenn es denn klingt, als ob die Magnete gemahlen würden, dann werden Sie vielleicht wirklich gemahlen, weil die Lichtmaschine kaputt ist? Würde auch zu der sich entlandenden Batterîe passen, der Zündfunke bleibt dann bei einem Spannungsabfall irgendwann aus. Guzzi-Werkstatt kenne ich keine, ob Gespann oder kein Gespann dürfte bei deiner Problematik eh keine Rolle spielen.

Kelberg ist zwar ein Stück von Trier entfernt, doch hat Löhrs Motorradladen jetzt auch Guzzis im Angebot und auch eine Werkstatt. Frag da doch einfach mal nach (am besten telefonisch, e-mail funktioniert nicht).

Ich ringe mit der Fassung und mit meinen Worten! Hier hast Du die Adresse. Es ist ein Guzzi-Vertragshändler in TRIER: http://www.bikersdream-trier.de/

Danke, aber der hat keine richtige Werkstatt für solche Fälle. Da hatte ich schon mal angefragt.

0
@Ralle66

Wie bitte? Ein Vertragshändler ohne Werkstatt? Da ist ja wie `ne Kneipe ohne Getränke! Habt ihr den Typen noch nicht geteert und gefedert?

0
@deralte

Ralle66 -- Bist Du Dir sicher, dass es ein "Vertragshändler" ist? Verkaufsläden müssen nicht unbedingt eine Werkstatt haben, ist beim Autohändler sogar oft der Fall. Nach meinen Kenntnissen muss ein "Vertragshändler" eine Fachwerkstatt vorweisen. Die muss nicht in unmittelbarer Nähe sein. Neue Motorräder werden in Holzkisten geliefert. Wichtige Teile sind oft noch nicht angebaut (Lenker usw.). Das macht die Vertragswerkstatt. Garantiearbeiten, Inspektionen und Reparaturen verlangt der Hersteller von markenbezogenen Fachwerkstätten. Zumindest in Berlin. Gruß Bonny

0

Na, so lange ist der noch nicht Guzzihändler, ob der die ollen Modelle überhaupt kennt!!

0

Startproblem beim Speedfight 2

Habe ein ärgerliches Problem

Roller einen Tag nicht gefahren 50mal kicken nach 2 Std Standzeit 20mal kicken bis er anspringt!

das Problem ist aufgetreten seidem der Benzinhahn defekt war!

Dann folgende Arbeiten durchgeführt: Benzinhahn erneuert Zündkerze neu,Zündfunke getestet-O.K. Vergaser kpl. gereinigt Luftfilter gereinigt Frisches Superbenzin

keine Besserung!!!

Die Batterie ist 1 Jahr alt wurde über Winter mit einem Ladegerät geladen (Laden-Entladen) komischerweise bricht diese nach kurzen starten mit dem E-Starter zusammen. oder ist die Lichtmaschine hinüber?

aber wenn ich einen Spritzer Startpilot in das Vergaseransaugrohr spritze springt der Speedy beim ersten mal an und er läuft und läuft.

was soll euerer Meinung noch machen? kann doch nicht bei jedem Start den Startpilot benutzen

Danke im voraus

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Darf ich mit einem Seitenwagen auf für Motorräder gesperrten Strassen fahren?

Darf ich mit einem Gespann (weil Zweispurig) auf Srassen fahren, die für Motorräder gesperrt sind ?

...zur Frage

Beiwagen an Suzuki GS 450 L?

Hallo, kann mir jmd. sagen ob ich irgendeinen alten Beiwagen zb. einen "Velorex 562" an meine Suzuki GS 450 L anbauen darf/kann ohne zb. die komplette Gabel, Bremsen etc. austauschen zu müssen??? ... die Suzuki ist Bj.82

...zur Frage

Baumarktroller will nicht mehr

Hallo, ich habe von meinem Sohn einen Baumarktroller in der Garage stehen (Verkaufsbezeichnung Capriolo, Baugleich mit den REX-Fahrzeugen 4-takter), ca. 3 Jahre alt, aber nur ca. 1 Jahr gelaufen. Der Roller hatte von Anfang an nicht die beste Verarbeitung, was uns natürlich schon vor dem Kauf klar war, aber hier war wirklich nur der Preis entscheidend. Leider wurden auch die Inspektionen nicht eingehalten, und weil "das Ding" so völlig uncool war (er lief maximal 43 km/h), war leider auch nix mit Pflege und Wartung. Als erstes verabschiedete sich der Schalter, welcher den Motor bei ausgeklapptem Seitenständer unterbricht. Er war tatsächlich nur mit einem Schweißpunkt angeheftet. Die Kabel wurden zusammengesteckt und er lief wieder. Weil für meinen Sohn wohl wirklich alles cooler war als dieser Roller, blieb er also in einer Ecke der Garage stehen, bis ich die Idee hatte ihn zu verkaufen, bzw. ihn in der Stadt selbst zu fahren. Alle Versuche das Fahrzeug zum Laufen zu bringen, schlugen fehl. Neue Batterie, neue Kerze... nichts. Wieder einige Monate später, habe ich ihn in eine Roller-Werkstatt gebracht, mit der Bitte ihn zum Laufen zu bringen. Den mitleidigen Blick beim Abholen und den guten Rat: "naja, fahren sie ihn halt, solange er's noch macht" konnte ich ja noch runterschlucken, die 165,-€ Rechnung auch. Zuhause ausprobiert, funktionierte der E-Starter nicht mehr, aber nach zwei-dreimaligem Ankicken lief der Motor. Probefahrt gemacht und alles ok. Ich wollte noch ein Nummernschild und zwei neue Spiegel besorgen und die Plastikverkleidung, die etwas gelitten hat, wieder zusammenbraten und nun nach ca. 3 Wochen springt der Motor wieder nicht an. der E-Starter funktioniert auch nach dem laden der Batterie nicht. Per Kickstarter tut sich auch nichts und mit Hilfe eines Starthilfekabels ebenfalls nicht, wobei der Motor aber dreht. Nach Einsatz von Startpilot, verbrennt dieser, also der Motor läuft kurz, geht aber gleich wieder aus. Der Vergaser soll gereinigt worden sein und der Luftfilter ebenfalls, bzw. ein Vorsatz o.Ä. erneuert. Da ich das Fahrzeug weder verkaufen, noch verschenken, oder selbst fahren kann wenn es nicht läuft, wäre ich für jeden Tip (außer "schmeiß doch das Ding auf den Müll und kauf Dir was anständiges", hab' ich einfach schon zu oft gehört) sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?